Schlagwörter

mod_vvisit_counterHeute107
mod_vvisit_counterGestern236
mod_vvisit_counterDiese Woche1158
mod_vvisit_counterDieser Monat4790
mod_vvisit_counterAlle Tage1610842

Start Geschichte
Vereins Chronik - Seite 3 Drucken E-Mail


1986
Pappnasenball wieder am 15. Febr. bei Eints in Backemoor. Boßeln mit Grünkohlessen im Reitstall am 23. Febr.
Danach die Wahl des Jugendwartes in der Jugendversammlung. Für das Amt wird Ulrike Ernst gewählt, ihre Vertreterin
wird Maike Haak. Die Neuwahlen in der JHV bringen eine Veränderung für den Verein. Unser langjähriger l. Vorsitzender
gibt seinem Vorsitz ab. Mit Worten großen Dankes würdigt Klaus Gosch die 12 jährige Arbeit von Gustav Aßmann,
die er immer mit viel Ausdauer und Energie betrieben hat. Wir sind traurig über seinen Rücktritt, aber der Dank des
Ganzen Vereins ist ihm gewiß. Eine Pferdeplastik und ein Wandteller werden ihm überreicht und er wird zum
Ehrenvorsitzenden gekürt. Sein Amt wird nun in jüngere Hände gelegt. Heiko Koolmann wählt die Versammlung dann
einstimmig zum 1. Vorsitzenden. Dieser bedankt sich für das Vertrauen und will versuchen, sein Amt genau so gut zu
machen wie sein Vorgänger. Auch der Geschäftsführer Bruno Penning tritt zurück. Komissarisch wird Frau Irmgard Dormeyer
für das Amt bestätigt, ein Gremium will sich mit ihr an den Aufgaben beteiligen und aushelfen. Es findet sich dann aber
recht schnell Hergen Sanders, der bereit ist, die Hauptgeschäftskasse zu übernehmen. Zum Reitsportleiter ist Heiner Riecken
mit einer Enthaltung gewählt, Hallen und Platzwart: Kurt Bielawsky. Die übrigen Vorstandsmitglieder bleiben einstimmig im
Amt. In einer Mitgliederversammlung am 14. März im Clubraum wird den Anwesenden eine Information über den bisherigen
Stand des Neubaus einer Reithalle gegeben. Dazu sind der Samtgemeindedirektor/ Jümme Hans Dieter Becker,
der Kreissportvorsitzende Ait Aits geladen und Architekt Reinhard Thieben, der die Planung erläutert.
Die Reitfläche der Halle wird 20 mal 50 m groß sein. Hierzu kommen Clubraum und sonstige Versorgungsräume.
Die Finanzierung wird 750.000 DM betragen. Architekt Thieben und Samtgemeindedirektor Becker bezeichnen dies als günstig.
Zuschüsse erhofft man sich. Nach Aussprache und auch vorgebrachten Bedenken der Versammelten, wird nach einem
vorgelegten Antrag des Vorstandes, durch Abstimmung der 52 Anwesenden mit 49 Ja- Stimmen und 2 Enthaltungen-dem
Neubau einer Reithalle zugestimmt. Die Teilnahme an einem Turnier im März in Friedeburg von Ulrike Ernst und Heike Biermann
(Tammingaburg) bringt Erstere auf "Assan" in einem A- Springen, Kat B auf einen 1. Platz und Heike Biermann mit "Rexona"
im gleichen Springen auf den dritten Platz. Marcus Dirks gewinnt Deutsches Pony Derby in Raetede auf seinem Erfolgspony
Boomerrang. Bei einem "reiterlichen Vierkampf' im April in Oldersum, der die Disziplin Dressur- und Springreiten, Laufen und
Schwimmen umfasst. Kommt der Verein Tammingaburg auf einen 2. Platz. Inzwischen haben die Arbeiten unter Architekt
Thieben am Bau der neuen Reithalle begonnen. Unter freiwilliger Mithilfe auch aus dem Verein, weht am 26. Mai der Richtkranz-
von den Nachbarn erstellt über dem Stahlgerüst der neuen Halle. Im Beisein geladener Gäste und Mitgliedern des Vereins,
sowie Rudolf Seiters (parlamentarischer Geschäftsführer der CDU) und Reinhard Wilken (CDU), nehmen der
Samtgemeindedirektor Hans- Dieter Becker, Vertreter des Arbeitsamtes Leer und des Kreissportbundes an der Feier teil.
