Vereins Chronik Drucken

2008


Vom 1. bis 3. Februar findet wieder die ostfriesische Pferdewoche in Leer statt, der siebte Reiter- und Züchterball
wird bei Schrock-Opitz gefeiert. Während der Osterferien vom 10.3. bis 26.3.08 nehmen neun Kinder an den
Angeboten des Ferienpasses teil. Der Breitensporttag am 16.3.08 verläuft erfreulich mit Gelassenheits-prüfungen ,
Spielen und verschiedenen Prüfungen für Freizeitreiter. Am 26.3.08 findet eine Versammlung der Jugendlichen zur
Wahl des Jugendwartes statt, gewählt werden Nicola Buss und ihr Vertreter Ekko Gosch , beide werden später
in der Jahreshauptversammlung bestätigt. Diese findet am 28.3. im Casino statt. Wie jedes Jahr erfolgt ein
Jahresbericht des 1. Vorsitzenden , ebenso Berichte des Jugendwartes und ein Turnierbericht; die anstehenden
Wahlen des Vorstandes werden auf eine spätere Sitzung verschoben, da die für die Posten zur Verfügung stehenden
Personen noch Zeit für Absprachen benötigen. Vom 4. – 6. April finden in Bunde die Ostfriesischen
Hallenmeisterschaften statt. Hier gewinnt Kirsten Bielefeld Silber in der Dressur und Sarah Marks gewinnt den
Titel im L-Springen, Bronze geht in dieser Prüfung an Alice Smidt. Zur Vorbereitung des Dressurturniers ist für den
25.4.08 ein Arbeitsdienst angesetzt. Das Turnier findet am 27.4.08 statt. Hier gewinnen Amke Gröttrup und
Vanessa Lindemann vom gastgebenden Verein jeweils eine A-Prüfung.
Sarah Marks gewinnt beim Turnier des PSV Norderland im April mit Genie das M-Springen.
Am 5.6.2008 veranstaltet Jutta mit ihren Reitschülern einen Ausflug nach Backemoor. Am Abend wird mit den
Erwachsenen Richtfest gefeiert für die neue Reithalle von Ekko Gosch. In den Sommerferien bieten wir wieder einige
Tage Umgang mit dem Pferd im Rahmen des Ferienpasses der Stadt Leer an.
Das Zeltlager findet diesmal vom 17. bis 20. Juli in Großwolde statt, die 40 teilnehmenden Kinder und Jugendlichen
übernachten in der Scheune von Volker Borggräfe. Trotz häufigen Regens haben die Beteiligten viel Spaß.
Wegen Krankheit wichtiger Personen kann in diesem Jahr keine Ossifete stattfinden.
Beim  Inselturnier auf Norderney Ende September zeigen sich in der S-Dressur Anke de Boer und Kirsten Bielefeld.
Am 7.10.08 sind wieder Schülerinnen und Schüler in unserer Reithalle zum Tag des Schulreitens versammelt.
Für das Finale in Oldenburg qualifizieren sich Jule Brahms und Anneke Gräfe vom UEG, die in Oldenburg den 4. Platz
erringen ; Julie Fischer startet im Springen in Oldenburg, die Ponyspieler um Ina Sparringa kommen in Oldenburg auf
den 2. Platz. Am 22.10.2008 wird zu einer Mitgliederversammlung zwecks Neuwahlen des Vorstandes eingeladen.
Aus formalen Gründen kann die Wahl nicht stattfinden. Beim Turnier in Ihrhove am 12.11.08 erringt Frauke Kleimaker
mit Freddy den 1. Platz im E-Springen, sie gewinnt auch das E-Stilspringen. Amke Flink belegt im Springwettbewerb
für Ponies Rang 3. Am Wochenende 15. / 16.11.2008 lädt der Verein wieder zum Jumping Day.
Hier sind viele Reiterinnen aus Tammingaburg erfolgreich: Die Springprüfung der Klasse A gewinnt Alice Smidt ,
beim E-Springen ist Frauke Kleimaker auf dem 1. und Nadine Gerdes auf dem 2. Platz . Beim Mannschafts-E-Springen
siegt die Mannschaft mit Deike Gröttrup, Nadine Gerdes, Frauke Kleimaker und Tomke Hamel, auf den zweiten Platz
kommt auch wieder eine Mannschaft aus Tammingaburg, hier reiten Wiebke Junker, Melanie Kuper und Marisa Beerepoot.
Im Stilspringen der Klasse A gewinnt Sarah Marks. Im L-Springen mit Stechen erringt Katrin Koolman den zweiten Platz.
Am 14.12.08, dem 3. Advent findet das Weihnachtsreiten statt. Es gibt Voltigiervorführungen, Dressuren, Ponyspiele,
eine Hundeschau und natürlich Besuch vom Weihnachtsmann.

 

2007
Nach dem Jugendvergleichskampf in Filsum im Januar und in Westerende im November des Vorjahres liegt Sarah Marks auf
Genie in der Gesamtwertung der Reiter auf Platz 1, mit ihrem anderen Pferd Grace Ann liegt sie auf Platz 3.
Am 4.2. findet der dritte Spieltag der Ponyspielliga in der Reithalle in Tammingaburg statt. Beim ersten Spieltag war
Tammingaburg I an zweiter Stelle hinter Esens I, am zweiten Spieltag war Holtriem vor Esens und Tammingaburg I an
dritter Stelle. Das Finale der Ponyspiele findet am 21.2.2007 in Esens statt , hierbei gewinnt die Mannschaft aus Esens,
auf dem zweiten Platz ist die Mannschaft Tammingaburg II. Bei der Qualifikation zum Weser-Ems-Finale jedoch im März hat
die Mannschaft aus Tammingaburg-Bingum die Nase vorn.
Wie immer finden im März der Reiter- und Züchterball und die Ostfriesische Pferdewoche statt.
Am 25.3. werden wieder einmal Voltigierabzeichen abgenommen.
Am 29.3.2007 ist wieder Jahreshauptversammlung. Bestätigt in ihren Ämtern werden Volker Borggräfe, Brigitte Hassler und
Dagmar Körte. Bei den Ostfriesischen Hallenmeisterschaften in Bunderhee 31.3. / 1.4. wird Kirsten Bielefeldt auf Cathedral
Hallenmeisterin in der Dressur  und gewinnt Gold, Silber geht an Rebecca Adam auf Dax.
Beim Arbeitsdienst am 31.3. wird die Sattelkammer aufgeräumt , viele Helfer sind dabei.
Die Jugendwarte Nicola und Ekko machen am 4.4.07 mit 17 Jugendlichen des Vereins einen Ausflug nach Slagharen, der
allen viel Spaß macht.   
Am 15.4.2007 findet in unserer Anlage ein Voltigierturnier statt und zwei Wochen später ein Dressurturnier.
Eine Fachtagung zum Thema „ Doppellonge- eine klassische Ausbildungsmethode“ mit Wilfried Gehrmann aus Warendorf
lockt am 22.4.2007 über hundert Interessierte in die Reithalle. Einer theoretischen Einführung folgt eine praktische
Demonstration mit vier Pferden verschiedenen Ausbildungsgrades.
Am 19.5. führt Brigitte Sevenich eine erste Veranstaltung aus dem Bereich Breitensport durch , am 28.5. werden wieder
viele Reitabzeichen sowie kleine und große Hufeisen vergeben.
Während des Jümmetages am 3. Juni sind wir mit Ponyführen beteiligt.
Das 6. Euro-Jugendturnier findet in Bingum bei Anna und Albert Smidt  am 23. und 24. Juni statt. Etwa 300 Starter
zwischen 4 und 21 Jahren  aus Deutschland und den Niederlanden nehmen an den Wettbewerben teil.
Beim Turnier in Petkum-Oldersum Anfang August werden die Leeraner Kreismeister ermittelt, dabei erreicht Mareike Wattjes
Gold im Nachwuchschampionat Springen.
Die Sommerferien beginnen am 19. Juli, am ersten Feriensonntag treffen sich viele
Reiter zum Grillen in der Reithalle.
Für Kinder, die nicht in Urlaub fahren, bieten wir eine Einführung in den Umgang mit Pferden im Rahmen des Ferienpasses an.
Wegen des schlechten Wetters und der nassen Wiesen findet das traditionelle Tammingaburger Zeltlager vom 16. bis 19.8. in
der Reithalle statt, so haben die 17 teilnehmenden Kinder auch ihren Spaß.
Sylvia Taudor tritt aus persönlichen Gründen von ihrem Posten als 2. Vorsitzende zurück.
Beim Turnier in Timmel am 19. – 19. 8. nehmen verschiedene Reiterinnen aus Tammingaburg teil, dabei erringt Katrin Koolman
den 3. Platz im A-Springen , Mareike Büürma den 3. Platz in der A-Dressur.
Die Ossifete wird am 1. September als Dschungelparty in den Reithallen durchgeführt.
Am 9.9.07 findet der erste Breitensporttag statt mit Westernprüfungen, Gelassenheitsprüfung, Caprillitest , Reiterspielen und
vielem mehr. Beim Voltigierturnier in Uplengen am zweiten Septemberwochenende siegt die Gruppe Tammingaburg V
( Schritt-Schritt-Gruppe) , Tammingaburg IV hat einen 3. Platz, Tammingaburg VI einen 2. Platz.
Kirsten Bielefeldt ist die Siegerin der M-Dressur bei dem Turnier auf Norderney vom 21. – 23. 9 .07.
Der Tag des Schulreitens wird in diesem Jahr am 9.10. an den verschiedenen Orten durchgeführt, in der Kürdressur kann sich
die Gruppe des Ubbo-Emmius-Gymnasiums mit „Alice im Wunderland“ für das Finale in Oldenburg qualifizieren.
Die Voltigierer der A-Gruppe starten bei den Norddeutschen Meisterschaften in Potsdam und erringen dabei den 5. Platz.
Am 17.11. treffen sich wieder die Springreiter zum „Jumping-Day“, es gibt über 200 Nennungen. Von unserem Verein erringt
Nadine Gerdes den 3. Platz im Springreiterwettbewerb, den 2. Platz im Stilspringen Klasse A bekommt Katrin Werner.
Am 15.Dezember findet ab 15 Uhr die Weihnachtsfeier statt, organisiert von Dagmar Körte. Es wird ein fröhlicher Nachmittag.

2006
Als erste reitsportliche Veranstaltung des neuen Jahres findet am 28.1. das Finale des Bezirks-Jugendvergleichswettkampfes
in unserer Reithalle statt. In die ostfriesische Ponymannschaft gelangen Rabea Menne, Sarah Deger und Rubina Claasen.
Bei den Großpferden werden Nina Thieme aus Aurich und die Leeraner Reiterinnen Janina Jauken, Dana Köhnke ,
Helen Nordholt und Miriam Popkes in das Team berufen. Am 11.2. treffen sich wieder die Tanzfreunde beim Reiter- und
Züchterball bei Schrock-Opitz. Die 10. ostfriesische Pferdewoche , bei der viele Vereinsmitglieder an der Vorbereitung und
Durchführung beteiligt sind, ist in diesem Jahr vom 17. bis 19. März in der Ostfrieslandhalle. Beim Weser-Ems-Finale der
Jugendvergleichswettkämpfe am 5.3. in Tammingaburg erringt die Ponymannschaft den zweiten Platz. Am 24.3. ist wieder
Jahreshauptversammlung. Heiko Koolman tritt aus beruflichen Gründen von seinem Posten als 1. Vorsitzender zurück.
Seine langjährige Tätigkeit für den Verein wird von Klaus Gosch ausführlich gewürdigt , dieser überreicht ihm eine Urkunde
des Pferdesportverbandes Weser-Ems und die goldene Ehrennadel. Klaus Gosch übernimmt ab sofort das Amt des
1. Vorsitzenden, als 2. Vorsitzende wird Sylvia Taudor gewählt. Jutta Koolman wird als Reitsportleiterin gewählt,
Breitensportbeauftragte wird Michaela Wattjes, Obmann der Pferdebesitzer wird Heike Lipke. Am 4.4. gibt es in Bunde
die Ostfriesischen Hallenmeisterschaften. Hier wird von unserem Verein Wiebke Byl Juniorenhallenmeisterin im Springen
der Klasse A. Alice Smidt wird Vizemeisterin in der M-Dressur. Im Enova-Cup siegt Meike Nadstawek. Der Verein freut sich
über zahlreiche Meldungen zu seinem Dressurturnier am 15. / 16. April, 450 Nennungen werden es an diesem
Osterwochenende. Angeboten werden Dressurprüfungen vom Reiterwettbewerb bis zur L-Dressur. Alle Beteiligten
sind mit dem Turnier zufrieden, Klaus Gosch als Weser-Ems-Jugendwart freut sich besonders über die Erfolge junger Reiter.
Die erstmalig ausgeschriebene Kürdressur der Klasse L gewinnt Mara Büüsker vom RFV Filsum. Am 24.6. findet ein
Bodenarbeitskurs mit Marion Weers statt, bei dem versucht wird, den Pferden respektvolles Verhalten beizubringen.
Die Teilnehmer üben sich im Führen, Halten und allgemein, der Einwirkung vom Boden aus. Während der Sommerferien
wird der Schulbetrieb weitergeführt, auch die Voltigierer setzen ihre Arbeit fort und bieten zusätzlich einen Schnupperkurs
im Rahmen des Ferienpasses an. Am letzten August-Wochenende werden die Weser-Ems-Meisterschaften in der Vielseitigkeit
in Vechta ausgetragen. Wiebke Byl, Katrin Koolman und Saskia Wasserberg starten für unseren Verein.
Am 1.9. ist wieder Ossifete, diesmal mit der Live-Band Timecheck und Fußball-Live-Übertragung. Trotz großer Werbeaktionen
ist der Besucheransturm nicht so stark wie in den Vorjahren , vermutlich wegen zahlreicher Veranstaltungen im Umkreis zum
gleichen Termin. Bei den Norddeutschen Meisterschaften im Voltigieren in Hohenhameln erringt die C-Gruppe der Voltigierer
aus Tammingaburg den 1. Platz. Es sind Silvia und Martina Gühmann, Neele Leffers, Michaela Wichert, Esther Henkys,
Maike Smeding-Terveer, Svenja Steffen und Kerstin Kramer. Trainiert wird die Gruppe auf Leander von Dagmar Körte.
Am 10.10. ist wieder Schulreitertag . in ganz Ostfriesland starten 2000 Schülerinnen und Schüler. In Tammingaburg
qualifizieren sich für das Finale in Oldenburg Katrin Koolman und Silke Manssen im Punktespringen.
Bei der Internationalen Vielseitigkeit am 8.10. in Ströhen landet die Mannschaft mit Katrin Koolmann, Saskia Wasserberg,
Rabea Menne und Rubina Claasen auf dem siebten Platz, außerdem ist Katrin Koolman die beste Ponyreiterin in der Einzelwertung.
Am 28.10. werden in unserer Reithalle 26 meist jugendliche Reiterinnen und Reiter von den Richtern Claudia Tegtmeyer und
Walter Matthies geprüft und erhalten das Kleine oder Große Hufeisen, den Basispass , das Kleine oder Große Reitabzeichen
oder ein Longierabzeichen. Am 25.11. ist wieder Jumping Day mit Springprüfungen der Klasse E bis M. Im Stilspringen Klasse E
siegt Merle Hamel in der 1. Abteilung, in der 2. siegt Sarah Marks. Sarah gewinnt auch das Stilspringen Klasse A.
Am Sonntag 26.11. findet ein Reitertag für Nachwuchsreiter und Reiter ohne Turniererfahrung statt mit Einfachem
Reiterwettbewerb und Spring- und Dressurwettbewerb der Klasse E. Das Weihnachtsreiten ist in diesem Jahr am 10.12.,
es wird ein abwechslungsreiches Programm geboten. Zwischen Weihnachten und Neujahr führen Jutta Koolman und
Brigitte Sevenich erneut einen Kurs zur Bodenarbeit durch.