An sie alle ergeht von Klaus Gösch ein Dank für finanzielle Unterstützungen und Hilfen. Gustav Aßmann und Reinhard Wilken
würdigen des Engagement des 2. Vorsitzenden Klaus Gosch. Annette Gosch wird für die Bereitstellung des Grundstückes für
den Hallenbau mit einem Blumenstrauß bedankt. Auf dem Filsumer Turnier im Juli holen sich von unseren Reitern 4 Reiter
1. bis 3. Plätze. In der Mannschafts- Springprüfung liegt unsere Mannschaft auf dem 2. Platz.
Auf den Meisterschaften in der Vielseitigkeit der jungen Reiter in Meisterschaften in Meissenheim erreicht Johann Decker
von unserem Verein den 2. Platz auf "Bacardi". Diesmal startete er in der Klasse M. Er ist somit "Vizemeister".
Am 9. Juli ist für ihn ein Empfang im Clubraum, an dem Offizielle, Freunde und Bekannte teilnehmen und ihm Glückwünsche
überreichen. Ein Fresskorb für sein Pferd überreichen ihm Heiko Koolmann und Klaus Gosch von unserem Verein und danken
den Förderern von Johann, besonders seinem Trainer Josef Weigel aus Leer. Nach mehrfachen Arbeitseinsätzen der
Mitglieder wird bei uns der Bau der an der Neuen Halle geht nebenbei weiter- Ein Turnier in Kat. B und Kat. C am 12. und
13. Juli ausgerichtet. Es nehmen daran neben Reitern des Kreisverbandes auch Reiter aus der Krummhörn und aus
Aschendorf teil. Bei guten Bodenverhältnissen und vielen Zuschauern verläuft es zu aller Zufriedenheit.
Im Jugendreiterwettbewerb der Jahrgänge 1970 bis 77/ 78 sind auch 3 Reiter/ innen unseres Verein erfolgreich.
Das E- Springen in der 1. Abt. zeigt Claudia Steffen/ Tammingaburg an 3. Stelle auf "Na sowas".
Im A- Springen Kat. B siegt Elisabeth Spin/Tammingaburg auf "Hansi" mit 0- Fehlern in 35,8 Sek. Meike Eimers/ Tammingaburg
setzt sich in einem weiteren Springen auf einen 3. Platz mit "Rexona" durch. Bei den Beziksmeisterschaften der ostfriesischen
Reiter im August in Brockzetel gewinnt Elisabeth Spin/ Tammingaburg auf "Hansi" im Springen die Silbermedaille,
und unsere Springmannschaft mit Heiko Koolmarm. Gerfried Junker. Petra Boom und Elisabeth Spin erringen Gold.
Unter den Richtern Anneus Barth, Oldersum und Peter Janßen, Leer, werden in Tammingaburg l Deutsches Reitabzeichen
in Silber, 6 Abzeichen in Bronze; in der Jugendklasse 4 Abzeichen in Bronze und 11 Reiterpässe bestanden und vergeben.
Am 16. August feiert die Behinderten- Sport- Gemeinschaft auf dem Gelände von Tammingaburg mit Mitgliedern und
Freunden ein Sommerfest mit Reiten und Spielen. Auf dem Turnier in Ihrhove am 30./ 31. Aug. werden neue
Kreismeister Ellen Graepel/ Tammingaburg in der Dressur und Elisabeth Spin/ Tammingaburg im Springen.