2005
Bei den Qualifikationen des Jugendvergleichswettkampfes in Filsum und Ihrhove im Januar und Februar qualifiziert sich
Mareike Flink für das Finale in Oldenburg. Für 32 Nachwuchsvoltigierer gibt es Anfang Februar eine Abzeichenprüfung zum
Kleinen Hufeisen. Die jüngsten Teilnehmer sind 5 Jahre alt. Im gleichen Monat ist auch Abzeichenprüfung für die
Nachwuchsreiter. Am 19.2. ist Oldiecup angesagt, ab 11 Uhr messen sich die Senioren in Punktespringen,
Stil- und Mannschaftsspringen. Bei der Ponyspielliga wird der letzte Spieltag in Norden am 26.2. ausgetragen.
Die Mannschaft aus Esens erkämpft sich Platz 1, den zweiten Platz belegt die Gruppe Tammingaburg I.
Am 27.2. wird geboßelt mit anschließendem Kohlessen. Beim Weser-Ems-Finale des Jugendvergleichswettkampfes am
5. / 6. März in Oldenburg liegt die Mannschaft der ostfriesischen Mädchen mit Anika Zimmer, Maike Geuken, Anna Hoffstadt,
Mareike Flink und Insa Wiesner auf Platz 3. Bei der ostfriesischen Pferdewoche vom 10. bis 13. März qualifiziert sich
Claudia Schröder als einzige Ostfriesin für die S-Dressur und belegt dort den siebten Platz.
Bei der Jahreshauptversammlung am 31.3. wird Klaus Gosch als zweiter Vorsitzender bestätigt, ebenso Inge Schmidt-Vilmar
als Schriftführerin. Auch Tibina Rattin wird als Turnierorganisatorin wiedergewählt, Ralf Ebert als Hallen-und Platzwart,
der auch die Homepage betreut. Nicola Buss wurde in der Jugendversammlung zur stellvertretenden Jugendwartin gewählt,
sie wird in der Versammlung bestätigt. Bei den Ostfriesischen Hallenmeisterschaften in Bunderhee am 2. / 3. April wird
Rebekka Adam auf Dax Hallenmeisterin in der Dressur der Junioren, den zweiten Platz erringt Mareike Beyer mit Lara Lucy.
In der A-Dressur siegt Mareike Beyer , auf dem zweiten Platz ist Rebekka Adam. Vom 8. bis 10. April ist wieder
Nachwuchsturnier mit Enova-Cup in Bunde. Gold gewinnen die Tammingaburger Mädchen Rieke de Vries, Michelle Reil,
Franziska Mürmann, Marike Flink und Catharina van Hoorn. Am 10.4. lädt der Verein zum Voltigierturnier.
Die A-Gruppe aus Tammingaburg gewinnt den 2. Platz, Amke Gröttrup wird Fünfte im Einzel.
Am 17.4. lädt der Verein zum Dressurreitertag. In der Klasse A gewinnt Mareike Flink auf Tanara das Finale mit der
Wertnote 7,6 ,in der E-Dressur erringt Leena Kalitzki den zweiten Platz. Das Nachwuchsturnier Springen mit Bockbieranstich
findet am 24.4. in Bingum statt. Zur Goldenen Schärpe und zu den Bundesponyspielen in Hamburg-Vierlanden starten am
Wochenende 14. / 15. Mai je eine Mannschaft aus Tammingaburg. Bei der Goldenen Schärpe erringen Saskia Wasserberg,
Sara Schwill, Katrin Koolman, Wiebke Byl und Laura Tillmann einen beachtlichen 6. Platz, sie sind dabei die besten aus Weser-Ems.
Wiebke Byl bekommt für ihren Geländeritt mit der Note 9,0 den World-Junior-Game-Pokal überreicht.
Die Ponyspielmädchen Anna-Lea Gellmers ( Jenny), Lisa Fischer ( Moor), Jana Lipke ( Crasy) und Beena Taudor ( Rosamunde)
schlagen sich wacker und landen schließlich auf dem 8. Platz. Am Wochenende danach wurde Wiebke Byl Kreismeisterin der
Klasse A, im Kreiverband Leer wurde Mareike Flink aus Filsum erste, an dritter Stelle war Saskia Wasserberg.
Catharina von Hoorn gewann die A-Dressur , Kirsten Bielefeldt siegte in der L-Dressur. Am 29.5. ist der Jümmetag in Detern,
Ekko ist mit einigen Kindern da und bietet Ponyreiten an. Bei einer Vorführung am 23.6.in der Reithalle können die Kinder
der Greta-Schoon-Schule zeigen, was sie unter Anleitung von Petra Schmale-Weßels schon gelernt haben, sie bekommen
Reiterurkunden und Ehrenschleifen überreicht. Diese Kooperation der Schule mit dem Verein wird vom Landessportbund
und der Stadt Leer gefördert und besteht seit 1998. Am 25. / 26. Juni treffen sich die Jugendlichen zum fünften
Euro-Jugend-Turnier auf der Reitanlage in Bingum. Den Dressur-Cup mit Pferdewechsel gewinnt Mareike Flink.
Bei den Landesmeisterschaften in Westerende erringt bei der Junioren-Meisterschaftswertung in der Dressur
Sarah Adam Gold, ihre Schwester Rebekka Silber. Die Voltigierer unter Claudia Grahn kommen ebenfalls als Sieger
nach Hause. Am 6. / 7. August starten viele Vereinsmitglieder bei dem Turnier in Oldersum - gleichzeitig
Kreismeisterschaften - und bringen viele Siege mit. In der A-Dressur gewinnt
Catharina van Hoorn, im Nachwuchschampionat Dressur Dana Hogelücht. Mareike Büürma, Mareike Flink, Catharina van Hoorn
und Mareike Reinders gewinnen die Mannschaftsdressur. In der Vielseitigkeit Klasse A ist Wiebke Byl an erster Stelle.
Am 21. August lädt der Reitverein zu einem Sommerfest mit Ponyreiten, Voltigiervorführungen und Spielen.
Der Erlös wird für die Voltigierabteilung verwendet. Am 3.9. findet wieder die Ossifete statt, in der Halle ist viel los und es wird
fröhlich und friedlich gefeiert. Leider kommt es noch in der Nacht zu bedauerlichen Zwischenfällen, als einige unbekannte Täter
auf dem angrenzenden Gelände Gäste der Feier grundlos angreifen und teilweise schwer verletzen.
Die Polizei stellt immer noch Untersuchungen an, bis heute ohne definitives Ergebnis. Der Verein bedauert diese Vorfälle unendlich
und beschließt, in den Jahren danach den Sicherheitsdienst deutlich zu verstärken. Am 7.9. fahren unsere Voltigierer zur
Deutschen Meisterschaft in Leipzig. Europameisterin Nicola Ströh unterstützte die Gruppe durch Training an den Wochenenden
vorher. Bei den Weser-Ems-Meisterschaften in Vechta im September erkämpft sich Wiebke Byl in der Vielseitigkeit
die Silbermedaille, auch die Voltigierer kommen auf Platz 2. Beim Inselturnier auf Norderney am letzten Septemberwochenende
gewinnt Sarah Marks das A-Springen auf Grace-Ann, sie gewinnt ebenfalls den kombinierten Wettbewerb Klasse E.
Im Stilgeländeritt Klasse E kommt sie auf Platz 2. Am 5.10. wird wieder der Schulwettbewerb in unserer Reithalle ausgetragen.
In der Kürdressur gewinnen Helen Nordholt und Annika Wiehn ( UEG Leer) mit ihrer Darstellung des „König der Löwen“ .
Am 27.11. wird ein Reitertag mit verschiedenen Springprüfungen veranstaltet. Das Skatturnier am 2.12. verläuft gut.
Am 11.12. findet unsere Weihnachtsfeier statt. Es wird eine runde Sache mit Quadrille, Voltigiervorführung, einem
Hindernisspringen und einem Märchenspiel mit Pferden, Ponies und Zwergenkindern.

 


 

2004
Die Tammingaburger Mädchen sind erfolgreich beim Jugendvergleichswettkampf in Filsum am 10. / 11. Januar.
Im Ponybereich sind Rebekka Adam auf Platz 1 und Wiebke Byl auf Platz 3, auch Katrin Koolman und Kristina Beek qualifizieren
sich für die Finalteilnahme. Bei den Großpferden geht Platz 2 an Katrin Werner, Mareike Büürma sichert sich Platz 3, auch
Mareike Flink darf am Finale teilnehmen. Beim Bezirksfinale in Ihrhove am 31.1./1.2. werden endgültig die 5 Pony- und
Großpferdereiter für den Landesentscheid bestimmt, Von unserem Verein sind dabei Mareike Büürma und Mareike Flink.
Am 6.2. abends ist wieder mal Preisskat, am 7.2. starten die Oldies zum Oldiecup in unserer Reithalle.
Dabei kommt Birgit Meiners in der E-Dressur auf den 3. Platz, Gunter Coobs erringt im Punktespringen Platz 2.
Das Stilspringen gewinnt Monika Wasserberg Am 14.2. werden wieder Abzeichenprüfungen durchgeführt, fast 40 eifrige
Reiterinnen legen die Prüfungen ab für den Reiterpass, das kleine Hufeisen, das Longierabzeichen, das große und kleine
Reitabzeichen. Die 8. Ostfriesische Pferdewoche ist vom 12. bis 14. März in der Ostfrieslandhalle in Leer.
Am 26.3. ist wieder die Jahreshauptversammlung. Fred Grahn tritt als Reitsportleiter zurück, Nachfolgerin wird Sabine Kümmerlehn.
Brigitte Hassler wird als Kassenführerin bestätigt, Breitensportwart ist weiterhin Michael Köster.
Bei der Goldenen Schärpe am 27. / 28. März in Löningen erringt unser Team, geführt von Fred Grahn, den 5. Platz,
beste ostfriesische Reiterin ist Wiebke Byl. Bei den Hallenmeisterschaften in Bunderhee am gleichen Wochenende gewinnt
Sarah Adam zwei A-Dressuren und sichert sich damit den Nachwuchstitel in der Dressur. Alice Smidt erringt die Silbermedaille
der Hallenmeisterschaft. Am 17.4. findet wieder unser Dressurturnier statt mit Eignungsprüfungen und Dressuren der
Klasse E und A. Unsere Voltigierer nehmen im April am Voltigierturnier in Ihlow teil und kommen mit einem 1. und 2. Platz in
der Schritt-Schritt-Gruppe, einem 1. Platz von Amke Gröttrup ( Einzelvoltigieren B) und Erfolgen von Svenja Arling und
Kerstin Cramer beim Nachwuchs- Einzel nach Hause. Auch im Mai, beim Voltigierturnier in Filsum, sind unsere Voltigierer erfolgreich :
die B-Gruppe Tammingaburg II gewinnt den 1. Platz, die A-Gruppe Tammingaburg I ist auf Platz 3. Beim Vielseitigkeitsturnier
in Ihlow vom 14. bis 16.5. gewinnt bei den Leeraner Kreismeisterschaften Miriam Borggräfe in der Klasse L und
Katrin Koolman in der Klasse A. Am 19. / 20. Juni treffen sich fast 300 Jugendliche zum Wettkampf beim Euro-Jugendturnier
in Bingum. Bei dem Turnier in Westerstede am 26.6.04 sichert sich Miriam Borggräfe die Fahrkarte zur Deutschen
Meisterschaft in der Vielseitigkeit. Für den 12. Juni ist ein Arbeitsdienst geplant, ebenso für den 17. Juli.
Bei den Ostfriesischen Landsmeisterschaften am 3. und 4. Juli in Westerende gewinnt Kirsten Bielefeldt in der
Dressurpferdeprüfung Klasse L den 2. Platz, den dritten Platz hat Claudia Schröder. Alice Smidt gewinnt in der Springprüfung
Klasse L mit Showtime den 2. Platz, Mareike Büürma und Sara Schwill sind ebenfalls erfolgreich.
Am 24.7.feiert der Verein Tammingaburg e.V. sein dreißigjähriges Bestehen. Heiko Koolman, der erste Vorsitzende,
hält vor den geladenen Gästen eine Rede und erzählt von der Geschichte des Vereins, es werden zwei Quadrillen und andere
reitsportliche Vorführungen, einstudiert von Brigitte Sevenich, gezeigt. In den Sommerferien gibt es wieder ein Zeltlager,
und zwar vom 12. bis 15. August. Ungefährt 37 Kinder und 16 Pferde und Ponies haben ihren Spaß auf einer Weide bei Backemoor.
Am 4.9. ist wieder mal die Ossifete angesagt. Ab 22 Uhr strömen die Besucher, viele feiern bis zum frühen Morgen.
Ende September laden die Norderneyer Reiter um Arno Junkmann wieder zum Turnier.
Der Oktober beginnt mit einem Voltigierturnier am 2. / 3. 10. Die A-Gruppe aus Tammingaburg gewinnt die Goldmedaille
und wird damit Kreismeister. Am 6. Oktober ist wieder Schulreitertag , es ist der 15. Wettkampf dieser Art.
Die jährliche Helferfete ist am 30.10.08 mit Spanferkel, Backschinken und leckeren Bratkartoffeln, zu trinken gibt es auch.
Alle haben viel Spaß. Der Jumping Day am 13. / 14. November lockt 150 Springreiter an.
Im Stilspringwettbewerb Klasse E siegt Mareike Büürma auf Welcome Special, zweite ist Katrin Koolman auf Sheera.
Im A-Springen sind Katrin Koolman und Helen Nordholt auf dem 2. Platz.
Beim Jugendvergleichswettkampf des Kreisreiterverbandes in Ihrhove im November setzt sich Mareike Flink bei den Pferden
an die Spitze vor Katrin Werner, beide RFV Tammingaburg, bei den Ponys qualifizieren sich für den Bezirksentscheid Kristina Beek,
Luana Schinocca und Saskia Wasserberg aus unserem Verein.
Auch die Geselligkeit kommt nicht zu kurz: am 26.11. trifft man sich zum Aalessen und am 3.12. sind wieder die Skatspieler zum
Preisskat im Clubraum versammelt. Am 4. Advent ist eine kleine Weihnachtsfeier. Wegen der Terminprobleme im Vorfeld
und Schwierigkeiten bei der Vorbereitung sind nicht viele Kinder und Erwachsene da, es gibt auch keine Vorführungen.
Der erste Vorsitzende Heiko Koolman ist für 8 Wochen nicht da, da er beruflich zum Einsatz nach Afghanistan beordert wird.
Eine traurige Nachricht fällt in die Vorweihnachtszeit: der auch bei uns vielen bekannte Springreiter Hanno Freerksen
verstirbt plötzlich im Alter von 32 Jahren.

 

2003
Gleich zu Beginn des neuen Jahres steht der Jugendvergleichswettkampf am 4.1. auf dem Programm .
Es gibt erstmals eine Turnierserie mit den Bestandteilen Dressur, Springen und Theorie, getrennt nach Pferden und Ponys.
Im Pferdebereich gewinnt hier Sarah Adams mit Very Well mit 8.0 P. in der Dressur, 7.8 im Springen und 9.5 in der Theorie.
Ihre Schwester Rebecca Adams siegt bei den Ponys mit 8.0 in der Dressur, im Springen ist sie auf dem 3. Platz, in der Theorie
hat sie 8.5 Punkte. Am 4.2. bei dem Finale in Filsum erkämpft sich Sarah wiederum den 1. Platz. Ebenfalls zu Jahresbeginn
treffen sich die Senioren zum Oldiecup , ebenfalls mit Finale in Filsum.
Ralf Ebert hat eine Homepage für den Verein erstellt, der ab sofort unter www.tammingaburg.de im Internet präsent ist.
Am 26.1.ist wieder einmal Voltigierabzeichenabnahme. Mehr als 50 Voltigiererinnen erringen ihre Abzeichen.
Die Ponyspielliga hält am 16.2. einen Spieltag in unserer Halle ab. Bei den Deutschen Meisterschaften in Seelitz gewinnt die
Ponyequipe des RFV Tammingaburg mit Sara Schwill, Catharina van Hoorn, Mareike Büürma , Kirsten Kruse und Kristina Beek
den Vizemeistertitel. Am 22.2. lädt der Vorstand zum Bosseln ein. Vom 28.2. bis 2.3.2003 gibt es wieder viel zu sehen bei der
Pferdewoche in der Ostfrieslandhalle in Leer. Claudia Schröder gewinnt dort Dressurprüfungen der Klasse L und M.
Am 20.3. findet die Jahreshauptversammlung statt. Heiko Koolman wird erneut zum 1.Vorsitzenden gewählt ,
Volker Borggräfe ersetzt Claudia Grahn , die als kaufmännische Leiterin zurücktritt. Als Voltigierwartin wird Dagmar Körte erneut
gewählt, Obmann für die Pferdebesitzer wird wieder Michaela Wattjes. Die Versammlung bestätigt die Wahl von Ekko Gosch
zum Jugendwart in der Jugendversammlung.
Beim Dressurturnier am 29 . / 30. 3. starten über 120 Pferde. Für die 4-bis 6-jährigen Pferde gibt es  Eignungsprüfungen in den
Klassen E und A, dazu Prüfungen für die Nachwuchsreiter. Am 23. / 24.4. findet wieder eine Reitabzeichenabnahme, diesmal
in Bingum, statt. Am 3./4. Mai in Dörpen bei der Goldenen Schärpe gewinnt Mareike Beyer den 3. Platz.
Am 17. / 18.5. startet Katrin Koolman mit Sheera auf dem Vielseitigkeitsturnier in Bangstede und gewinnt die E-Vielseitigkeit.
Zu Himmelfahrt treffen sich die Vereinsmitglieder zu einer Radtour mit anschließendem Grillen.
 Für das Euro-Jugendturnier am 21. / 22.6.  in Bingum  sind über 400 Nennungen eingegangen. Alles klappt bestens.
Bei den Ostfriesischen Landesmeisterschaften in Westerende am ersten Juli-Wochenende zeigen Reiter unseres Vereins gute
Leistungen : Im L-Springen fällt die Silbermedaille an Alice Smidt und die Bronzemedaille an Stefan Rattin. Alice, die mit 3 Pferden
ins Stechen kommt, muss sich wegen schnellerer Zeit Carsten Frerichs gechlagen geben. In der M-Dressur siegt Claudia Schröder
vor Tanya Dirks. Vom 31.7.bis 3.8.03 organisieren Ekko und Bianca Leuning mit ihren Helfern das alljährliche Zeltlager für die
Jüngeren. 34 Jugendliche haben Spaß in Rhauderfehn.
Beim Turnier in Oldersum im August werden die Kreismeister des Kreisverbandes Leer geehrt . Im Nachwuchschampionat Dressur
hat Sara Schwill hinter Mara Büüsker und Merle Graef den 3. Platz, im Nachwuchschampionat Springen ist Sara Schwill
Kreismeisterin. In der Dressur Klasse A wird Mareike Büürma Kreismeisterin, in der Klasse L Alice Smidt. Im September bietet
Ellen Graepel einen Dressurlehrgang an. Am 6.9. werden die Hallen wieder umgebaut zur Ossifete .
Der Andrang ist recht groß und es wird in beiden Hallen bis zum Morgen gefeiert. Ende September trifft man sich wieder auf der
Insel Norderney zur dreitägigen Turnierveranstaltung. Beim Voltigierturnier in Uplengen gewinnt die Gruppe Tammingaburg II bei
den N-Gruppen sowie Mara-Anne Ulferts als Einzelvoltigiererin. Am 8.10., wie in jedem Jahr, treffen sich die Schüler zum
Schulreitertag in der Reithalle. Die Voltigierer laden nach Tammingaburg zum Turnier am 11./12.10. Den Meistertitel der
B-Gruppen erkämpft sich die Gruppe aus Tammingaburg mit Longenführerin Dagmar Körte und Pferd Leander.
Bei den Einzelvoltigierern kommt Mara-Anne Ulferts auf den ersten und Amke Gröttrup auf den zweiten Platz.
Die Gruppe Tammingaburg III gewinnt bei den N-Gruppen. Auch sonst ist das Turnier sehr erfolgreich für unseren Verein.
Die alljährliche Helferfete belohnt wieder am 25.10. alle, die im Lauf des Jahres mitgearbeitet haben.
Zum  Jumping Day am 15. / 16.11. werden diesmal nicht nur Springprüfungen der Klassen E bis L angeboten, sondern auch
Dressurprüfungen für den Nachwuchs, eine Mannschaftsdressur und ein Breitensport-Teamwettbewerb. Das Stilspringen
Klasse E gewinjnt Monika Wasserberg , die Mannschaftsdressur E gewinnt der Verein Tammingaburg, Mareike Büürma siegt
in der E-Dressur , Fred Grahn gewinnt das A-Springen auf Callimero. Am 5.12. treffen sich wieder die Kartenliebhaber zum
Skatturnier im Clubraum. Am 6.12. findet in Bingum eine gemeinsame Fete für alle Vereinsmitglieder mit Ehrungen statt.
Das Weihnachtsreiten ist wieder am 3. Advent.

2002
Am 5.1. findet ein Voltigierbezirkslehrgang in Halle 3 statt. Am 6.1. treffen sich die Ponyspieler in der Halle.
Nachdem am 12.1. ein weiterer Lehrgang für die Voltigierer abgehalten wurde, steht der 20.1. unter dem Zeichen der
Prüfung für das Voltigierabzeichen. Fast 40 Voltigiererinnen erwerben das Deutsche Voltigierabzeichen der Klasse 2, 3 oder 4
bzw. das Kleine Hufeisen. Am 16. / 17. Februar findet in der Reithalle in Tammingaburg ein Dressurturnier statt , am selben
Wochenende wird im Landgasthof Oltmanns in Neermoor der Reiter- und Züchterball gefeiert.
Am ersten Märzwochenende treffen sich die Pferdefreunde in der Ostfrieslandhalle zur 6. Ostfriesischen Pferdewoche.
Am 9.3.2002 wird die Reithalle Schauplatz eines Agility-Turniers für Hunde aller Rassen als Benefiz-Veranstaltung .
Am 17.3. wird in der Reithalle der Jugendvergleichswettkampf für Junioren durchgeführt.
Die Pferdemannschaft Ostfriesland mit Sarah Adam ( Tammingaburg), Sabrina Lender ( Westerholt) , Edda Heyken
( Westerende) , Hilke Hinrichs ( Westerholt) und Laura Hassler ( Tammingaburg) gewinnt den 1. Platz. 
Die Ponymannschaft Ostfrieslands erringt den 2. Platz .
Am 22.3. wird die Jahreshauptversammlung im Casino durchgeführt.
Kerstin Thieben gibt das Amt der Turnierorganisatorin auf, ihre Nachfolgerin wird Tibina Rattin.
Klaus Gosch als 2. Vorsitzender und Inge Schmidt-Vilmar als Schriftführerin werden in ihren Ämtern bestätigt.
Stellvertretende Jugendwartin wird Bianca Leuning. Am 20.4. veranstalten wir einen Tag der offenen Tür, die Resonanz
ist nicht allzu groß. Am 27.4. treffen sich die Mitglieder zum Arbeitsdienst mit anschließendem Grillen. Auch am 30.4. wird gegrillt.
Bei der Reitabzeichenabnahme in Bingum bei Albert Smit legen rund 50 Nachwuchssportler die Prüfungen zum Kleinen und
Großen Hufeisen, zum Abzeichen in Bronze und zum Basispass ab.
Zu den Weser-Ems-Meisterschaften Voltigieren trifft man sich am 8. / 9. Juni in der Reithalle, es siegt die Gruppe aus Filsum.
Und wieder lädt die Euro-Hengst-Station von Albert Smit in Bingum zum Nachwuchsturnier, es ist am 22. / 23. Juni.
Amdorf feiert das 100jährige Bestehen der Feuerwehr und veranstaltet ein Fußballturnier, bei dem wir als Verein auch eine
Mannschaft stellen. Am 20.7. haben wir Besuch aus Norderney – eine Gruppe 12jähriger Mädchen und Jungen übernachtet
in der Reithalle und wird in das Ponyreiten und die Ponyspiele eingeführt.  
Bei den Landesmeisterschaften am 6. / 7. Juli in Westerende hat der Verein einige Erfolge vorzuweisen : Der RFV Tammingaburg
bildet die beste Vereinsmannschaft, die sich dadurch für die Teilnahme am Lingener Dressurfestival qualifiziert.
Bei der Vielseitigkeit der Junioren erkämpfen wir Silber und Bronze , in der M-Dressur siegt Tanya Dirks.
Bei der Europa-Meisterschaft der Pony-Vielseitigkeitsreiter in Hagen Anfang August startet Miriam Borggräfe mit ihrem Pony Contur
und gewinnt mit der Mannschaft Gold und in der Einzelwertung Bronze.
Im August wird in die Sattelkammer eingebrochen , es werden Reitsättel im Wert von 10.000  €  gestohlen.
Am 7.9. ist wieder Ossifete mit recht großem Andrang.
Am 26.10. feiern alle Helfer die Helferfete mit Spanferkel, Bratkartoffeln, Salatbüffet und Getränken .
Beim Voltigierturnier am 21. / 22. 9. gewinnt Filsum Gold im Gruppenvoltigieren Klasse A vor der Mannschaft aus Tammingaburg,
bei den Nachwuchs-Einzelvoltigierern gewinnt Amke Gröttrup.
Am 23.10. findet wieder der Schulreitertag statt. In der Kürdressur siegen Merle Graef und Dorothea Kuhlmann und ihre Kameraden
vom UEG Leer. Auch bei den Ponyspielen gewinnt die Mannschaft des UEG mit Dorothea Kuhlmann, Kerstin Werner und
Mareike Beyer. Beide Gruppen gewinnen auch beim Finale bei den Oldenburger Pferdetagen.
Im Oktober bieten Fred Grahn und Sabine Büchner einen Lehrgang zu Zirkuslektionen, Bodenarbeit und Freiheitsdressur an.
Ein Dressurlehrgang mit Trudi wird am 2. / 3. November durchgeführt.
Am 16. / 17. November ist wieder der Jumping-Day angesagt. Es gibt sehr viele Nennungen, so dass der Beginn auf Freitag
vorverlegt wird. Das Aalessen mit gut 20 Teilnehmern findet am 22.11. statt. Es schmeckt allen gut.
Am 6.12. treffen sich im Casino die Skatspieler zum Preisskat. Am 7.12. findet eine Reitabzeichenabnahme statt. Es wird damit
begonnen, die Küche zu renovieren. Die Weihnachtsfeier ist in diesem Jahr am 8.12. mit Märchenspiel, Dressurquadrille,
Weihnachtsmann.




2001
Brigitte Sevenich gibt zu Jahresbeginn ihr Amt als Breitensportbeauftragte ab. Die erste Reitveranstaltung im neuen Jahr ist der
Oldiecup am 6.1. Am 26.1. treffen sich die Skatspieler im Clubraum zu einem Skatturnier. Am 10. Februar gibt es in der Reithalle
keine Pferde, sondern Hunde zu sehen – es wird eingeladen zu einem Agility-Turnier mit Hunden aller Rassen.
Am 16.2. findet das Finale der Ponyspiele in unserer Reithalle statt. Die Mannschaft Tammingaburg II mit Laura Hassler,
Meike Stellamans, Sina Gerdes und Wilhelmina Kuhlmann mit Mannschaftsführerin Brigitte Hassler behält den 1. Platz, den sie schon
während der gesamten Saison innehatte. Auch auf dem 2. Platz steht eine Mannschaft aus Tammingaburg. Am 24. / 25.2. starten
200 Pferde beim Dressurturnier in Tammingaburg mit Prüfungen der Klasse E bis M.
Sarah Adam vom RuF Tammingaburg gewinnt auf Dax die E-Dressur. Die L-Dressur kann Claudia Schröder, ebenfalls RuF
Tammingaburg,  für sich entscheiden. Beim Jugendvergleichswettkampf fand im Februar der Vorentscheid in Filsum statt, das für
den 11. März vorgesehene Finale in Tammingaburg muss wegen der Maul- und Klauenseuche abgesagt werden.
In diesem Zusammenhag werden in ganz Deutschland etwa 300 Turniere abgesagt, davon 50 in Weser-Ems.
Vom 2. bis 4. März werden die Ostfriesischen Hallenmeisterschaften erstmals in der Ostfrieslandhalle in Leer ausgetragen.
Tomke Sanders vom RuF Tammingaburg gewinnt in der Dressur Klasse M auf Acida, Tanja Dirks erringt den 3. Platz.
Der Gala-Abend wird durch den Auftritt von Ellen Graepel aus Holterfehn mit spanischer Dressur bereichert.
Am 4. März lädt die Voltigiergruppe zu einem Voltigiertag mit Tombola , Ponyreiten und verschiedenen Vorführungen ein.
Am 24.3. findet in der Reithalle ein Flohmarkt mit mäßigem Erfolg statt.
Am 30.3. ist die Jahreshauptversammlung im Casino. Neu gewählt werden Fred Grahn als Reitsportleiter , Brigitte Hassler
als Kassenwartin, Claudia Grahn als kaufmännische Leiterin und Michael Köster als Breitensportbeauftragter.
Wegen der Einführung des Euro werden die Beiträge ab 2002 neu festgesetzt : Erwachsene 6,40 € monatlich, Jugendliche
4,00 € , Familien 14,00 € , Passive Mitglieder 5,50 € . Am 31.3. wird gemeinsam gegrillt und es werden Spiele gemacht.
Vom 9.4.bis 12.4. finden ein Ferienlehrgang für Kinder und ein Dressurlehrgang mit Christian Kamplade statt.
Am 28.4. sind viele Mitglieder beim Arbeitsdienst aktiv. Es werden Stangen gestrichen, die Bande wird in Ordnung gebracht,
rund um die Hallen wird aufgeräumt.
Am 19. und 20. Mai  findet ein Dressurlehrgang bei Jutta Koolman statt als Ersatz für Bernd Menke.
Bei der Qualifikation zur Goldenen Schärpe am 6. Mai in Helle siegt die Equipe aus Tammingaburg mit Laura Tillmann,
Wilhelmina Kuhlmann, Corinna Schwab, Miriam Borggräfe und Laura Hassler. Auch die erste Ponymannschaft mit Sina Gerdes,
Meike Stellamans, Katrin Koolman und Mareike Beyer sowie die zweite Mannschaft mit Sarah Adam, Dorothea Kuhlmann,
Anja Beek, Karina Fokken und Kerstin Werner qualifizieren sich für die Bundesponyspiele in Weener im Juni.
Für die Voltigierer gibt es am 26. / 27. Mai ein wichtiges Ereignis in unserer Reithalle, nämlich die Bundessichtung für die
Europameisterschaft. Am Start sind die amtierenden Welt- und Europameister im Einzel- und Gruppenvoltigieren.
Es gewinnen beim Gruppenvoltigieren der RV Mainz-Laubenheim, beim Einzelvoltigieren Kai Vorberg ( Rheinland) und
Nadia Zülow ( Rheinland) , beim Ranking Karstadt Voltigiercup siegen Kai Vorberg und Nadia Zülow.
Am 10.6. veranstaltet der Verein ein Vereinsturnier.
Zwei Wochen später findet das Euro-Jugendturnier in Bingum statt. Es werden 24 Prüfungen angeboten, darunter das erste
Bingumer Derby. Das Turnier mit 150 Reitern, 400 Starts und knapp 2000 Zuschauern wird ein voller Erfolg.
Landesjugendwart Klaus Gosch ist beeindruckt.
Die Goldene Schärpe mit den Bundesponyspielen findet in Weener statt am 16. / 17. Juni. Bei den Bundesponyspielen
siegt die Mannschaft aus Tammingaburg mit Sarah Adam, Dorothea Kuhlmann, Karina Fokken und Anja Beek.
Die Tammingaburger Mannschaft für die Goldene Schärpe mit Miriam Borggräfe, Corinna Schwab, Laura Hassler,
Laura Tillmann und Wilhelmina Kuhlmann erringt einen sehr achtbaren siebten Platz.
Beim Turnier in Westerende am 30.6. / 1.7. qualifiziert sich die Mannschaft des Reitvereins Tammingaburg mit Malte Zech,
Sarah Adam und Anke Busch mit Teamchef Fred Grahn  für das Lingener Dressurfestival, wo sie den 9. Platz erringt. 
Am 24.6. legen 56 Reiter und Voltigierer die Prüfung zum Basispass ab .
Die Reitlehrerin Sabine Beninghoff verlässt den Verein zum 1.8. Den Schulbetrieb übernimmt dann wieder Brigitte Sevenich.
Dagmar macht am 3.8. einen Tagesausflug mit Grillen mit den Jugendlichen. Sie plant auch eine Fahrt zum
Ponypark Padenstedt im September. Am 4. / 5. August werden beim Reitturnier in Oldersum die Leeraner Kreismeisterschaften
ausgetragen. Anke Busch auf Summertime wird durch ihren Sieg in der L-Dressur Kreismeister. Tanya Dirks gewinnt auf ihrem
Hengst Canasta die Dressurprüfung der Klasse M und damit den Großen Preis der Ostfriesenzeitung.
In der Mannschaftsdressur gewinnt Tammingaburg Gold und Bronze.
Am 1.9. wird in der Reithalle die 13. Ossifete gefeiert, dieses Mal mit einer Hypnotiseur-Schau.
Bei der Deutschen Meisterschaft der Pony-Vielseitigkeitsreiter im September erringt Miriam Borggräfe auf  Contur
den 6. Platz. Am 22. / 23. September findet ein Voltigierturnier statt. 350 Voltigierer sind am Start.
Am 29.9. machen einige Reiter unter der Leitung von Michael Köster einen Ausritt nach Neulehe.
Es wird ein schöner Tag für alle. Am 20.10. findet die alljährliche Helferfete statt .
Vom 2. bis 4. November hält Herr Bengt Natter einen Dressurlehrgang ab, einen weiteren am 30.11. / 1.12.
Am 18.10. treffen sich wieder die Schulreiter in der Reithalle.
Am 17.11. gibt es wieder das Aalessen. Am 24.11. findet wieder eine Reitabzeichenabnahme statt. 
Am 6.12. treffen sich die Springreiter zum Jumping-Day. Es werden Springen bis zur Klasse L angeboten.
Lokalmatadorin Anja Beek erhält im Stilspringen die Note 8,0.Das Weihnachtsreiten findet am 16.12. statt mit Quadrille,
Voltigieren und Bescherung durch den Weihnachtsmann. Am 21. / 22. 12. bietet Jochen Keuter einen Dressurlehrgang an.
Der Vorstand beschließt die neuen Gebühren für den Schulbetrieb: Kinder von 6 bis 18 Jahren zahlen auf Vereinspferden
monatlich 33,00 € , auf eigenen Pferden 18,00 € . Die Erwachsenen zahlen auf Vereinspferden 38,00 € ,
auf eigenen Pferden 22,00 € . Die Eltern werden angeschrieben und über die neuen Preise informiert.
Die Voltigierer zahlen in den Anfänger- und Nachwuchsgruppen 18,00 €, in den Leistungsgruppen 22,00 €.

2000
Am 22. / 23. Januar findet in der Reithalle in Tammingaburg ein Junioren-Nachwuchs-Championat statt ( Dressur und
Springen Klasse A ) ,  gleichzeitig die zweite Qualifikation zum Oldiecup sowie der Kreisentscheid des
Jugendvergleichswettkampfs ( Springen und Dressur der Klasse E ) . Es siegen im Nachwuchschampionat in der
Dressur Gertje Graef, im Springen Silvia Lücht, beide vom Reitverein Hesel. Beim Jugendvergleichswettkampf, der aus
Springen, Dressur und Theorie besteht, gewinnt Miriam Borggräfe im Ponybereich . Ebenfalls qualifiziert sich Elke Geerdes
(Rheiderland), Sarah Adam (Tammingaburg), Meike Geerdes (Rheiderland), Jenny Grunert (Hesel) und Elke Plewa (Filsum)
für den Bezirksentscheid. Im Pferdebereich führt die Filsumerin Ina Hamel das Feld an.
Den Oldiecup am Sonnabend Abend kann Heiner Rieken aus Tammingaburg für sich entscheiden.
Am 26. / 27.2. gibt es fast 400 Nennungen für unser Dressurturnier. Die M-Dressur gewinnen dabei Astrid Janssen aus
Friedeburg und Martina Bold aus Norden.  Insa Focke aus Filsum gewinnt eine L-Dressur. Auch Anke Busch ist in den
L-Prüfungen ganz vorn. Die Pferdewoche vom 3. bis 5. März bricht wieder alle Rekorde.
In den Osterferien bietet Brigitte Sevenich einen Lehrgang mit Videoaufnahmen an, der sich auch für die Betreuer
der Behinderten  eignet. Beim Landesentscheid des Jugendvergleichswettkampfes in Garrel am 20. März landen die
ostfriesischen Equipen auf dem letzten Platz.
Dafür erringen die Ponyspielmannschaften aus Tammingaburg in Filsum die beiden ersten Plätze in der Bezirksliga.
Am 31.3.2000 findet die Jahreshauptversammlung statt. Johanne Walter tritt von ihrem Posten als Reitsportleiterin
zurück, da sie zwei kleine Kinder zu betreuen hat. Eva Brinkmann wird als ihre Nachfolgerin gewählt. Guido Dasch wird
Nachfolger von Jürgen Zierden als kaufmännischer Leiter , Brigitte Hassler wird  stellvertretende Jugendwartin.
Breitensportbeauftragte ist durch Wiederwahl Brigitte Sevenich. Im April werden Laura Hassler und Meike Stellamans
durch den Rhauderfehner Bürgermeister Herbert Broich besonders geehrt wegen ihrer Erfolge bei den Deutschen
Ponyspielmeisterschaften. Bei den Ostfriesischen Hallenmeisterschaften in Bunderhee belegt Tomke Sanders mit Acida
den 1. Platz im M-Springen. Den Youngster-Cup gewinnen Sarah Adam und Sandra Lübbers.
Klaus Gosch wird für weitere 4 Jahre als Landesjugendwart bestätigt. Bei einer Reitabzeichennahme in der
Euro-Hengst-Station von Albert Smidt in Bingum bestehen 71 Kinder, Jugendliche und Erwachsene die Prüfungen zur
Reiternadel, zum Kleinen und Großen Hufeisen .
Zur Goldenen Schärpe in Seelitz schickt der Verein im Mai eine Vielseitigkeitsmannschaft und zwei
Ponyspielmannschaften. Beim Integrationsturnier in Engter Ende Mai erringen drei Schüler der Pestalozzischule einen
Pokal. Sie nehmen an der Reit-AG von Frau Schmale-Weßels teil, die seit 1994 in der Reithalle in Tammingaburg
statfindet. Beim Reitturnier in Filsum im Juni gewinnt Tomke Sanders die Springprüfung Klasse L. Bei den
Bezirksmeisterschaften in Westerende im Juli kann der Verein mit den Dressurreitern Jutta Koolman, Eva Brinkmann,
Anke Busch , Fred Grahn und mit den Springreitern Meike Neemann, Fred Grahn, Stefan Rattin und Alice Smidt in
der kombinierten Wertung  seine Standarte verteidigen. In den Sommerferien organisiert Ekko Gosch wieder ein
Zeltlager in Rhauderfehn mit Unterstützung durch Brigitte Hassler . Die Voltigierer bieten Voltigieren für Kinder im
Rahmen des Ferienpasses an. Im August gibt es einen Wechsel: Die Reitlehrerin Marion Beneke geht zu einer
anderen Stelle, für sie kommt Sabine Beninghoff. Die Ossifete mit Bullenreiten, Cocktailbar und Diskomusik bringt
wieder mal viel Action am 2.9.2000. Die Gäste feiern bis in die frühen Morgenstunden. Am 23.9.2000 heiraten
Guido Dasch und seine Frau Imke , die Reiter begleiten das Paar zur Lutherkirche. Beim Voltigierturnier am
30.9. / 1.10. sind fast 500 Voltigierer zu sehen. Die Mannschaft Tammingaburg IV mit dem Voltigierpferd Fips und
Longenführerin Claudia Grahn gewinnt die Galopp-Schritt-Konkurrenz und sichert sich damit den Youngster-Cup.
Beim Tag des Schulreitens am 16.10. qualifizieren sich für das Finale in Oldenburg: Im Stilspringen Jennifer Veenekamp
(OS WOL) auf Prinz und Lars Lünemann ( UEG) auf Rominth, in den Ponyspielen Sarah Adam, Merle Fleischer und
Dorothea Kuhlmann ( UEG Leer ) auf Coming Ippe, in der Paarklassendressur Mareke Reiner und Kirsten Herfeld
(Ulrichsgymnasium Norden) auf Whisky und Chico. Beim Finale verpassen die Ponyspieler nur knapp den 1. Platz.
Am 11. / 12. November treffen sich wieder einmal die Springreiter zum Jumping Day.
Katrin Koolman erringt im Springreiterwettbewerb auf Sheera den 2. Platz. Auf den 3. Platz kommen
Melanie Groh und Franco. Am 1.12. findet im Clubraum wieder das traditionelle Aalessen statt.
Am Tag danach lädt Heike Biermann alle, die früher einmal in Tammingaburg geritten sind, zur Oldieparty ein.
Es wird ein nettes Treffen. Am 3. Advent wird das Reiterjahr mit der Weihnachtsfeier abgeschlossen.
Nach einem abwechslungsreichen Programm kommt der Weihnachtsmann und verteilt Geschenke.