Auf dem Weser- Ems- Meisterschaften im Sep. in Aschendorf erringt die Mannschaft von Ostfriesland unter der Führung
von Helmut Janssen in der Junioren- Vielseitigkeit die Silbermedaille mit Gerfried Junker/ Tammingaburg,
Hermann Weißbach/ Friedeburg, Johann Decker/ Tammingaburg und Rainer Michael/ Friedeburg. Elisabeth Spin liegt
mit "Hansi" in der 2. Abteilung eines L- Springens auf dem 3. Platz. Ein "Aalessen" gibt es am 7. Nov. im Clubraum.
Inzwischen bietet der Verein schon seit 8 Jahren Reiten für Behinderte an. Klaus Gosch legt seine Prüfung als Richter auf
internationale Ebene ab und darf künftig S- Springprüfungen richten. Unser Reiterball wird künftig am 14. Dez. wieder
gemeinsam mit den Reitern des Leeraner Vereins gefeiert. Hieran nehmen auch Mitglieder der Lebenshilfe Leer und der
Behinderten-Sport- Gemeinschaft teil.
Gustav Aßmann wird noch mal für seine 12 jährige Tätigkeit als Vorsitzender des Vereins geehrt.
"Pferdeweihnacht" wird am 20. Dez. in der neuen Halle gefeiert. Auf einem Turnier in Veendam/ Holland nimmt
Heiko Koolmann neben Andreas Bruns/ Hesel teil, kommt auch auf „Rexona" ins Finale und kann einen guten mittleren
Platz belegen. Beide sind die einzigen Bundesdeutschen, die Finalteilnehmer wurden. Andreas Bruns war aber der
"Champion des Tages".

1985
10. Febr. Boßelpartie durch den Hammrich bei kalter Luft, aber den nötigen Hunger bringt es für das Essen von
Annette Gosch schmackhaft zubereitete Grünkohlessen im Reitstall. JHV am 22. März bis zu 100 Reitschüler kommen
zurzeit wöchentlich in den Reitstall unter Jutta Laufenberg Anleitung. 3400 Reitstunden wurden im Jahr 1984 gegeben,
das sind 10 % mehr als 1983. 4 Großpferde und Ponies stehen zur Verfügung (nebenbei auch wohl mal das eine oder
andere Privatpferd). Ebenso haben wir einen LKW für Transporte zu den Turnieren.
Die Mitgliederzahl beträgt zurzeit rund 250. Zu den Aktivitäten des Vereines gehören unter anderem 3 Turniere im Jahr.
Das therapeutische Reiten der Lebenshilfe und der Behinderten-Sportgemeinschaft gehören weiter mit zum
Vereinsgeschehen. Erstmalig richtet der Reitclub Ihrhove im April ein eigenes Turnier aus. Bei diesem schneiden
unsere jugendlichen Reiter mit 23. Platzierungen auf 1.- 3. Plätzen gut ab. Teilnahme am Dorffest in Detern 18./ 19. Mai
mit Kutschfahrt und Ponyreiten. In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 3. Juli wird einer Teilnehmerzahl
von 32 Mitgliedern mit 27 Ja Stimmen (5 Nein Stimmen) eine Satzungsänderung genehmigt, die auf Grund
Gesetzesvorschriften hinsichtlich der Anerkennung der Gemeinnützigkeit des Vereins erforderlich wurde. Klaus Gosch
berichtet von den Plänen für eine neue Reithalle (30 mal 60 Meter), die mehr als 400.000 DM kosten würde.
Man hofft auf Mittel des Landes- und Kreissportbundes und anderer Hilfen. Erst wenn die Mittel zur Verfügung stehen,
soll mit dem Bau begonnen werden. Eine Neuverschuldung will der Verein keineswegs riskieren. Klaus Gosch wird sich
für all diese Fragen einsetzen. Unser "Grünes Turnier" am 14. Juli ist mit 230 Pferden durch zahlreiche Nachmeldungen
erst um 21 Uhr beendet. Bei gutem und trockenem Wetter nimmt es aber einen zufriedenen Verlauf.