 

1999
Vom 5. bis 14. März findet in Leer die ostfriesische Pferdewoche statt mit namhaften Sportlern.
Hanno Freerksen gewinnt den Großen Preis der Sparkasse Leer-Weener. Am 26.3.1999 findet im Casino der
Reithalle die Jahreshauptversammlung statt. Es wird eine Neufassung der Satzung vorgeschlagen ;
der §8 wird so verändert, dass im erweiterten Vorstand  ein Voltigierwart und ein Breitensportwart hinzugefügt werden.
Zu § 9 b wird ergänzt, dass im Zweifelsfall die Stimme des ersten Vorsitzenden entscheidet.
Bei der Abstimmung stimmt die Versammlung mit einer Gegenstimme und zwei Enthaltungen zu, die Neufassung ist also
mit 32 Stimmen angenommen. Bei den Wahlen werden Heiko Koolman als erster Vorsitzender, Klaus Gosch als zweiter
Vorsitzender, Jürgen Zierden als kaufmännischer Leiter , Jörg Walter als Kassenführer , Kerstin Thieben als Turnierorganisatorin,
Johanne Walter als Reitsportleiterin und Inge Schmidt-Vilmar als Schriftführerin bestätigt. In den erweiterten Vorstand werden
gewählt : Ekko Gosch als Jugendwart, Elke Eikamp als stellvertretende Jugendwartin, Michaela Wattjes als Obfrau der
Pferdebesitzer, Ralf Ebert als Hallen- und Platzwart, Claudia Grahn als Voltigierwartin und Brigitte Sevenich als
Breitensportbeauftragte. Eine Erhöhung der Beiträge ab dem Jahr 2000 für Kinder um 0,50 DM auf 6,50 DM  und für
Erwachsene um 1 DM auf 11,00 DM und für Familien von 25 DM auf 27 DM wird von der Versammlung mit 18 Ja-Stimmen,
8 Nein-Stimmen und 9 Enthaltungen angenommen. Die Pferdebesitzer sollen zu Arbeitsstunden verpflichtet werden.
Inge Schmidt-Vilmar stiftet eine Sprenganlage für die Hallen 2 und 3, die mit Hilfe der Mitglieder am 16. und 17. April
angebracht wird. Am 3.4.1999 ( Ostersamstag) brennen wir beim Reitstall ein Osterfeuer ab bei Getränken und etwas
Gegrilltem. Wir sind nicht sehr stark vertreten, aber lustig ist es trotzdem. Am Sonntag darauf geben Claudia und Fred Grahn
Kinnertön aus zur Geburt ihres Sohnes Florian. Am 25.4.99 besteht der Verein seit 25 Jahren. Er hat zur Zeit 700 Mitglieder
und wurde im Jahre 1994 für vorbildliche Jugendförderung mit dem grünen Band ausgezeichnet. Es wird eine Festschrift
herausgegeben und ein Jubiläums-Hallenturnier über zwei Tage veranstaltet  mit über 150 Startern.
Es gibt Dressurprüfungen, Springprüfungen, Geschicklichkeitsübungen, Vorführungen mit Behinderten und diverse
Schaunummern. Angesagt hat sich auch das Gestüt Dirks aus der Krummhörn mit seinen Hengsten.
Unter den Siegern der Prüfungen sind Malte Zech, Katrin Meiners, Anke Eihausen, Tamara Kuhlmann , Birgit Blum-Reckow.
Im Mannschaftsspringen siegt die Mannschaft aus Rhauderfehn, auf dem zweiten Platz ist Tammingaburg,
auf dem dritten Filsum. Am 13.5. (Himmelfahrtstag) treffen sich mehrere Mitglieder zum Essen bei Ulli Saathoff.
Das geplante gemeinsame Reiten fällt wegen Regenwetters aus.
Vom 28.5.- 30.5.1999 nimmt unsere Ponymannschaft an den Bundesponyspielen im Feldatal statt.
Es sind sieben Mannschaften aus dem Bereich Weser-Ems am Start. Unsere Mannschaft gewinnt Gold und wird damit
Deutscher Meister. Es sind Laura Hassler auf Peppi, Dorothea Kuhlmann auf Brauni, Meike Stellermann auf Rosamunde,
Sina Gerdes auf Berta mit Mannschaftsführer Ekko Gosch. Beim Ostfriesischen Landesreitturnier und den
Kreismeisterschaften auf dem Gelände in Möhlenwarf im Juli erringt die Mannschaft in Dressur/ Springen die Goldmedaille
und wird damit Landesmeister. Kreismeister in der offenen Springklasse A wird Malte Zech auf Franco .
Im Nachwuchschampionat Klasse E Vielseitigkeit gewinnt Miriam Borggräfe auf Contur . Sie startet auch bei der
Landesmeisterschaft in Langenhagen und wird von Klaus Gosch als großes Talent gehandelt.
Am 16.7. werden in Tammingaburg der Reiterpass und das Kleine Hufeisen abgenommen. Am 18.7. findet ein
Vereinsturnier statt. In den Sommerferien wird Kindern im Rahmen des Ferienpasses Reiten und Voltigieren angeboten.
Vom 22.-25. Juli gibt es in Breinermoor das Zeltlager für die Jugendlichen des Vereins .
Am 4.9. findet zum elften Mal die Ossifete statt. Fast zweitausend  Besucher feiern mit Bullenreiten, Sangria-Strandbar,
Disco. Der Besucher mit dem stärksten Trecker wird prämiert.
Am 25. und 26. September treffen sich Voltigierer aus der Umgegend beim Voltigierturnier.
Die Mannschaft aus Filsum gewinnt den Kreismeistertitel, Silber erringt die Mannschaft aus Tammingaburg.
Am 12.10.99 ist wieder der Schulreiterwettbewerb. Für das Finale in Oldenburg am 15.11. qualifizieren sich Jantje und
Gertje Graef vom UEG Leer  in der Paarklassendressur und erkämpfen sich in Oldenburg den 2. Platz, bei den Ponyspielen
siegen in Tammingaburg Dorothea Kuhlmann, Sarah Adam und Lara Fleischer , ebenfalls vom UEG .
Am 6.11. sind Reitabzeichenprüfungen in Tammingaburg , alle elf Reitsportlerinnen bestehen die Prüfung.
Abends treffen sich alle, die im Lauf des Jahres mitgearbeitet haben, zur Helferfete.
Am 13. / 14. November richtet der Verein wieder den Jumping Day aus. Rund 300 Pferde gehen an den Start.
Beim Jump and Drive starten die Reiter erst im Pferdesattel, dann mit dem Motorrad.
Als neue Reit- und Sozialpädagogin wird Marion Beneke eingestellt, die sowohl den Schulbetrieb betreut als auch im
therapeutischen Reiten mit Behinderten tätig sein soll. Bei der ersten Qualifikation für den  Oldie-Cup in der Reithalle
Filsum im Dezember erringt Heidrun Zech im A-Springen den zweiten Platz. Bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften
der Reiter  in Vechta startet die Tammingaburgerin Britta Sanders und gewinnt mit der Equipe aus Göttingen die
Bronzemedaille. Am 12.12. treffen sich die Vereinsmitglieder zum Weihnachtsreiten in der Reithalle, es gibt ein
abwechslungsreiches Programm und der Weihnachtsmann verteilt Süßigkeiten.

 




1998

Der "Oldie- Cup" -zunächst ein sportlicher Nebeneffekt für geselliges Beisammenseinentwickelt sich inzwischen zu einem
echten Wettkampf der über 40 Jahre alten Reiter in Ostfriesland. Er wird in unserer Halle am 3. Januar ab 19 Uhr ausgetragen,
nachdem im Dezember letzten Jahres ein Wettkampf in Filsum war. In Tammingaburg gewinnt Klaus Paradies/
Esens zwei Prüfungen. Die Gewinner werden sich am 8. März beim 2. Ostfriesischem Pferdewochenende vorstellen.
Erstmalig ein Skatturnier initiiert von Ekko Gosch am 9. Januar im Clubraum. Das "Junioren Championat" ermittelt am 17./ 18.
Januar auf Kreisebene in unserer Halle die Teilnahme für den Jugendvergleichswettkampf in Filsum. Teilnahmeberechtigt
sind Reiter des Jahrganges 1982 und jünger. Sie müssen sich im einen Springen, in einer Dressur und in Theorie bewähren.
Bei den Pferdereitern siegt Alice Smidt/ Tammingaburg, bei den Ponies liegen Tamara Kuhlmann und Miriam Borggräfe
jeweils an 2. und 3. Stelle. In Filsum qualifizieren sich dann Tamara Kuhlmann bei den Ponies und bei den Pferden Malte Zech
und Alice Smidt. Sie werden uns beim Jugendvergleichswettkampf auf Landesebene vertreten. Das Dressurturnier findet bei
uns am 21. Februar statt. Ab 15 Uhr ist am 28. Februar bei uns Boßeln und Grünkohlessen. In der JHV wird, nach Rücktritt
von Volker Borggräfe, der Posten des Turnierorganisators wird einstimmig an Kerstin Thieben übergeben.
Für Sabine Kümmerlehn wird Elke Eikamp als Stellvertreterin des Jugendwartes bestätigt. Der Posten für die Pferdebesitzer fällt
nach geheimer Wahl mit 20 Stimmen an Michaela Wattjes, die diesen für Kerstin Thieben ausübt. Auf Grund einer Vorgabe
des Sportbundes auf Weser- Ems- Ebene, müssen die Mitgliedsbeiträge bis zum Jahr 2001 eine Beitragsausgleichung
mitmachen, die Kinder und Jugendlichen um 0,50 DM erfolgen muss. Nach einer Vorbereitung von Jutta und Heiko Koolmann
ist bei uns eine Reitabzeichenabnahme durch die Richter Walter Matthies und Norbert Schulte am 17. April.
Das Deutsche Reitabzeichen in Bronze erhalten 5 Reiter/ innen, das Bronzene 10 Reiter/ innen und von den jüngsten
erhalten 13 das keine Hufeisen. Einen längeren Lehrgang auf dem Rücken der Pferde absolvieren Kinder Der Schule Logabirum
und der Schule für Lernhilfe Leer in Tammingaburg. Das Projekt "Heilpädagogisches interaktives Reiten und Voltigieren"
ist einzuordnen in das Thema Zusammenarbeit zwischen Schule und Verein. Mit Mitteln des Landessportbundes und einem
Zuschuss der Stadt Leer von 2000 DM wurde es finanziert. In einem bunten Programm zeigen die kleinen Reiter ihren Eltern
zum Abschluss, dass sie Vertrauen zu den Tieren bekommen und in recht kurzer Zeit viel gelernt haben. Ein C/ B Turnier findet
bei uns am 26./ 27. April statt. Im Augenblick haben wir noch keinen Reitlehrer. Es gibt nachmittags Brigitte Severing,
Michaela Wattjes und Johanne Walter Unterricht. In einer Vielseitigkeitsprüfung Kat. C des Nachwuchses im Mai in Helle
überzeugt Miriam Borggräfe/ Tammingaburg auf ihrem Pony "Contur" vor allem im Gelände mit einer Wertnote von 9,2 und
erreicht in der Gesamtwertung von 41 Startern einen 2. Platz. Erfolgreich ist Tomke Sanders auf dem Turnier in Filsum im Juni
in der M- Dressur und im Spring- Derby auf "Acida". Alice Smidt ist in der Dressur- und Springprüfungen mehrfach platziert.
Am 12. Juni lädt der Verein auf dem Gelände von Tammingaburg zu einem internen Reit- und Voltigiertag ein.
Aus den Unterrichtssparten, Dressur, Springen, Voltigieren und Ponyspiele werden Ausschnitte gezeigt.
Vom 14. bis 16. August richtet Ekko Gosch mit seinen Helfern, Kindern und Jugendlichen ein Zeltlager bei einem Hof in
Breinermoor aus. Ausritte, Suchspiele, Lagerfeuer und Grillen sind der Hauptspaß. Bei den Kreismeisterschaften in Ihrhove
am 28./ 29./ 30. August erringen im Springen Kl. A Britta Sanders mit "Acida" Gold und Alice Smidt mit "Welcome Spezial"
Silber. Gold in der A Dressur gewinnt Malte Zech mit "Franco". An dritter Stelle liegt hier Alice Smidt und bekommt
die Bronzemedaille. Die Silbermedaille in der Mannschaftsdressur holt sich Tammingaburg. Auf der Ossi- Bullen- Fete am
5. September mit viel Spaß und Unterhaltung und einer "Sangria Strandbar". Sandra Tiemann hält sich sehr lange auf dem
Bullen und belegt den 2. Platz. Das Voltigierturnier am 26./ 27. September richtet die Kreis- und Bezirksmeisterschaften aus.
Etwa 520 Kinder und Jugendliche aus ganz Weser- Ems sind bei dem Wettkampf gemeldet. Von unserem Verein gehen
5 Gruppen an den Start. In drei Abteilungen gewinnen die Gruppen III, IV und I von Tammingaburg mit den Voltigierpferden
"Dusty" und "Fips". In einer Vorentscheidung für das Finale in Oldenburg, in Verbindung mit dem Reg. Bez. Weser- Ems,
findet neben anderen Schauplätzen- in Tammingaburg am 13. Oktober der Schulwettbewerb Reiten statt. Hier qualifizieren
sich in der Stilspringprüfung der Sek. I und II Alice Smidt von der Friesenschule Leer. In der Paarklassendressur der
Grundschulen und Orientierungsstufen qualifizieren sich Mareike Bürna und Katherina van Hoorn der GS Bingum.
In der Paarklassendressur sind es Janette Gerlach und Jantje Graef vom UEG in Leer. Die Ponyspiele gewinnen Kira Sintowski,
Christina Harders und Sonka Huisinga mit dem Pony "Cindi" vom Schulzentrum Collhusen. Sie siegen auch im Finale am
16. November. Am 17. Oktober verstirbt unsere gute "Tante Gerda" Gosch nach längerer Krankheit. Wir sind betroffen.
Sie versah 5 Jahre lang die Theke in unserem Clubraum und war stets darauf bedacht. Unser Weihnachtsreiten mit einem
Pony- Märchen, Voltigieren, Dressur- und Springquadrille, einem "Zauberpferd" und der Bescherung der Kinder wird am
13. Dezember in der Reithalle begangen. Am 19. Dezember schließt ein kleines Vereinsturnier das Jahr 1998 ab.

 
1997
Für die Nachwuchsförderung der Jugendlichen und Junioren der unteren Leistungsklassen in Dressur- und Springprüfungen
der Klassen E und A sorgt wie der das Junioren- Championat am 18./ 19. März. Der Kreisverband Leer ermittelt dabei auch
die Teilnehmer für den Jugendvergleichswettkampf. Champion in der Dressur wird Tina Schäfer/ Harlingermarsch auf "Cinderella".
Champion im Springen wird Stefan Goßling auf "Kaprize". Im Mannschafts-Springen siegt die Mannschaft des RuF Oldersum vor
Tammingaburg II. Das Dressur Turnier am 22./ 23. Februar ist in diesem Jahr nur mit 10 Mannschaften beschickt,
die eine Dressur nach Musik einüben. Hier gewinnt die Mannschaft des RuF Filsum vor den Mannschaften von Tammingaburg.
In der Dressurprüfung gewinnt Miriam Borggräfe mit "Hassan", Britta Sanders/ Tammingaburg gewinnt die Dressurprüfung Kl. L
mit "Acida". Den IMS- Cup für die L- Tour erhält Theda Busemann/ Leer. Bei der l. Ostfriesischen Pferdewoche vom 8./ 9. März
in der Ostfrieslandhalle Leer ist in der Dressurprüfung der Kl. L Jutta Koolmann die Siegerin. Nachher liegt sie bei einem Turnier
in Bunde mit dem Pferd "Pluvinel" in der L- Dressur der Kür an erster Stelle. Die JHV bestätigt Klaus Gosch weiterhin als
2. Vorsitzenden, Johanne Walter wird einst, zur Reitsportleiterin gewählt. Der Posten des Obmannes für die Pferdebesitzer
wird durch geheime an Kerstin Thieben vergeben, da Walter Abt um Freistellung bat. In der Geschäftsführung ändern sich
die Voraussetzungen. Auf Grund einer Tischvorlage wird hier eine Dreiteilung vorgeschlagen, die von der Versammlung mit
48 Ja- Stimmen und einer Enthaltung angenommen wird. Nach einer Vorstellung der dafür vorgesehenen Personen kommt es
in einer geheimen Wahl zu folgendem Ergebnis: Kaufmännischer Leiter: Jürgen Zierden; Kassenführer: Jörg Walter;
Turnierorganisator: Volker Borggräfe. In Ihrem Bericht über unsere Turniererfolge im vergangenen Jahr weist Johanne Walter
auf eine sehr erfolgreiche Saison hin. Von unseren aktiven Jugendlichen landeten viele auf guten Plätzen und vertraten
Tammingaburg sehr positiv. In allen drei Bereichen (Dressur, Springen, Vielseitigkeit) stehen wir an 1. Stelle. Nina Borggräfe
gehörte zur Ostfriesischen Mannschaft der Vielseitigkeitsreiter, die bei den Weser- Ems Meisterschaften gewinnen konnten.
Außerdem nahm sie an den Deutschen Meisterschaften teil. Britta Sanders liegt bei den Jungen Reitern in der Dressur an der
Spitze und ritt mit "Acida" in Wilhelmshaven ihre erste S- Dressur. Die Standarte des Bezirks Ostfrieslands gewann in Ihlow
unsere Mannschaft. Mit 25 Ja-, 5 Nein- Stimmen und 10 Enthaltungen wird ab 1. Januar 1998 der Mitgliedsbeitrag für
Erwachsene auf 9 DM, für Jugendliche auf 5,50 DM und für Familien erhöht. In einem Voltigiertumier in Uplengen belegen
unsere drei Nachwuchsgruppen vordere Plätze. In der Schritt/ Schritt Klasse einen 2. Platz und einen 4. Platz. In der Galopp/
Schritt Klasse gewinnt die Gruppe von Dagmar Sinning mit dem Pferd "Fips". An einem Pony Camp, verbunden mit einem intern.
Voltigierturnier in Hagen, nehmen auch von uns Pony- Reiter mit Ekko Gosch teil. Sie feuern mit den Teilnehmern aus Filsum die
Pony Reiter aus Schweden an. Auf den Landesmeisterschaften in Friedeburg am 5./ 6. Juli erringt Tomke Sanders/ Tammingaburg
auf "Acida" im Nachwuchschampionat Springen die Goldmedaille. Bronze geht an Kira Sintowski auf "Baronesse".
Die Vereinsstandarte (Dressur und Springen) geht an Tammingaburg. Silber holt sich Heiko Koolmann auf "Louis" im Springen
Kl. L. Dagmar Beerepoot siegt in einem L- Springen auf "Romint". Im Mannschaftsspringen der Kl. A ist Tammingaburg an
zweiter Stelle. Vom 20. bis 22. Juni veranstaltet Petra Sanders mit Katrin Müller einen Reitertag für die Schul- AG.
Reiten und Putzen ist angesagt. 21 Kinder erwerben am 17. Juli bei der Abnehmerin Gisela Theile aus Westerstede.
Die Nachwuchsreiter müssen in Theorie und Praxis ihr Talent unter Beweis stellen. Sie werden von Dagmar Sinning, Ulrike Süthoff,
Dagmar Beerepoot, Frauke Seehusen und Claudia Grahn trainiert. Ein Zeltlager mit viel Belustigung und vielen Ausritten durch
den Hammrich nach Backemoor oder Breinermoor ist vom 25. bis zum 27. Juli auf der Anlage von Tammingaburg.
Grillen ist bei uns am 8. August angesagt. Überrascht werden wir von dem plötzlichen und unerwarteten Tod unserer Reitlehrerin
Katrin Müller. Ihr freundliches Wesen und ihre Hilfsbereitschaft werden uns fehlen. Bei den Landesmeisterschaften der
Vielseitigkeit in Osterbrock ist Nina Borggräfe/ Tammingaburg mit ihrem Pony vertreten. Sie erringt mit der Mannschaft die
Silbermedaille. Die Ossi- Bullen- Fete wird am 6. September begangen, mit dem Reiten auf dem Bullen, Spielen, Tanz und Musik.
Sandra Tiemann kann sich hier erneut bis zur Stufe 8 auf dem Bullen halten.
Das 6. Voltigierturnier richtet Tammingaburg am 27./ 28. September aus. 450 Voltigierer aus ganz Niedersachsen gehen an
den Start, davon vier Gruppen von uns. Sie belegen einen ersten, zwei zweite und einen dritten Platz. Springreiter aus dem
ganzen Weser- Ems gehen am "Jumping- Day" (18. Oktober) an den Start. Ausgeschrieben in L/ B, A/ B, einem M- Springen
mit Stechen, Springprüfungen der Kl. E und einem Mannschaftsspringen. Im Mannschaftsspringen setzt sich Tammingaburg auf
den ersten und auf den dritten Platz. Maike Dirks liegt in der 1. Prüfung an zweiter Stelle und in der Springprüfung Kl. E an
dritter Stelle mit "West", die Prüfung. In der 2. Abt. siegt Malte Zech auf "Franco", Platz 2 belegt Alice Smidt/ Tammingaburg
auf "Infisable". Tomke Sanders siegt in einem A- Springen und dem L- Springen auf ihrer Stute "Acida" und gewinnt den
MH-Riding Wear Cup. Bei uns -zugleich an 10 weiteren Schulen des Regierungsbezirkes Weser- Ems- findet am 4. November
der "Schulreitwettbewerb Reiten" statt. Dieser Wettbewerb ist wohl der beliebteste Baustein der reiterlichen
Austragungsmöglichkeiten und hat in diesem Jahr fast 2000 Schüler/ innen zwischen 6 und 16 Jahren aus 200 Klassen motiviert,
beim Springen, bei Ponyspielen, in der Paarklassen - Kürdressur mit Kostümen und nach Musik oder bei Mitmachaktionen,
mit dabei zu sein. Die Paarklassendressur gewinnen Malte Zech und Jantje Graef vom UEG Leer. Sie qualifizieren sich für das
Finale in Oldenburg wo sie einen zweiten Platz belegen. "Aalessen" haben wir am 21. November im Clubraum.
Das "Weihnachtsreiten" ist am 21. Dezember um 16 Uhr mit Bescherung. Es ist ein gelungener Nachmittag mit Voltigieren,
einer Springquadrille, einem "Pas de Deux" von Ingrid und Kim Baumann, einem Springen in weihnachtlicher Kostümierung
und einem lustigen Hunderennen, das durchweg Spaß bereitet.