Im A- Springen Kat. C Abt. l stehen hier Petra Boom auf "Patrizia" an zweiter Stelle und Ulrike Ernst auf "Assan" an
dritter Jutta Hinrichs in der A- Dressur Kat. C an 3. Stelle auf "Gino". Ein Zeltlager für 20 Kinder und Jugendliche
und ebensoviel Pferde und Ponies findet wieder unter von Jutta Laufenberg am "Rhaudermeer" bei Heinrich Gosch statt
(26. bis 28. Juni) Inzwischen ist Klaus Gosch Bezirksjugendwart im Weser- Ems- Verband für Ostfriesland gewählt.
Den "Tag der Jugend" begehen wir am 1. Sept. im Reitstall mit Sackhüpfen, Hindernislauf, Weitspringen, Negerkussessen,
Teebeutelweitwurf, einem Slalom- Pony- Reiten und weiteren Geschicklichkeitsübungen. Johann Decker auf "Bacardi" erringt
mit seiner Mannschaft bei den Junioren-Europameisterschaften in der Vielseitigkeit im englischen Rotherfeld vom 29. Aug.
bis 1. Sept. die Bronzemedaille. Auf dem Reitturnier mit Fahrmeisterschaft am 15. Sept. in Ihrhove wird Reinhard Rademacher
von unserem Verein "Ostfriesischer Fahrmeister" (auf Kreis- und Bezirksebene erfolgreich). Viel Spaß gibt es wieder am
"Tag der offenen Tür" am 18. Nov. mit Dessur- Quadrille der Amazonen, einem "Hausfrauenritt" maskierter Männer und
einem Sprung von Ulrike Ernst mit "Assan" über die Ponies "Laika" und "Rover". Mit dem Reitverein Leer feiern wir
gemeinsam den Reiterball bei einem "Schweineschießen" im Ostfriesenhof am 7. Dezember. Auch die "Pferdeweihnacht"
wird wieder am 12. Dez. begangen.

1984
Anfang Februar des Jahres richtet der Reit- und Fahrverein Filsum ein Seniorenturnier für ehemalige und ältere Turnierreiter aus.
Voll Spannung und Begeisterung verfolgen die Besucher besonders die Sprünge der Ehemaligen. Klaus Gosch konnte hier
einen 2. Platz auf "Rexona" erreiten und zeigte damit, dass er nichts von seinem Können verloren hat.
Boßeln mit Grünkohlessen ist am 2. Febr. und am 18. Febr. ist um 20 Uhr wieder ein Pappnasenball bei Eints in Backemoor.
Für die Reitlehrerin Frau Tröps, sie kündigte zu Ende Januar und ging zurück nach Köln. Es kommt nun Jutta Laufenberg.
Das 5. Hallen- Turnier der TG (Tammingaburg/ Ihrhove) vom 27. bis 29. April findet großes Interesse bei der Jugend.
400 Nennungen im A - S- Springen sind gemeldet. In den Osterferien läuft ein Reitkurs für Kinder und Erwachsene.
Ein Essen für die Turnierhelfer ist am 25. Mai. Johann Decker wird Deutscher Vizemeister in der Vielseitigkeit der Junioren
in Wiesbaden-Cloppenheim, er wird von Hans Roddewig mit der "Silbernen Ehrenadel" ausgezeichnet.
7. Juli. Zum 10 jährigen Bestehen unseres Vereines stellen wir uns mit einem genehmigten Pony- Reiten in der
Fußgängerzone/ Denkmalplatz in Leer vor. Das Jubiläumsturnier am 8. Juli steht unter der Schirmherrschaft des
Kreissportbund-Vorsitzenden Ait Aits. Es findet mit einer überraschenden Zahl von Teilnehmern statt. Bei herrlichem
Sonnenwetter sind 225 Pferde am Start. Neben einigen Siegen unserer Reiterinnen gewinnt hier Johann Decker in der
Dressur- Klasse A auf "Le Mour" ebenso in der Springpferdeprüfung auf "Le Mour" einem jungen Pferd von Ellen Graepel.
Auch in diesem Jahr galt es wie im Vorjahr beim Springen den "Mount Gosch" zu überwinden. 21. Juli: auch in diesem Jahr
erfreuen sich 19 Kinder und Jugendliche mit ihren Betreuern wieder an einem Zeltlager am Rhaudermeer bei Holte.