 

1996
Das 2. Ostfriesische Juniorenchampionat wird am 20./ 21. Januar auf Bezirksebene in Dressur und Springen durchgeführt.
Es dient der Nachwuchsförderung und soll Impulse für den Breiten- und Leistungssport geben. Im Springen erringt hier
Tomke Sanders auf "Acida" Tammingaburg einen Sieg im Nachwuchschampionat. In einem eigenen Wettbewerb werden
nebenbei von den Kreisverbänden Leer und Aurich die Teilnehmer/ innen für den Jugendvergleichswettkampf im
Bezirksentscheid in Friedeburg in Dressur, Springen und Theorie ermittelt. Hier ist bei den Ponies Sandra Tiemann mit
"Sheera" erfolgreich. In das Turnier mit aufgenommen wird eine Lehr- Reitstunde im Springen - für die Auswahl der
ostfriesischen Springreiter- von Maria Gretzer (eine schwedische Nationenpreisreiterin und sechste der Olympischen
Spiele von Seoul). Sie kann gute Tipps mit auf den Weg geben. Unser Reitlehrer Dick Hamerpagt verlässt uns schon wieder.
Er will näher bei seiner Frau sein, die als Hautärztin eine Stelle in Thüringen antrat. Für ihn steht nun schon Katrin Müller bereit.
Am 18. Februar lockt das Mannschafts- Dressurturnier etwa 200 Zuschauer nach Tammingaburg. Diesmal nehmen 17 Vereine
aus dem Landkreis Leer daran teil. Ausrichter und Organisator zugleich ist Tammingaburg. Es werden wieder Dressur- Küren
nach Musik von den einzelnen Mannschaften angeboten, die jeweils von drei Richtern in Choreographie, Inhalt und Ausführung
bewertet werden. Es überzeugt am Ende das Team des RuF Filsum vor der Mannschaft Tammingaburg II und einem weiteren
Team von Tammingaburg. Die Voltigiergruppe von Tammingaburg lockert die Veranstaltung auf, auch ein kostenloses
Ponyreiten wird gerne angenommen. Auf dem Turnier in Friedeburg Anfang März glänzt Britta Sanders/ Tammingaburg mit
"Acida" auf ersten Plätzen des Stil- Springens Kl. A, in der Dressur Kl. L und in Dressur Kl. M Kür. In der diesjährigen JHV tritt
unser langjähriger Geschäftsführer Hergen Sanders, wegen beruflicher Arbeit und gestiegenem Umfang der Geschäftsführung,
zurück. Er wird mit großem Dank für seine Arbeit in der ganzen Zeit von Heiko Koolmann verabschiedet.
Die Geschäftsführung übernimmt für ein Jahr kommissarisch Volker Borggräfe. Der 1. Vorsitzende und die Schriftführerin
werden für drei Jahre wieder gewählt. Durch den Rücktritt Fred Grahns als Reitsportwart kommt mit 2 Enthaltungen
Johanne Ubben. Jörg Walter wird Hallen- und Platzwart. Am 9. März wurde in Jugendversammlung für die zurückgetretene
Ingrid Baumann zum neuen Jugendwart Ekko Gosch gewählt, zu seiner Stellvertreterin Sabine Kümmerlehn.
Beide werden von der JHV bestätigt. Am 10. April haben unter Vorbereitung von Katrin Müller vor der den Prüfungen
Norbert Schulte und Walter Matthies 10 Reiterinnen von Tammingaburg das kleine Reitabzeichen bestanden.
Das Kat. C/ B Turnier mit Reitern aus ganz Ostfriesland findet am 27/ 28. April mit Dressur- und Springprüfungen Kl. A/ B
National, Abt. 0 bei uns statt. In den "Einfachen Reiter-Wettbewerben" können sich von Tammingaburg mehrere Reiterinnen
an 2. und 3. Plätze setzen. Beim Pony- Reiterwettbewerb der 5. Abt. 5 sind auf den ersten drei Plätzen von Tammingaburg
Miriam Borggräfe auf "Hassan", Kim Baumann mit "Sandy" und Dorothea Kuhlmann mit "Brauni" platziert. In der
Stand- Springpferdeprüfung Kl. A belegt Heiko Koolmann den 3. Platz. Johanne Ubben/ Tammingaburg liegt sich in der
Dressur Kl. A mit "Waronja" auf dem 2. Platz und mit "Toska" auf dem 3. Platz. An der 2. Stelle liegt in der Springprüfung
Kl. A/ B Sandra Tiemann/ Tammingaburg mit "Sheera". Auf dem Voltigierturnier in Ihlow mit 19 Voltigiergruppen aus dem
Weser- Ems Gebiet erringt Tammingaburg bei den Nachwuchsgruppen in der Galopp/ Schritt- Disziplin den 2. in 3. Platz.
Im Schritt/ Schritt- Wettbewerb kommt Britta Sanders mit ihrer Gruppe und dem Pferd "Fips" auf den 1. Platz.
Am 1. Mai haben wir, verbunden mit einer Helferfete, einem Grillnachmittag vor dem Reitstall bei Sonne, aber auch viel Wind.
Nach wochenlanger ehrenamtlicher Arbeit unserer Mitglieder und großem Aufwand findet, in Verbindung mit der
Deutschen- Reiterlichen Vereinigung, am 11./ 12. Mai das Voltigierturnier mit der Sichtung für die Weltmeisterschaft in
Kaposvar/ Ungarn vom 25. bis 28. Juli, -in unseren dafür gut geeigneten 3 Hallen- statt. Es nehmen Gruppen- und
Einzelvoltigierer aus 13 Landesverbänden teil. An beiden Tagen sehen die Zuschauer guten akrobatischen Sport.
Die Anforderungen auf dieser Bundessichtung waren hoch. Nur wer fast durchgängig beständig, überdurchschnittliche
Leistungen in der Kür und in der Pflichtübung bringen konnte, hatte eine Chance. Einen "Schulwander- Reittag" unter
Sally Mauson bestreiten zum dritten Mal Schüler des UEG Leer am 22. Juni. Auch Schüler der Orientierungsstufen
Rhauderfehn und Leer, sowie aus Moormerland, meldeten sich dafür. Die Strecke für Reiter, Radfahrer und Fußgänger
geht querfeldein. Anschließend wird noch ein Geschicklichkeitsturnier veranstaltet. Insgesamt kommen 3000 DM für das
Hilfswerk "Arabras" nach dem Motto: "Kinder helfen Kindern" zusammen, das in Brasilien zur Zeit zwölf Schulen unterstützt.
Vom 28. bis 30. Juni führen Ekko Gosch und Sabine Kümmerlehn mit den Jugendlichen das übliche Zeltlager durch,
diesmal auf der Anlage von Tammingaburg. Bei etwas regnerischem Wetter wird auch in der Halle gespielt und geritten.
Am 28. Juni verlieren wir unsere Reiterkameradin Kea Busch durch einen tragischen Verkehrsunfall. Wir sind erschreckt
und traurig und wollen sie nicht vergessen. Die lange geplante Ossi- Bullen- Fete geht am 7. Sept. bei uns wieder mit vielen
Besuchern und fetziger Musik über die Bühne. In einem Voltigierturnier zeigen 330 Kinder und Jugendliche am 29. September
aus dem Weser- Ems- Bereich ihr Können am und auf dem Pferd. Die jüngste Voltigiererin ist 3 Jahre alt. Der "Jumping- Day"
verläuft am 19. Oktober zunächst mit Springprüfungen der Klassen E und A. Hier siegt in der Stil- Springprüfung Kl. E
Miriam Borggräfe/ Tammingaburg mit "Hassan". In der Springprüfung Kl. E siegt Katherina Gorenc/ Tammingaburg auf "Piretta",
an 2. Stelle liegt Maike Dirks/ Tammingaburg auf "West". Holger Willms gewinnt mit "Carlos" das Springen Kl. L.
Katherina Poetzsch belegt mit "Goldix" im L- Springen einen 3. Platz, ebenso im M- Springen und gewinnt als eine der
erfolgreichsten Reiterinnen des Turniers einen Pokal und einen Sattel für ihr Pferd. Im Mannschaftsspringen sind die
Teams von Tammingaburg I und II jeweils auf dem 2. und 3. Platz. Am 20. Oktober können etwa 40 Kinder das
"Kleine Hufeisen" erwerben. In 4 ostfriesischen Reithallen, so auch in Tammingaburg, streiten am 24. Oktober Schüler
um die Qualifikation für das Finale des Schulreiterwettbewerbs am 13. November in Oldenburg. Zwei "Pipi Langstrümpfe"
gewinnen in Tammingaburg die Paarklassendressur: Julia Bern und Alice Smidt von der Friesenschule in Leer.
Sie vertreten in Oldenburg den Bezirks Weser-Ems und gewinnen dort. Bei den Ponyspielen siegen Insa Falk und
Kira Sintowski vom Schulzentrum Collhusen. Das traditionelle "Aalessen" ist am 29. November. Sonntag, den 1. Dezember
startet bei uns die Pony Liga mit 13 Mannschaften aus dem ostfriesischen Raum. Für Spaß, Spiel und Spannung sorgt der
Wettbewerb. Diese Sportart lehrt den spielerischen Umgang mit dem Pferd. Als Gruppensieger setzt sich an 3. Stelle auch
das Team von Tammingaburg III. ein "Flohmarkt" ist dem Wettbewerb verbunden. Unter den Augen der Richter
Walter Matthies und Norbert Schulte bestehen am 8. Dezember von Teilnehmern 6 das kleine Abzeichen in Bronze,
6 das große Reitabzeichen in Bronze. Das Silberne Reitabzeichen erhält Tomke Sanders. Unsere "Pferdeweihnacht"
am 21. Dezember feiern wir mit dem Märchenspiel "Schneewittchen" auf Ponies, mit einer Dressurquadrille, Voltigieren
und einem Feuerspringen, ehe der Weihnachtsmann in einer Kutsche in die Halle fährt und Geschenke verteilt.
Für die Vorbereitungen setzte sich unsere Reitlehrerin Katrin Müller besonders ein.




1995
Der Bau an der dritten Halle ist inzwischen auch vorangekommen, selbst bei Kälte arbeiten 5 Mitglieder von Tammingaburg daran.
Wir machen vieles selbst, daher kommt der Bau nur schleppend weiter, aber wir sparen dadurch etwa 250 000 DM,
schätzt Klaus Gosch. Vom Landessportbund sind die Gelder bereits geflossen. Bis zum nächsten Turnier soll die Halle so weit
fertig sein, dass man sie zum Abreiten nutzen kann. Auf dem Jugendvergleichswettkampf in Filsum am 8. Jan, ist die beste
Reiterin Monika Schöl/ Tammingaburg mit dem Pony "Sheera", und steht mit der Höchstnote in der Theorie (10,0),
im Stilspringen der Kl. E mit der Note 7,7 und in der Dressur Kl. E mit der Note 7,4 an 1. Stelle. Sie qualifiziert sich mit
Alice Smidt/ Tammingaburg für den Bezirksentscheid. Auf dem Turnier in Ihrhove am 14/ 15. Jan. siegt Heiko Koolmann in
einem L- Springen auf "West". Fred Grahn erringt den 3. Platz. Auch im Mannschaftsspringen der Kl. A gewinnt eine Mannschaft
von Tammingaburg eine weitere liegt auf dem 2. Platz. Der Mannschafts- Dressur- Wettkampf findet am 29. Jan, wieder in
Tammingaburg statt. In diesem Jahr sind nur 15 Mannschaften gemeldet. Am Sonntagvormittag werden die Dressurprüfungen
nach Musik vorgeführt. Hier begeistert die Equipe des RuF Leer die Zuschauer mit einer erstklassigen Kür.
An zweiter Stelle setzt sich eine Auswahlmannschaft vom hiesigen Verein mit Kea Busch, Britta Sanders, Marianne Zengler und
Johanne Ubben den 3. Platz teilen sich die 4. Mannschaft von Filsum und die Ponyequipe von Tammingaburg.
Am Nachmittag kämpft die emsländische Ponyspiel- Bezirksliga mit einer Mannschaft unseres Vereins (Nina Borggräfe, Alice Smidt,
Sandra Tiemann, Kerstin und Inga Boelsen) um Punkte. Am 11. Februar boßeln wir um 15 Uhr ab der Reithalle.
Um 18 Uhr gibt es schmackhaften Grünkohl. Zum 31. Dez. kündigt unsere bisherige Reitlehrerin. In der Zwischenzeit half
Jutta Koolmann im Unterricht aus. Nun haben wir einen neuen Reitlehrer bekommen. Es ist Dick Hamerpagt, ein Reitlehrer
mit Klasseformat, wohl ein Glücksgriff für unseren Verein. Im Nachwuchs (Junge Pferde V Turnier sind bei uns am 27/ 28. Febr.
wieder Pferdesportler aus dem Weser- Ems- Raum am Start. Am Sonnabend stehen die Prüfungen für die Dressurreiter in den
Klassen A- L an, der Sonntag ist den jungen 4- 6 jährigen Nachwuchspferden gewidmet in Eignungsprüfungen,
Springpferdeprüfungen der Klassen A- L. Den Abschluss bildet eine Springprüfung der Kl. A und eine in der Klasse L.
Die Ställe Frerichs, Kappernagel und Freerksen aus Ostfriesland schicken ebenfalls junge Pferde in den Wettbewerb.
In der JHV berichtet Fred Grahn von einem Aufwärtstrend bei den Turnierreitern. Während 1993 17 Reiter für den Verein
Tammingaburg erfolgreich starteten, in Kat. B sind es 1994 schon 20 Reiter. Die Erfolge in und Mini- und D- Gruppen der
Voltigierer stellt Claudia Grahn vor. Von der Versammlung wird mit 15 Enthaltungen beschlossen, eine einmalige
Aufnahmegebühr an den Verein zu zahlen. So soll für ein Elternteil mit einem Kind 50 DM, für zwei Kinder eine Gebühr von 30 DM
entrichtet wurden. Es erfolgt eine Erhöhung des Mitgliedsbeitrages von 0,50 DM auf 5,00 DM für Jugendliche und auf 8,00 DM
für Erwachsene. Der Familienbeitrag erhöht sich auf 23,00 DM. In der Jugendversammlung war Ekko Gosch zum stellvertretenden
Jugendwart gewählt worden. Die Versammlung bestätigt ihn. April schließen 3 Voltigiergruppen von uns einen Lehrgang bei
Gisela Theile aus Westerstede erfolgreich ab. Insgesamt haben wir jetzt acht Voltigiergruppen, die neben Claudia Grahn von
Frauke Seehusen, Britta Sanders und Dagmar Beerepot betreut werden. Am 297 30. April messen sich Reiter aus allen Teilen
des Landesverbandes in einem Turnier in einem Nachwuchswettkampf der Kl. E in Dressur und Stilspringprüfungen und einem
Ponyreiter- Wettbewerb am Samstag, am Sonntag dann in Springprüfungen und Stilspringprüfungen der Kl. A/ B und L/ B.
Erfolgreich sind auch hier Reiter aus unserem Verein. An beiden Tagen zeigt unsere Voltigiergruppe Schauvorführungen.
Auch in diesem Jahr veranstaltet Sally Mauson am 17. Juni mit der Reit- AG des UEG und TGG/ LEER einen „Schulwanderreittag"
mit 22 Teams. Der Erlös geht, wie im letzten Jahr, an das Hilfswerk „Arabras", diesmal mit 3600 DM. Die BGS/ Leer feiert am
20. August ihren 40. Geburtstag bei uns mit therapeutischen Übungen, Spielen, Kaffee, Kuchen und Grillen. Am 26. August
ist auf unserer Anlage ein kleines der Voltigierturnier Möörken- und Pestalozzischule gemeinsam mit der Hoheellernschule/ Leer
unter dem Motto „Miteinander aktiv- Interaktive Schule". Mit einem bunten Programm, das im Unterricht erarbeitet wurde,
stellen sie sich der Öffentlichkeit vor. Die 6. Ossi- Fete wird wieder am 2. September in unserer Reithalle veranstaltet.
Wer mutig ist, kann sein reiterliches Können auf dem elektrischen Bullen unter Beweis stellen. Geschicklichkeit ist gefragt
beim „Kampf der Giganten". Hier bekämpfen sich zwei Gegner mit gepolsterten Stäben auf einem Brett, das über einem
Wasserbecken liegt. Wer zuerst ins Wasser fällt hat verloren. Dabei gibt es viel Stimmung. Auf dem Bullen holt sich
Sandra Tiemann den Sieg in der höchsten Schwierigkeitsstufe (10). Ein Diskjockey sorgt für ausgelassene Stimmung bis in
den Morgen. Das 4. Voltigierturnier wird am 30. September/ 1. Oktober von Claudia Grahn bei uns ausrichtet.
530 zumeist weibliche junge Voltigierer aus dem ganzen Weser Ems Gebiet sind gemeldet zu dieser zweitägigen Veranstaltung,
die damit an der Spitze aller Voltigierturniere im Raum Weser Ems steht. Dies Turnier ist in diesem Jahr verbunden mit den
Kreismeisterschaften des Kreisreiterverbandes Leer. Die Kreismeisterschaft geht an die Filsumer A-Gruppe. Die von Claudia Grahn
geleitete C- Gruppe aus Tammingaburg wird Vizemeister. Den Kreismeistertitel im Nachwuchsbereich holt sich das Team von
Dagmar Beerepoot/ Tammingaburg. Einen Gruppensieg im Nachwuchsbereich erringt auch das Team von
Britta Sanders/ Tammingaburg. Der "Schulreiter- Wettkampf“ wird am 28. Oktober - neben anderen Orten in Ostfriesland- bei
uns ausgetragen, um sich für das Finale in Oldenburg zu qualifizieren. Der "Jumping- Day" wird am 28. Oktober wiederholt
begangen. Hier siegt in der Stilspringprüfung mit Standardanforderungen Kl. A Sandra Tiemann/ Tammingaburg auf "Sheera".
Zweite ist Dagmar Beerepoot/ Tammingaburg auf "Romint". In der Springprüfung Kl. M „Jagd um Punkte" siegt Hanno Freerksen
auf "Miss Ellie". Es waren Reiter von den Bezirksverbänden auf Landesebene am Start. Für die Mitglieder unseres Vereins
veranstalten wir am 18. November ein internes Turnier, damit speziell die Reiter/ innen, die noch nie ein Turnier bestritten haben,
einmal eine Turnierähnliche Atmosphäre erleben können. Spaß machte den Jungen und Mädchen das Fahren auf einem
Mini- Motorrad um Hindernisse. Einen "Flohmarkt", der auch etliche Interessenten lockt, gibt es am 25. November ab 15 Uhr.
Unser traditionelles "Aalessen" ist am l. Dezember im Clubraum. Die "Pferdeweihnacht" mit Brot, Mohren und Äpfeln für die
Pferde und Kakao und Süßigkeiten für die Kinder findet am 17. Dezember statt.

1994
Am 6. Jan. verstirbt unser Vereinsmitglied Rheinhard Thieben. Er hatte sich in besonderer Weise für den Bau unserer neuen
Reithalle eingesetzt. Wir werden ihn ein ehrendes Andenken bewahren. Der Jugendvergleichswettkampf für junge
Nachwuchsreiter auf Kreisebene findet am 16. Jan. bei uns auf der Anlage statt. Es qualifizieren sich für den Wettkampf
auf Bezirksebene von unserem Verein Dagmar Beerepot und Frauke Seehasen bei den Großpferden.
Bei den Ponyreitern Monika Schöl, Nina Borggräfe, Sandra Tiemann und Alice Schmidt. Für das Reiten der Kinder aus der
Pestalozzi- Schule (Sonderschule) in Leer setzt sich die Behindertengemeinschaft von dort ein und ermöglicht ihnen so das
Fahren zu den Unterrichtsstunden in der Reithalle. Eine Reit- AG des Taletta- Groß- Gymnasiums/ Leer reitet inzwischen auch
bei uns. Boßeln mit Grünkohlessen findet am 20. Febr. traditionsgemäß statt. Das Turnier für junge Pferde hat bereits einen
festen Platz im Terminkalender von Tammingaburg. Am 57 6. März ist es mit Pferden und Reitern aus allen Teilen des
Landesverbandes von Weser- Ems bestickt. Die Chancen der ostfriesischen Reiter sind bei diesem Angebot gering.
Trotzdem ist in der Spezial- Springpferdeprüfung Kl. A Hanno Freerksen mit seinem Nachwuchspferd „Gönners" an erster Stelle
und der erfolgreichste Reiter Ostfrieslands. Erfolgreich ist auch Theda Busemann/ Leer in der Dressurprüfung Kl. A, sie gewinnt
mit "Schirocco". Die Abnahme des Voltigierabzeichens in Bronze, in Silber und das "Kleine Hufeisen" für die Jüngsten,
bestehen am 19. März knapp 40 Kinder und Jugendliche bei uns aus den Vereinen Tammingaburg, PSV Ihlow und Concordia
Emden. Die JHV bestätigt Klaus Gosch für weitere 3 Jahre als 2. Vorsitzenden des Vereins. Fred Grahn bleibt auf seinem
Posten als Reitwart, ebenso Walter Abt als Obmann für die Pferdebesitzer, Marlies Suhre wird nach Einführung bei der FN im
Rahmen der sog. Potsdamer Beschlüssezur Tierschutzbeauftragten gewählt. Klaus Gosch berichtet vom Stand des Baus
einer 3. Halle. Er versucht stets Mittel und Hilfen zur Förderung zu bekommen, die Halle soll behindertengerecht werden.
Da in enger Verbindung mit der Schule und Verein gearbeitet wird, erhofft er sich, Förderungen zu bekommen.
Die Kosten betragen rund 700.000 DM. Sie wird eine Länge von 70 m haben. Mit dieser dritten Halle könnten wir dann
den Ansprüchen unserer Mitglieder gerecht werden. Bei einem Turnier in Rhede/ Emsland gewinnt Anke Busch/ Tammingaburg
in einer E- Dressur auf "Mephisto" mit einer Wertnote von 7,2. Auf den Ostfriesischen Hallenmeisterschaften beim
RuF Norden holt sich Fred Grahn auf "Wieso" die Silbermedaille in der Springprüfung Kl. M. Er siegt auch in einem
Rekord-Hochspringen mit der Höhe von 1,75 m auf "Das ist Er". Britta Sanders erringt die Silbermedaille in der
Dressurprüfung Kl. L auf „Acida" und ihre Schwester Tomke ist in der Dressur Kl. A mit "Nivy" an erster Stelle.
Auf dem Osterturnier in Tammingaburg am 4. April, zu dem 5 Vereine aus der Umgebung eingeladen sind, gewinnen
in allen 6 angebotenen Prüfungen die Tammingaburger. Die Springprüfung der Kl. L mit Stechen gewinnt
Heike Biermann/ Tammingaburg auf "Amigo" in einer Zeit von 23,2 Sek. Fred Grahn liegt auf dem 2. Platz mit "Das is Er"
in auf dem 3. mit "Wieso". In der Springprüfung Kl. A siegt Rudolf Boekhoff mit "First". Siegerin der Stilspingprüfung ist
Sandra Tiemann auf "Boomerang", in einem weiteren E- Springen ist Frauke Seehusen auf "Astronaut" die Siegerin.
Das A- und E- Mannschaftsspringen gewinnen unsere Mannschaften. Am 6. Mai verstirbt unser langjährige
Ehrenvorsitzende Gustav Aßmann. Von 1974 bis 1986 vertrat er mit viel Engagement, Liebe und Verständnis für alles
die Belange unseres Vereins. Wir geben ihm am 10. Mai mit sechs Reitern, mit einem Kranz und unserer Standarte das
letzte Geleit. Wenige Tage später verstirbt auch Heinrich Gosch aus Holtermoor am Rhaudermeer.
Im Gedenken an ihn erinnern wir uns an seine Bereitwilligkeit, dass er seine Weide jahrelang für unsere Zeltlager zur
Verfügung gestellt hatte. Inzwischen hat die Arbeit an den Fundamenten der neuen Halle begonnen.
Zu Himmelfahrt findet ein Ausritt mit Pferden statt, anschließend wird vor der Reithalle gegrillt. Pfingstsonntag,
am 21. Mai, feiern Annette und Klaus Gosch mit unseren Reitern und geladenen Gästen ihre "Silbernen Hochzeit"
in der sehr schön geschmückten Reithalle. Auf Grund der Teilnahme an eine Wettbewerb um das "Grüne Band für
Vorbildliche Talentförderung im Verein", der unter der Schirmherrschaft des Deutschen Sportbundes stand in von der
Dresdener Bank prämiert wird für Sportvereine mit herausragenden Leitungen in der Jugendarbeit, ist uns dieses "Grüne Band"
mit einer Förderpämie von DM 10.000 DM zugesprochen worden. Am 30. Juni wird dem 1. Vorsitzenden Heiko Koolmann in
einer feierlichen Übergabe durch den Leiter der OLB Leer diese Prämie im Rahmen einer Festveranstaltung in der
Reithalle ausgehändigt. Vor dem Beginn der Sommerferien veranstalten 17 Mannschaften des Ubbo- Emmius- und des
Taletta- Groß- Gymnasiums in Leer einen Schulwander- Reittag unter der Organisation Sally Mauson.
Die einzelnen Teams starten mit einem Reiter, einem Radfahrer und einem Läufer. Eine Strecke von 7,5 km gilt es zurückzulegen.
Die Teams hatten vorher die Sponsoren Für sich geworben. Jeder zurückgelegte Kilometer musste mit mindestens 0,50 DM
gesponsert werden. Die Teams mussten sich bei verschiedenen Streckenposten melden. Der Erlös des Tages geht schließlich
mit 2400 DM an das Hilfswerk "Arabras". Als Belohnung winken den Siegern eine Urkunde, sowie zehn Reitstunden vom
Verein Tammingaburg und ein Geschenk von Margrit und Erich Kupfer von "Arabras". Einen Flohmarkt für Reitartikel, geplant
von den Jugendlichen, ist am 25. Juni bei uns in der Reithalle. Vom 4. bis 8. Juli fuhrt Petra Sanders eine Projektwoche mit
Reitern der Möörkenschule/ Leer durch. In der letzten Woche des Juni ist wieder ein viertägiges Zeltlager geplant für etwa
vierzig 7- bis 16 jährige Kinder und Jugendliche. Nun leider nicht mehr bei Heinrich Gosch, sondern auf einer Wiese die von Eltern
einer Teilnehmerin am Rhaudermeer gepachtet ist. Hierbei gibt es einige Schwierigkeiten, da dies ein Naturschutzgebiet ist, man
hat aber Einsehen und lenkt ein. Viel Spaß hat man dann unter der Aufsicht von Heike Biermann und ihren Helfern mit den 16
vierbeinigen Gefährten, die sie nach Ausritten, Nachtwanderungen, Grillen am Sonntag auf ihrem Rücken wieder wohlbehalten in
den Reitstall wieder zurückbringen. Auf den Bezirksmeisterschaften des ostfriesischen Reiterverbandes im August in
Friedeburg sichert sich Fred Grahn "Auf is Er" die Goldmedaille im Springen der Senioren. Vierzehn Tage später gewinnt er beim
Turnier in Timmel mit "Das is Er" den "Großen Preis von Timmel" im Stechen des M- Springens in der Kat. A ohne Fehler in
42,1 Sek. Die 5. Ossi- Bullen- Fete steigt am 3. September wieder bei uns mit dem Wettkampf auf dem Bullen um ein
Preisgeld von 5,00 DM einer großen Playback- Show und Tanz bei Disko-Musik. Getränke und auch die leckeren Tammingaburger
werden angeboten. Zuerst dürfen sich die Kinder auf dem Bullen durchschütteln Lassen. Hier bewegt sich dann die 12 jährige
Sandra Tiemann bis zur Stufe 9, bis sie dann im hohen Bogen auf die, mit Luft gefüllte Matte geworfen wird.
Der sich anschließende Mannschaftswettkampf versetzt die Zuschauer in wahre Begeisterungsstürme, wie auch dann die
tolle Playback- Show. Ein Projekt "Schulfach Reiten" kommt in Gang. Für einige Schüler der dritten Klassen der Hoheellernschule
und der Pestalozzischule in Leer unter dem Motto "Gemeinsam aktiv" ein gemeinsamer Reitunterricht für behinderte und nicht
behinderte Kinder in Tammingaburg stattfinden. Die Reit- AG vom UEG in Leer unter Leitung von Sally Mauson wird samstags
zum Reiten und der Pferdepflege wieder in Tammingaburg zusammenkommen. Der Ansturm ist dann groß.
Beim ersten Treffen sind 40 Schüler anwesend. Am 8. Oktober findet das „Voltigierturnier" mit 41 gemeldeten Gruppen und
17 Einzelvoltigierern aus dem ganzen Norddeutschen Raum unter der Leitung von Claudia Grahn (geb. Duis) statt.
Es ist in die Klassen A und B und für den Nachwuchs in D und C unterteilt. Die Voltigierer von Filsum sind hier recht erfolgreich.
Die Nachwuchsgruppe Tammingaburg siegt in der Gruppe 3D Schritt/ Schritt. Im Schulreiterwettbewerb am 16. Okt.
qualifizieren sich für das Finale in Oldenburg bei der Pferdewoche Sandra Tiemann und Frauke Seehusen (beide Tammingaburg)
vom UEG in Leer. Zum Abschluss der Hallensaison in Ostfriesland lädt der Reit- und Fahrverein Tammingaburg am 30./ 29. Oktober
zu einem Nachwuchsturnier in der Kat. C am Sonnabend und einem am Sonntag durchgeführten Springturnier
der Kl. A und L ein. Im Mittelpunkt des Interesses steht hier das M- Springen. Diese gewinnt in einem Stechen
Garsten Frerichs/ Rheiderland auf "Rapsodie". Die Stafettenspringprüfung Kl. A gewinnen Claudia Grahn auf "Dixiland" und
Heiko Koolmann auf "West". In der Mannschaftsspringprüfung Kl. A ist die Equipe von Tammingaburg mit Fred Grahn,
Rudolf Boekhoff, Heiko Koolmann und Katharina Poetzsch ohne Fehler mit 381,6 Sek. an 1. Stelle. An die 3. Stelle setzt sich
eine weitere Mannschaft von Tammingaburg. Die Dressurprüfung Kl. E gewinnt Nina Borggräfe auf "Hassan".
Monika Schöl ist in den Springprüfungen mit den Ponies "Junta", "Sheera" und "Surprise" erfolgreich. Anfang Nov. legen
5 Reiterinnen das Bronzene Reitabzeichen ab. Diesmal kommt neben Springen, Dressur und Theorie das Absolvieren einer
Hindernisstrecke dazu. Das "Kleine Hufeisen" bestehen 16 Teilnehmer, die Reiternadel 1 Reiterin.
Am 13. Nov. startet unser Verein zu einer Ponvspiel- Bezirksliega. Sie ist bundesweit eine Premiere.
In Ostfriesland spielen 9 Mannschaften, davon 8 aus dem Kreis Leer. Auch im Emsland und Osnabrück werden am Wochenende
Bezirksliegen eröffnet. An einem Wochenende treten immer drei Mannschaften gegeneinander an.
Bei einem Wettkampf müssen von den Akteuren und ihren Ponies insgesamt sechs Spiele absolviert werden.
Der Sieger bekommt 3 Punkte. Bisher bleibt der RuF Tammingaburg in der Spitzengruppe der Liga. Das "Aalessen im Clubraum"
der Reithalle macht am 25. Nov. wieder Spaß. "Pferdeweihnacht" ist am 18. Dez.