Am 28. Juli feiert die Behindertensportgemeinschaft bei uns ein Kinderfest. Auf dem Turnier in Timmel wird
Reinhard Rademacher/ Tammingaburg für sein 30 Jahre langes "Fahren" ausgezeichnet, auch Elfriede Oorlog von Tammingaburg
wird mit einem Blumenstrauß als einzige "Fahrerin" bedankt. Vom 14. bis 16. Sept. wird ein Weser- Ems- Turnier mit der TG zum
2. Male in Ihrhove ausgetragen. Hier erringt Ellen Graepel auf "Sancho" in der M- Dressur den 2. Platz. Heiko Koolmann auf
"Rexona" ist im L- Springen als Tagessieger auf dem 1. Platz. Bei einem Reitturnier des Reitvereins ,Birkenhof' in Wiesens
erringt Heiko Koolmann im L/ B- Springen auf "Rexona" ebenfalls den 1. Platz. 11. Nov. "Tag der offenen Tür".
Diesmal mit einem "Feuerritt" über ein brennendes Cavaletti-Hindernis, dem Kosakenritt der Senioren und weiteren Vorführungen.
Den Reiterball feiern wir in diesem Jahr gemeinsam mit dem Reitverein Leer im Ostfriesenhof in Leer bei einer Beteiligung
von etwa 230 Gästen. "Pferdeweihnacht" wird am 22. Dez. begangen.

1983
Zur Auswahlmannschaft der besten Jugendreiter in Ostfriesland, in einer Prüfung in Ihrhove im Januar, gehören Kathrin Philipson
und Johann Decker aus unserem Verein. Sie sollen bei dem Bezirksentscheid auf Weser- Ems- Ebene Ostfriesland vertreten.
Leider liegen sie bei diesem Wettkampf nur auf dem 4. Rang. Am 5. Febr. f eiern wir bei Eints in Backemoor einen Pappnasenball.
Auch in diesem Jahr wird wieder geboßelt. Es geht am 23. März um 11 Uhr in den Hammrich, um anschließend essen wir
Grünkohl im Reitstall. In der Jugendversammlung am 12. März gibt Walter Abt sein Amt als Jugendwart ab.
Die Jugendlichen wählen dafür einstimmig Jutta Hinrichs als neue Jugendwartin. Ihre Stellvertreterin wird Meike Haak.
Die JHV sieht eine Wahl des Gesamtvorstandes vor. Gustav Aßmann lässt sich noch mal als 1. Vorsitzender wählen.
Geschäftsführer wird Bruno Pennig. Peter Voermann, der auch die Reiterkasse führte, übergibt diese dem Geschäftsführer,
bleibt aber vorerst Reitsportleiter. Pressewart: Armelore Park, Hallen und Platzwart wird Heiko Koolmann, Obmann der
Pferdebesitzer: Walter Abt. Alle Mitglieder des Vorstandes werden oder sind in ihrem Amt einstimmig gewählt oder bestätigt.
Ein Dank ergeht von Klaus Gosch an Otto de Bruyn und an Gustav Aßmann. Das 4. Große Reitturnier der Turniergemeinschaft
(Tammingaburg/ Ihrhove) wird am 22./ 23. und 24. April wieder auf der Reitanlage in Ihrhove durchgeführt.
Diesmal kann es aus organisatorischen Gründen nur in kleinem Rahmen stattfinden. Es ist ein Kat. B und Kat. C Turnier.
Zwar sind aus allen Bereichen Emsland, Oldenburg und Osnabrück und Ostfriesland immer noch für Kat. B 200 Pferde und
für Kat. C 160 Pferde gemeldet. Auch aus dem Stall Schockemöhle kommen 100 Pferde. Bei diesem Turnier kommen im
Springen Kl. A 1. Abt. Johann Decker auf einen 1. Platz am Sonntag, und Ulrike Ernst auf „Assan" einen 3. Platz.