 
1993
Am 21. Januar ist Reitabzeichen- Abnahme. Grünkohlessen mit Boßeln im Hammrich ist am 31. Jan.
Das Turnier für junge Pferde findet am 27. und 28. Februar, wie in den letzten Jahren, bei uns statt. Die ausgewählte
Konkurrenz ist wiederum stark vertreten, besonders in den Springpferde-Prüfungen. In der Springpferdeprüfung Kl. A
gewinnt Gerd Sosath, ebenso liegt er mit "Laetitia" im Spezial- Springen an 2. Stelle und mit "Zeremonie" an 1. Stelle.
In der Dressurprüfung Kl. L erreicht Evert de Jong/ Tammingaburg einen 3. Platz mit "Raffaelo" und den gleichen Rang mit
diesem Pferd in der Dressurprüfung Klasse A. In der Eignungsprüfung ist Jutta Koolmann auf "West" an 2. Stelle. In der JHV
wird der 1. Vorsitzende und die Schriftführerin für 3 Jahre wieder gewählt. Der Hallen- und Platzwart stellt sein Amt zur
Verfugung, dafür wird dies Frau Waltraut Buttchereit. Birgit Blum Reckow wird Pressewartin. Die Versammlung bestätigt als
stellvertretenden Jugendwart Stefan Blockhuis. Gerda Gosch übernahm für Sylvia Djaman die Tätigkeit an der Theke.
Sylvia fand eine andere Arbeit. Heiko begrüßt "Tante Gerda", sie hat sich bereits eingearbeitet und bedient die Durstigen
und Hungrigen an der Theke mit großem Einsatz. Am 17./ 18. April findet ein C/ B- Turnier bei uns statt.
Hier ist Sandra Tiemann/ Tammingaburg mit ihrem Pony "Boomerang" das erfolgreichste Paar. Sie siegt im Stechen der
Stilspingprüfung Kl. E und placiert sich in weiteren Prüfungen. In den neu ausgeschriebenen Ponyspielen liegen 2
Mannschaften von Tammingaburg an 2. und 3. Stelle. Die Mannschaftsspringprüfung gewinnt ebenfalls Tammingaburg.
Im Staffetenspringen Kl. A ist unsere Mannschaft II auf dem 1. und Mannschaft I auf dem dritten Platz.
Zum neuen Kreisjugendwart wurde Fred Grahn gewählt. Donnerstags gibt Heiz- Dieter Blumhoff Springunterricht.
Am Sonntag steht Klaus Gosch zur Verfügung. Heike Biermann gibt von Montag bis Freitag von 15 bis 22 Uhr Reitunterricht.
Unter der Leitung von Claudia Duis erhalten Kinder in 9 Gruppen Voltigierunterricht. Wir haben 7 Schulpferde und
5 Ponies im Stall. Hoch zu Roß geht es am 25. Juni durch den Holterhammrich nach Holte zum Zeltlager auf einer Weide an
der Dorfstraße. Die Reiterinnen müssen alle das "Kleine Hufeisen" absolviert haben. Die Betreuung haben Ingrid Baumann
und Stefan Blockhuis mit weiteren Helfern. Ausritte auch zu Eltern ringsum mit Tee und Kuchen, Schnitzeljagd,
Nachtwanderung und Grillen runden das Programm ab. Der Heimritt ist dann Sonntagmittag. Pause für die Schulpferde
ist vom 5. bis 18. Juli, sie tummeln sich auf der Weide. Ein Lehrgang auf Kreisebene läuft in unserer Halle.
Zu einem Lehrgang "Rund ums Pferd" waren 34 Kinder nach Tammingaburg gekommen, um sich an 4 Tagen intensiv dem
Voltigieren zu widmen. Claudia Duis vermittelte mit ihren Helfern Lauf- und Gymnastikspiele, den Umgang mit dem Pferd,
die Pflege des Tieres und das Voltigieren in Theorie und Praxis. Alle Teilnehmer erhielten zum Abschluss eine Urkunde und
kleine Präsente. Die 4. Ossi- Bullen- Fete in Tammingaburg mit Super- Disco, Mannschaftsbullenreiterwettkampf und
einer großen Playback- Show beginnt am 4. Sept. um 20 Uhr. Es ist wieder ein volles Haus. Man vergnügt sich fröhlich
bis in den Morgen. Am 5. September wird unser Ehrenvorsitzender Gustav Aßmann 80 Jahre alt. Wir gratulieren ihm vom
Vorstand mit Glückwünschen und einem Geschenkkorb. Mit großem Erfolg kann Claudia Duis in Tammingaburg am 9. und
10. Okt. ein Voltigierturnier durchziehen. Rund 29 Voltigiergruppen sind vertreten. Besonders werden die
Nachwuchsgruppen angesprochen, um auch den Jüngsten die Möglichkeit zu bieten, vor großem Publikum aufzutreten.
Die Darbietung der einzelnen Gruppen setzt sich aus Kür und Pflicht zusammen, die jede Gruppe individuell gestaltet.
Bei den Einzelvoltigierern wird in den Kat. A und B ein hochklassiges Programm gezeigt. In der Kat. A gewinnt die
Filsumerin Sonja Hemken. Claudia Duis zeigt in der Kat. B auf dem Hengst "Grand Piceur" eine gute Leistung und setzt sich
hier mit einer Wertnote von 7,1 an die Spitze. Im Nachwuchsvoltigieren im Schritt ist eine weitere Mannschaft von uns auf
dem 2. Platz. Schon im Juli hatte Petra Sanders unter ihrer Aufsicht für eine Reit- AG an der Mörkenschule/ Leer geworben.
Freitags von 13.30 bis 15.30 Uhr wurde auf 5 Ponies dann geübt. Die Stunden waren durch die Bezirksregierung abgesichert.
Nun beteiligt sich diese Gruppe am 16. Oktober mit am Schulreiterwettbewerb- Reiten, der zum 4. Mal unter dem
Motto "Mitmachen macht Spaß" in Tammingaburg unter der Schirmherrschaft von Regierungspräsident Dr. Eckart Bode in
Verbindung mit dem Verband der Reit- und Fahrvereine Weser- Ems, durchgeführt wird. Der Wettkampf beginnt mit
einer Springprüfung, wobei der Parcours möglichst fehlerfrei überwunden werden muss. Es folgt ein Relaisspringen.
Danach zeigen die Schüler ihren Leistungsstand in einem Geschicklichkeitsparcours. Eine lustige Kostümdressur schließt sich an.
Als Abschluss folgen dann die Ponyspiele. Für das Finale in Oldenburg qualifizieren sich im Relaisspringen
Sandra Tiemann/ Tammingaburg und Rebecca Klotz von der Mörkenschule in Leer. In der Paarklassendressur
Britta Sanders/ Tammingaburg und Mirja Klemm vom TGG/ Leer. Sie vertreten, mit weiteren Leistungsträgern des
Einzugsgebietes von Tammingaburg und weiteren Schulen Ostfrieslands, auf der Pferdewoche in Oldenburg, den Bezirk
am 15. Nov. In gemütlicher Runde ist am 19. Nov. wieder ein "Aalessen". Beim Helferabend am 3. Dez. sehen wir bei
Getränken einen Videofilm von Heino Voßkamp von der Ossi- Fete. Am 4. Advent, dem 19. Dez. feiern wir wieder die
"Pferdeweihnacht" mit Kindern und Eltern mit dem Beschenken der Pferde im Reitstall.




1992
Bei einem Freizeitreiterwettkampf -voriges Jahr in Filsum- am 7. Febr. bei uns. Gewinner ist diesmal Filsum.
Es wird der Bau einer weiteren Halle erwogen. Ein Finanzierungsplan ist schon an den Kreissportbund ergangen.
Das Mannschafts- Dressur- Turnier läuft bei uns am 23. Febr. wieder auf Bezirksebene. Rund 30 Mannschaften gehen
an den Start. Es werden wieder gute Kür- Dressuren geboten. Um die ersten beiden Plätze gibt es Diskrepanzen
wegen eines zweimal eingesetzten Pferdes. Der RuF Leer besetzt daraufhin doch den l. Platz. Filsum folgt und
Platz 3 und 4 belegen so die beiden Mannschaften von Tammingaburg. Am 7/ 8. März findet das
Nachwuchspferde- Turnier statt, wie in den vergangenen Jahren. Pferdesportler aus dem gesamten Weser- Ems Gebiet
haben ihr Kommen angesagt. 160 Pferde aus 55 Vereinen sind angemeldet. Auch aus dem Verkaufsstall von
Paul Schockemöhle sind Pferde nach Tammingaburg gekommen. Gegen die starke Konkurrenz kann sich Hanno Freerksen
auf "Das is er" von dem Hengst "Dynamo" und einer II -Mutter- in einer Abteilung der Springpferdeprüfung Kl. A mit einer
Wertnote von 7,3 durchsetzen. Sandra Müller/ Halingermarsch holt sich mit "Lucky Joker" den Sieg in der
Springpferdeprüfung der Kl. A und den ersten Platz in der Spezialspringpferdeprüfung der Kl. L Erstmalig sind am
Sonnabend Dressuren der Kl. A und L aufgenommen worden. Hier sind nur ostfriesische Reiter zugelassen. In der A- Dressur
setzt sich Jutta Lindena / Leer auf "Glöckner" durch und in der L- Dressur Nicole Liska auf "Brillant".
In der JHV wird weiterhin der Geschäftsführer in seinem Amt durch Wiederwahl bestätigt. Zum Pressewart ist Gerd Süthoff
einst, gewählt, ebenso Fred Grahn zum Reitsportwart mit 4 Enthaltungen. Zur neuen Jugendwartin waren in der
Jugendversammlung nun bestätigt. Im Bereich über die vergangenen Turniere ist hervorzuheben: Hanno Freerksen
als Weser- Ems-Meister im Springen der Jungen Reiter, sowie die Bezirksmeister im Mannschaftsspringen mit
Susanne Kromminga, Frauke Faß, Janine Spin und Fred Grahn. Andrea Hapig wurde Kreismeister in der L- Dressur,
Kreismeister in der Pony- Dressur Britta Sanders. Mit 1 Gegenstimme wird der Beitragssatz um 0,50 DM auf 6,00 DM für
Erwachsene erhöht. Jugendliche jetzt 4,00 DM, Familien auf 16,00 DM. Einen Dank bekommen für ihre geleistete
Arbeit Martina Rolfs, Ulrich Philipps, Michael Heinen und Rieken, sie gaben ihre Ämter ab. Gut besucht ist ein
Nachwuchs- Turnier am 11. April bei uns, das speziell Wettbewerbe für Reiter der Leistungsklassen 0 und 6 anbietet.
Die Starter kommen in erster Linie aus dem Landkreis Leer. Im Ponyreiter- Wettbewerb hat in der 2. Abt. Sandra Tiemann
auf "Sally" / Tammingaburg einen 1. Platz. Von den insgesamt 7 Abteilungen sind weitere 4 Reiterinnen von uns auf
einem l. Platz. Im Reiterwettbewerb ist in der l. Abt. Stefanie Steinel/ Tammingaburg auf "Amaretta" auf Platz l.
In der Mannschaftsspringprüfung belegt Tammingaburg einen 3. Platz. Die Null- Runde sieht Annelen Bartje/ Tammingaburg
auf "Avig" auf dem 1. Platz und Miriam Borggräfe auf "Hassan" an 2. Stelle. Im E- Springen erringt Rudolf Boekhoff einen 2. Platz.
Der Platz zum Voltigieren vor der alten Halle und der Dressurplatz werden in Arbeitsdiensten hergerichtet.
Michael Börner wird zum Dressurunterricht hinzugezogen, ebenso Reitlehrer Kruse zu Reitstunden. Das Pferd "Rexona" bekam
ein Fohlen. Dieses wird am 19. Juni bei uns versteigert und geht an einen Bieter aus Bielefeld. Das Zeltlager in Holtermoor am
Rhaudermeer bei Heinrich Gosch findet bei Kindern und Jugendlichen wieder viel Anklang unter der Leitung von Ingrid Baumann,
Henk Freerksen und Heike Biermann. Ein guter Koch war Gerd Süthoff. (26. bis 28. Juli) Am 5. Sept. steht unsere Halle mal wieder
Kopf bei der 3. Ossi- Bullen- Fete. Sie zieht viele Schaulustige an, die alle beim Bullenreiten dabei sein wollen.
Bei Diskomusik und Tanz und genügend Getränken zieht sie sich bis in den frühen Morgen hin. bei den Beziksmeisterschaften
im August holte sich Holger Willms/ Tammingaburg die Goldmedaille in der Vielseitigkeit der Junioren auf "Gino".
Unter der Regie von Claudia Duis wird erstmals bei uns ein Voltigierturnier durchgeführt. Das Voltigieren soll auf diese Weise noch
mehr bekannt werden. 16 Voltigiergruppen und fast 10 Einzelvoltigierer sind am Start. Beim Gruppenvoltigieren im Schritt
liegen 2 Mannschaften von uns an 1. und 2. Stelle mit dem Pferd "Grand Piceur". Im Einzelvoltigieren siegen die Voltigierer
von Timmel. In der 3. Prüfung einem Gruppenvoltigieren mit Pflicht im Galopp und der Kür im Schritt ,man kann voltigiersportliche
"Delikatessen" verfolgen- siegt der RuF Timmel vor Hesel und Tammingaburg. Am 28. Oktober findet zum dritten Mal bei uns der
Schulreiterwettbewerb statt, der dann die erfolgreichsten Mannschaften nach Oldenburg ins Finale schickt. Auf dem Tag des
"Jumping- Day am 15. November" auf Weser- Ems- Ebene in Tammingaburg ist ein so genanntes Wahlspringen ausgeschrieben.
10 Hindernisse können bei einem M/ A Springen ausgewählt werden. Der Teilnehmer kann sich seinen Parcours selber aussuchen.
Die Bewertung erfolgt wie bei vorgeschriebenen Hindernisbahnen nach Zeit und Fehlern Gerd Demme aus Helle verlangt hier
von den Teilnehmern ihr ganzes Leitungsvermögen. In diesem Wettbewerb siegt Andreas Bruns / Hesel auf "Glen B".
Im Stafettenspringen Kl. L sind Hanno Freerksen auf "Peggy Sue" und Heino Voßkamp/ Overledingerland auf "Don Camillo" auf
dem ersten Platz. Die Springprüfung in der Kl. A siegt Rudolf Boekhoff auf "First" an erster Steller. Den Jumping- Dav- Cup gewinnt
Heino Voßkamp/ Overledingerland durch einen Sieg im L-Springen und durch seinen 3. Platz im M- Springen. Ein Aalessen findet
am 24. November im Clubraum statt. Das "Kleine Hufeisen- Voltigieren" legen unter Anleitung von Ingrid Baumann, Britta Sanders,
Frauke Stoffregen im sportlichen Teil und Claudia Duis, der Abteilungsleiterin, mit der Vorbereitung im theoretischen Teil mit Fragen
zur Pflege und zum Voltigieren, 20 Kinder bei dem Prüfer Frerich de Riese am 16. Dezember ab. Unsere "Pferdeweihnacht" bei
Lichter- und Tannenschmuck findet am 20. Dez. statt. Pferde und Ponies werden in die Halle geführt, bekommen Brot und Möhren
vom Weihnachtsmann, Kinder sagen Verse auf, eine Weihnachtsgeschichte wird gelesen, es wird auch zum Schluß steht für alle
ein Naschbeutel bereit, im Clubraum gibt es Kakao.

1991
In der Jugendversammlung am 16. Febr. werden die Jugendwartin und ihre Stellvertreterin wieder gewählt. Am 17. und
25. Febr. Abnahme des Reiterpasses, des kleinen und großen Reitabzeichens in Bronze und des Silbernen Reitabzeichens.
Seit 15. Jan. hat jetzt nach langjähriger Aushilfe von Mitgliedern und bereitwilligen Eltern-Frau Sylvia Djaman den Ausschank und
die Theke im Clubraum übernommen. Sie bietet außer Tee, Kaffee und Kuchen auch sonstige Getränke an, abends auch
Kurzgebratenes. Das Mannschafts- Dressur- Turnier des Bezirksverbandes Ostfriesland ist für den 24. Febr. ausgeschrieben.
Es findet wieder in der Halle von Tammingaburg statt. In der Kür- Dressur nach Musik gewinnt schließlich die RSG Heisfelde mit
51,1 Punkten vor dem RuF Leer in einer starken Konkurrenz mit Wertnoten von 8,3 bis 8,7. Ein abermaliges Nachwuchspferde
und Material- Turnier ist am 3. März bei uns angekündigt. Mehrere hundert Zuschauer verfolgen das Turnier in dem neben den
zahlreichen gemeldeten Reitern auf Landesebene- diesmal in der Eignungsprüfung für Reitpferde in der 1. Abt.
Theda Busemann/ Leer mit "Faro" auf dem 1. Platz und mit "Winston" auf dem 2. Platz liegt, Rang 3 belegt Uta Lindena mit
"Hellowmas", ihre Teamgefahrtin. Die Spezial Springpferdeprüfung in der Kl. L/ B gewinnt Martina Eitner/ Overledingerland auf
"Taragona". Am 8. März findet unsere JHV statt. Wir gedenken hier zunächst des Todes von Edo Gosch, der Mitbegründer und
Vereinskamerad war, und dem Verein mit Rat und Tat zur Seite stand. In allen Angelegenheiten war er zur Hilfe bereit,
munterte auf, reparierte defekte Leitungen, verpasste Pferden neue Hufe und verkaufte auch mit die letzten "Tammingaburger".
Wir werden ihn noch lange vermissen und seiner gedenken. In der diesjährigen Wahl des Vorstandes bleibt durch einstimmige
Wiederwahl alles beim Alten. Fred Grahn lädt die siegreiche Mannschaft unseres Vereines für ihre Einsätze auf Turnieren zu einem
Essen am 29. März ein. Neben Heike Biermann, die den Schulbetrieb leitet, gaben und geben Jan Spin, Fred Grahn und Klaus Gosch
kostenlos Unterricht im Springen. Das Voltigieren leitet in bewährter Weise Claudia Duis. Ihr zur Seite stehen Frauke Stoffregen,
Andrea Hapig und Britta Sanders. Für 17/ 16 und 15 jährige Mitgliedschaft werden Mitglieder mit einer Urkunde bedacht.
Schließlich überreicht Peter Willms im Auftrag der Springreiter mit Worten des Dankes für das kostenlose Training an Klaus Gosch
eine Schlachtplatte, die von unserem Reiterfreund Reinhold Decker zusammengestellt wurde. Unser Winterabschlussreiten am
17. März gibt einen Überblick von der Arbeit mit Pferden und Ponies in der Wintersaison bei Reit- und Voltigiervorführungen.
Das Tammingaburger Frühjahrs- Hallenturnier am 13./ 14. April, ein Dressur- und Springturnier der Kat. B und C und einem
Jugendreiterwettbewerb, beschert uns im Mannschafts- Stafettenspringen der Kl. A einen 2. Platz mit unserer Mannschaft und
den Reiter/ innen Conny Djaman, Rudolf Boekhoff, Elke Neehus und Birgit Kothmann. Im Stilspringen der Kl. E ist
Rudolf Boekhoff/ Tammingaburg auf "First" an 3. Steller. In weiteren Stilpringprüfung Kl. E ist Conny Djaman/ Tammingaburg
auf "Picasso" an 1. Stelle. Britta Sanders/ Tammingaburg liegt in der Dressur Kl. A mit "Can" auf Platz 3.
Im E-Mannschaftsspringen gewinnt unsere Mannschaft den 1. Platz. Die Freizeitreiter überlegen, ob nicht nur Ausritte Sonntags
sein sollten, sondern auch mal ein Wochenende dazu angedacht werden könnte. Nur, es fehlt an Hängern zur Beförderung der
Pferde! Im Sommer heiratet Johann Decker, von dem hier schon öfter als erfolgreicher Reiter unseres Vereins berichtet wurde.
In den Sommerferien sind Lehrgänge für Anfänger vom 22. Juli bis 26. Juli und für Fortgeschrittene vom 29. Juli bis
2. August vorgesehen. Das Zeltlager am 9./ 10. und 11. August wird unter der bewährten Durchführung von
Martina Büß (jetzt: Rolfs) bei Heinrich Gosch mit zahlreichen Kindern und Jugendlichen wieder zu einem Spaß für alle.
Die Ossi- Bullen- Fete am 7. Sept. zieht viele Gaste an, es wird bis in den frühen Morgen getanzt. Wir konnten Hanno Freerksen
für das Geben von Springstunden bei uns gewinnen. Eine Helferfete bei Uli Saathoff am 25. Okt. sieht dort eine lustige Runde
beisammen. Im Schulreiterwettbewerb bei uns im Oktober, der in diesem Jahr eine Änderung bekommt in Mannschaften
für Pferde und solche in Ponies, sowie in Ponyspiele Sonja Hemken, Britta Sanders und Kathrin Bußmann, sie qualifizieren sich
für die Endrunde in Oldenburg und gewinnen auch dort. Auf dem "Jumping- Day" ist in Tammingaburg wieder die Reitelite aus
ganz Ostfriesland vertreten. Der Gewinner des Jumping- Cups ist diesmal Fred Grahn mit "Wieso" von unserem Verein.
Den Freizeitreiter- Tag am 8. Dez. verbinden wir mit einer "Western- Show", begehen wir erstmalig auf Wunsch der vielen
Freizeitreiter bei uns, angeregt auch von Frau Waltraut Buttchereit, die ein Westernpferd bei uns stehen hat.
Durch sie konnten wir die "Lucky Horse Ranch" aus Warendorf nach hier einladen. Bettina Kreyenfeld moderierte und erklärte
Reitweise- und stil ihrer Reiter auf den mitgebrachten Pferden, die geschickt über, unter und durch aufgestellte Hindernisse
ihren Weg fanden. Albert Smidt aus Bingum führte seine Westernpferde vor, Petra Boom demonstrierte den spanischen
Reitstil und schließlich durfte man noch auf Tammingaburger Ponies reiten. Mit Brot und Äpfeln werden unsere Pferde wieder
bei der "Pferde- Weihnacht" am 15. Dez. bedacht. Die Kinder bekommen Kakao und Naschbeutel. Wir holen auch unseren
Ehrenvorsitzenden Gustav Aßmann dazu. Er spricht einige Worte zu uns, bedankt sich und wünscht dem Verein weiter alles Gute.