In der Jugendreiterprüfung belegt Maike Gosch Jhrg. 1969 auf "Rexona" einen 2. Platz und beim Jhrg. 1968
Gabi Schmidt/ Tammingaburg den 3. Platz auf "Lazybone". Bei einem "Kombinierten Wettkampf" liegt Tammingaburg auf
dem 2. Platz. Am 24./ 25. und 26. Juni wird wieder am Rhaudermeer bei Heinrich Gosch gezeltet, ausgerichtet und bei
Lagerfeuer gegrillt mit 18 Kindern und Jugendlichen. Nach Umarbeiten am Clubraum und Vorarbeiten auf das nächste
Turnier wird von Helfern in Arbeitsdiensten auch das Gelände und der Reitplatz "fitgemacht". So kann das „Grüne Turnier"
bei uns am 10. Juli vonstattengehen. Es ist ein Kat. C Turnier auf Kreisebene. Bei heißem Wetter suchen die Zuschauer Schutz
unter Bäumen und Wagen. Für die Reiter kein leichtes Unternehmen, zumal noch ein künstlich aufgebauter Berg, der
"Mount Gosch", Schwierigkeiten bietet. Daher gab es vorher auch ein Probespringen, um sich daran zu gewöhnen.
Der Heimvorteil war unseren Reitern günstig. Beim A/ C- Springen belegt Monika Prahm in der Abt. I den 3. Platz, in der
Abt. n Ulrike Ernst auf, "Assan" den 2. Platz. Im A-Springen ist in der Abt. I Petra Boom mit "Rexona" ebenfalls auf Platz l.
In der Mannschafts-Dressur liegt unsere Mannschaft an erster Stelle und im Mannschaftsspringen gewinnt unsere
Mannschaft mit Heiko Koolmann "Rexona", Ulrike Ernst "Assan", Renate Luken "Gritta" und Johann Decker "Barcardi" vor 9
weiteren Mannschaften den 1. Platz. Beim Bezirksturnier in Brockzetel am 6/ 7. Sept. gewinnt Johann Decker mit "Barcardi"
in der Vielseitigkeit der Junioren Gold, Die Wanderstandarte in der Vielseitigkeit auf Bezirksebene geht mit dem Gold an
Tammingaburg mit den Reitern Heiko Koolmann, Johann Decker, Kathrin Philipson. Antje Oosterwyk. Zum 1. Sept. verlässt
uns unsere Reitlehrerin Antje Oosterwyk. Sie wird mit einem Dank für ihre geleistete Arbeit von uns am 3. Sept. verabschiedet.
Als neue Reitlehrerin wird dann von uns Frau Margret Tröbs begrüßt. Sie ist ausgebildete FN- Reitlehrerin und war bisher aktiv für
den Reitverein Gmünd in der Eifel tätig. Ein Aalessen ist am 10. Okt. für die erfolgreichsten Reiter geplant, von G. Aßmann,
I. Schmidt- Vilmar, Herr Loerts und Frau Oorlog (Geburtstagskinder) ausgegeben. Den "Tag der offenen Tür" begehen wir am
6. Nov. mit Dressur- Spring- und Seniorenquadrille, Voltigieren, weiteren bunten Einlagen und einem 2 Spännerfahren von den
Fahren Rademacher, und Lokers. Für das bestgepflegte Pony "Silver" wird Heike Biermann belohnt. Der Tag findet Anerkennung
und Zuspruch. (Frau Tröps freute sich über das gute Gelingen). Der Reiterball am 3. Dez. wird dann in "bombiger" Stimmung
gefeiert. Um 18 Uhr am 17. Dez. findet wieder eine "Pferdeweihnacht" statt, an der die Pferde mit Fressbeuteln und die
Kinder mit Süßigkeiten und Kakao und Kuchen bedacht werden. Eine 2 tägige Fahrt im Herbst nach Huntlosen/ Hosüne mit
Ausreiten, einem Theaterbesuch in Oldenburg und lustigem Zusammensein bis spät in die Nacht soll hier hoch angemerkt
werden.