1990
Das „Kleine Hufeisen" wird für 40 Beteiligte am 5. Jan abgenommen. Am 27. Jan. ist die Prüfung für das Reitabzeichen:
Reiterpass 4, Jugendreitabzeichen in Bronze 5, Reitabzeichen für Erwachsene in Bronze 5, l Reitabzeichen in Silber für
Prierre Duschinger. Inzwischen hat sich Monika Block wieder von uns verabschiedet. Elisabeth Spin hilft nun im Reitunterricht aus
wir können Frau Dr. Blum Durch einen Zeitvertrag bis Juni bekommen. Bei einer Qualifikation im Jugendvergleichswettkampf in
Bunderhee zeichnen sich u. a. Andrea Hapig, Holger Willms und Rudolf Boekhoff von unserem Verein aus. Im Entscheid in der
Krummhörn/ Eilsum qualifizieren sich für den Landesjugendentscheid schließlich 10 Reiter/ innen, darunter sind Andrea Hapig und
Holger Willms. Am 6. Febr. findet um 19.30 Uhr in der Halle von Tammingaburg ein Abschlusstraining für die Springreiter
Ostfrieslands, als Dressurmannschaft auf Bezirksebene, unter Elisabeth van Hoom statt. Mit dabei ist auch Fred Grahn von
Tammingaburg. Diese Mannschaft wird auf dem Hallen- Reitturnier in Bremen den Bezirk Ostfriesland vertreten.
Ein Freizeitreiter- Wettkampf zwischen Filsum und Tammingaburg ist am 9. Febr. bei uns in der Halle. Hierbei geht es spielerisch zu.
Dieser Wettbewerb dient dazu, die Kameradschaft beider Vereine untereinander zu fördern. Bei guter Stimmung gewinnt
Tammingaburg. Den zweiten Mannschafts- Dressur- Wettkampf am 18. Febr. als Quadrille nach Musik, sehen an diesen Tagen
etwa 2000 Zuschauer in unserer Halle. Mit Begeisterung verfolgen sie die verschiedenen Kür- Dressuren nach klassischer und auch
nach Popmusik, die von 41 Mannschaften aus ganz Ostfriesland eingeübt wurden. Hans Roddewig, der Initiator und Klaus Gosch
kommen sogar ins Schwärmen. Lachsalven gibt es, als das Team, das in Bremen am Hallen- Reitturnier teilgenommen hatte,
auf Ponies in die Halle hereingestürmt und hier eine lustige Schaunummer als Dressur- Kür bietet. Sieger in der Dressurquadrille
wird die Mannschaft von Filsum. An 2. Stelle liegen RSG Heisfelde und RuF Leer. Allen beteiligten Mannschaften war eine
Geldsumme versprochen worden, um das Dressurreiten in Ostfriesland zu fördern, das nach Hans Roddewig in unserem Bezirk
noch zu kurz kommt. Durch dieses Turnier erhofft er sich einen Aufschwung. Die drei Siegermannschaften erhalten zusätzlich
noch eine geldliche Zuwendung. Die Schwarz- Rote- Nacht oder auch den "Pappnasenball" feiern wir am 24. Febr.
Das Turnier der Nachwuchspferde findet am 4. März wie in den vergangenen 2 Jahren- wieder in unserer Reithalle statt.
Eine Eignungsprüfung für Reitpferde, sowie Eignungsprüfungen für Reitpferde in der Dressur und im Springen auf
A/ B und L/ B Ebene werden durchgeführt. In Ostfriesland nicht ausgeschrieben. Dafür nehmen Pferde aus den auswärtigen
Vereinen besonders aus dem Stall Schockemöhle- in großer Zahl teil. Von der nur wenigen Reitern aus Ostfriesland kann
sich in der Eignungsprüfung für Reitpferde Uta Lindena vom RuF Leer in der 2. Abt. mit "Hellowmas" auf die 1. Stelle setzen.
Ansonsten dominieren die auswärtigen Vereine. In einer Jugendversammlung am 17. März um 16 Uhr sind Frerich de Riese
als Kreisjugendwart des Kreisreiterverbandes Leer und Uwe Riese informiert die Jugendlichen über Reiterspiele,
die Anregungen für die spielerische Gestaltung des Reitens geben und damit auch Ansporn sein sollen, den Vereinsgeist zu fördern.
Er empfiehlt das Handbuch für Reit- und Fahrvereine, in dem im C- Bereich Reiterspiele angegeben sind.
Die Jugendwartin Martina Büß nimmt die Anregungen gerne auf und will sich dafür einsetzen. Auf Lehrgänge fürJugendliche
angesprochen, erläutert de Riese, dass es leider oft an Bereitstellungen von Hallen und den Durchführern fehlt.
Ab Juli 1990 will man, auf Initiative von Franke Sloothaak hin, bei Null- Fehler Ritten auf nur einem Pferd im A- Springen eine Liste
fuhren in der, der Ritt vermerkt wird. Die gesammelten Punkte können dann zu Preisen führen. Dies ist besonders für
Leistungsträger der Leistungsgruppen 5 und 6 gedacht. Dienstags läuft 14- tätig eine Springstunde in der alten Halle.
Boßeln mit Kohlessen ist am 25. März. In der JHV im März wird Heiko Koolmann für weitere 3 Jahre als 1. Vorsitzender einstimmig
gewählt, ebenso die Schriftführerin und der Hallen- und Platzwart. Wolfgang Förstel stellt seinen Posten als Freizeitbeauftragter
zur Verfügung, für ihn tritt in offener Wahl Therese Süthoff den Posten an. Fred Grahn spricht in seinem Turnierbericht,
dass bei den C- Reitern Rudolf Boekhoff 53 Siege und Platzierungen, davon 14 erste Plätze erreichen konnte. Für Holger Willms
gab es 67 Siege und Platzierungen. Neben weiteren Platzierungen unserer Reiter/ innen ist besonders der Doppelsieg von
Fred Grahn und Frauke Faß bei den Ostfriesischen Hallenmeisterschaften in Norden zu nennen, sowie das Gold im Springen bei der
Kreismeisterschaft in Filsum mit dem Kreismeistertitel. Bei den Bezirksmeisterschaften gewann unsere Springmeisterschaft Silber.
Ein Hallen- Reit- und Springturnier ist bei uns am 7./ 8. April, Samstags im A/ B und L/ B Bereich und abends ein Springen in M/ B.
Im letzteren setzt sich hier Fred Grahn/ Tammingaburg mit "Wieso" im Stechen auf den 2. Platz. Die Springprüfung Kl. L/ B
gewinnen 1. Elisabeth Spin, 2. Janine Spin und 3. Fred Grahn von Tammingaburg. Im A/ B Mannschaftsspringen gewinnt
ebenfalls unsere Mannschaft. Am Sonntag laufen dann die Wettbewerbe für die Kl. E. Hier ist in der E- Dressur Holger Willms auf
"Gino" der Sieger und im Stilspringen Kl. E/ C liegt Rudolf Boekhoff mit "Jury" an erster Stelle.
Am 20. April findet in unserer Halle um 20. Uhr mit der Freizeitbeauftragten Ute Möller- Heitz eine "Bodenarbeit" mit unseren
Freizeitreitern statt. Diese planen zukünftig sonntags Ausritte zu machen. So kommt es u. a. auch zu einem Ausritt zu Jutta
und Heiko Koolmann nach Langholt/ Ostrhauderfehn über Sonnabend/ Sonntag den 30. April zum 1. Mai. Hier wird gegrillt
und zünftig in den 1. Mai gefeiert. Zum Übernachten kann Heiko seine Hütte zur Verfügung stellen oder man hat ein Zelt mit.
Gut besucht sind in den Osterferien Lehrgänge mit Lehrgängen mit Kindern und Jugendlichen unter Dagmar Meinen und
Klaus Gosch. Das Winterschlußreiten läuft bei uns am 20.April, an dem auch unsere Voltigiergruppe Vorführungen zeigt.
Auf dem Reitturnier des RuF Leer am 6. Mai gewinnt unsere E- Dressur- Mannschaft: in der E-Dressur- Prüfung liegt
Ulrike Philipps mit „Ammarit" an 3. Stelle. Landestrainer Gerd Demme führt vom 2.-6. Juli bei uns einen Lehrgang durch.
Arbeitsdienst ist ab 13 Uhr bei uns am 14. Juli angesetzt. Herr Specht stiftet ein Fass Bier für eine sich anschließende
Helferfete mit Grillen. Ferienkurse laufen vom 1. August und vom 13. bis 17. August. Auf den Bezirksmeisterschaften in
Bangstede ist Fred Grahn der Sieger und erringt damit den Ostfriesischen Bezirksmeistertitel der Springreiter. In der
Mannschaftswertung im Springen liegt die Mannschaft Tammingaburg auf dem 2. Platz. Auch die Junioren- Mannschaft der
Vielseitigkeit von Tammingaburg liegt auf dem 2. Platz. Holger Willms auf seinem Pferd "Gino" belegt in der Einzelwertung den
2. Platz. Bei einem Nachwuchschampionat der Vielseitigkeit in Warendorf behauptet sich Holger Willms auf seinem Pferd "Gino" und
setzt sich unter 46 Teilnehmern aus dem ganzen Bundesgebiet auf den 9. Platz. Er war der beste Reiter des Landesverbandes
Weser- Ems. Zu einem Zeltlager nach Holtermoor zu Heinrich Gosch reitet der Nachwuchs am 17. August.
Dort verbringen die Jugendlichen bei Ausritten, Spielen, einem Grillfest und einer Nachtwanderung wieder 2 schöne Tage,
ehe es am Sonntag auf den Heimweg zum Reitstall geht. Am 5. Sept. gibt es im Reitstall "Kinnertön" zur Geburt des
Töchterchens von Jutta und Heiko Koolmann. Nach längeren Besprechungen und Überlegungen kommt es am 8. Sept. -initiiert
von Klaus Gosch und Heiko Koolmann- zur ersten Ossi- Bullenfete in unserem Reitstall. Auf einem elektrischen Bullen kann in
verschiedenen Schwierigkeitsgraden geritten werden. Wer das am längsten durchhält ist Sieger. In einem Wettkampf mit
15 Mannschaften siegt schließlich die Mannschaft vom RuF Hesel. Auch Mannschaften anderer Vereine sind eingeladen.
Den Siegern, auch in Einzelwettbewerben, winken attraktive Geld- und Ehrenpreise. In der toll geschmückten Halle die
großen Zulauf hat, kann man sich bei Disko- Musik bis zum frühen Morgen an Getränke- und Würstchenbuden erholen,
erfrischen und starken und das Tanzbein schwingen. Seit dem 1. August fing Heike Biermann, inzwischen ausgebildete
FN- Reitlehrerin, bei uns mit dem Reitunterricht an. Ein Snirtje- Essen gibt es für alle Helfer bei Turnieren oder sonstigen
Arbeitsdiensten am 2. Oktober. In Pratoni del Vivalo in der Nähe von Rom Italien wurde Marcus Dirks
Mannschaftseuropameister und 4. In der Einzelwertung. Im selben Jahr gewann er die German Masters in Stuttgart, wo
7. Nationen am Start waren. Unter dem Motto "Reiten und Spielen" veranstaltet der Verein unter Regie von Therese Süthoff
und Helga Steinmann ein Kinderfest. Ab 14 Uhr herrscht am 21. Okt. ein lustiges Treiben bei Dosenwerfen, Nägeleinschlagen
und anderen Spielen, Reitversuchen und einer viel gefragten "Schlickerbude"! in unserer Halle. Am 7. Nov. gibt es einen
Schulreiterwettkampf hier. Es ist eine Werbung für den Reitsport. Aktive Reiter/ innen aus Vereinen in Ostfriesland,
auch Teilnehmer aus dem Ammerland, Cloppenburg und Friesland absolvieren einen Wettkampf im Stilspringen der Kl. E, der in
Groß- und Kleinpferde geteilt ist. Die Sieger können für Schulklassenkameraden/ innen einen Reitunterricht gewinnen, zugleich
aber qualifizieren sie sich für das Finale des Wettkampfes im Rahmen der Oldenburger Pferdewoche.
Aus unserem Einzugsbereich in Tammingaburg gewinnt Sandra Lücht vom UEG in Leer. In Oldenburg qualifiziert sich
dann Anna Ohlenburg/ Job. Althusius- Gymnasium auf "Rufus". Ein "Jumping- Day", ähnlich dem vom Vorjahr, steigt dies Jahr
unter dem Namen "Multi-Cup" bei uns am 18. Nov. Hero Brahms vom Multimarkt in Leer -mit unserem Reitverein schon
länger verbunden- ist der Sponsor. In 4 Prüfungen müssen sich die Reiter in einem Turnier der "Klasse" und nicht der
"Masse" behaupten. In der Springpferdeprüfung Kl. A siegt Uta Lindena auf "Hellowmas". Ilka Janssen/ Norden gewinnt die
Stilspingprüfung Kl. L Sandra Müller (Halingermarsch) ist in der Springprüfung Kl. M/ B an erster Stelle auf "Ramira",
gleichplaziert mit Michael Kramer/ Overledingerland. An dritter Stelle liegt hier Fred Grahn auf "Wieso"/ Tammingaburg.
In der Springprüfung Kl. M/ A siegt Andreas Bruns/ Hesel in der "Jagd um Punkte". Den Mlulti- Cup" holt sich Sandra Müller.
Das traditionelle Aalessen findet bei einer Tombola bei Uli Saathoff in Leer am l. Dez. statt. Das "Kleine Hufeisen" im Voltigieren,
unter Vorbereitung von Claudia Duis und Andreas Hapig, wird am 8. Dez. unter dem Prüfer Frerich de Riese von 22 Kindern
abgenommen und bestanden. Zur "Pferdeweihnacht" am 15. Dez. finden sich viele Kinder und Eltern in der Kerzenerleuchteten
Halle zusammen.




1989
Klaus Gosch erhielt in Warendorf seine Lizenz, in der M- Dressur. Wir bosseln am 15. Jan, und essen anschließend wieder
Grünkohl. Schwarz- Rote- Nacht feiern wir am 4. Febr. Sie wird lang! Nach einer Idee des Bezirksvorsitzenden Hans Roddewig
findet bei uns erstmals ein Mannschafts- Dressur- Wettkampf statt, zu dem die ostfriesischen Vereine aufgerufen worden waren.
Es wird von 3 Richtern in einem getrennten Verfahren eine Note für den Inhalt der Kür und eine für deren Ausführung gegeben.
So zeigen am Sonntag, den 19. Febr. etwa 26 Mannschaften ihre Kür und begeistern die Zuschauer wie schön man nach Musik
reiten kann. Die beste Mannschaft stellt dann die Reitgemeinschaft Heisfelde. Bei einer Abnahme des großen Silbernen und
Bronzenen Reitabzeichens werden ein bronzenes an Dr. Prierre Duschinger und 2 silberne an Heiko Koolmann und Elisabeth Spin
verliehen. Der Verein schafft einen Computer an. Das Turnier für Nachwuchspferde und Materialprüfungen zieht am 4. und 5. März
über 1000 Zuschauer an. Es ist ein Kat. B- Turnier. Hier siegt im M- Springen Ingrid Schouwer auf "Sulaike"/ Rheiderland an 2. Stelle
liegt E. Spin auf "Hansi" und an 3. Stelle Fred Gran mit "Wieso"/ Tammingaburg. In der Mannschaftsprüfung Kl. L siegt der RuF. Helle
vor der Mannschaft von Tammingaburg mit "Valencia" mit Enno Möller, "Na Sowas" mit Janine Spin, Fred Grahn mit "Wieso" und
Elisabeth Spin auf "Hansi". Beim Züchter- Turnier gewinnt in der Materialprüfung "Fürstenholz" mit Detlef Nesemann/ Cappeln.
Die Qualifikation für das Oldenburger Hengst- Championat erreicht im A- Springen, Jüngere, "Prinz v. Oldenburg" mit Britta Klatte.
Der Jugendreiter- Vergleichswettkampf wird in diesem Jahr auf Weser- Ems- Ebene bei uns am 12. März ausgetragen.
Neben den Ostfriesen beteiligten sich die Mannschaften aus Oldenburg, dem Emsland und Osnabrück. In den Teilbereichen Theorie,
Springen und Dressur müssen sie sich bewähren. Die Reihenfolge der Sieger sah dann so aus: Oldenburg, Emsland, Osnabrück,
Ostfriesland. Diese Mannschaft liegt aber nur mit 0,76 Punkten im Rückstand, in ihr ritt auch Holger Willms/ Tammingaburg mit.
In der Jugendversammlung am 18. März ist Uwe Winterboer vom Kreissportbund Leer als Jugendvertreter, sowie Frerich de Riese
als Kreisjugendwart des Kreisreiterverbandes geladen. Beide berichten von ihren Aufgaben. Heiko Koolmann begrüßt sie und
entschuldigt Klaus Gosch, der wegen eines Turniers in Friedeburg verhindert ist, er ist inzwischen Bezirksjugendwart.
In der von Uwe Winterbour geleiteten Wahl der neuen Jugendwartin unseres Vereins wird dies Martina Buss. Zu ihrer
Stellvertreterin wird Ulrike Phillipps gewählt. Auf der JHV im März erfolgt eine Satzungsänderung, wonach jährlich ein Drittel des
Vorstandes auf drei Jahre gewählt wird. Für diese Regelung stimmt die Versammlung mit 52 Ja- Stimmen zu
(2 Enth. l Nein- Stimme). In offener Wahl, unter dem vorgeschlagenen Wahlleiter Jürgen Weßel vom Kreissportbund,
wird der bisherige Vorstand wieder gewählt. Neu gewählt sind der Pressewart Michael Keinen und der Hallen- und Platzwart
Johann Rand. Von der Versammlung bestätigt werden die Jugendwartin Martina Büß und ihre Stellvertreterin Ulrike Philipps.
Zur Entlastung des Vorstandes werden Beauftragte für besondere Aufgaben gewählt. Claudia Duis betreut seit 1988 die
Voltigiergruppe mit einem Zuwachs von 90 Kindern. Sie ist hier zuständig. Für ihre hervorragende Arbeit wird ihr gedankt.
Fred Grahn ist zukünftig Turnierbeauftragter. Die Freizeitreiter stehen jetzt unter Obhut von Wolfgang Förstel.
Von dem Ehrenvorsitzenden Gustav Aßmann wird eine neue Vereinsstandarte eingeweiht, die vom Elfriede Oorlog gestickt
und gestiftet wurde, dazu kommen acht neue Satteldecken. Auf dem Turnier der Kat. C am 9. April freuen sich die
Nachwuchsreiter, nicht immer im Schatten der höheren Klassen stehen zu müssen, heute sind sie unter sich.
Hier setzt sich Ulrike Phillips/ Tammingaburg mit "Hansi" in der E- Dressur auf den 2. Platz Holger Willms im E-Springen
mit "Gino" auf den 3. Platz und im Reiterwettbewerb Rudolf Boekhoff mit "Fury" in der 3. Abt. an die 1. Stelle.
In dem Programm der Jugendabteilung von Tammingaburg am 29. April, in einem Winterschlussreiten,
werden Dressur- und Springvorfürungen, das Voltigieren und eine Schaunummer von Petra Boom auf dem Spanischen Pferd
"Lusitana". gezeigt. Neben Spielen auf und mit dem Pferd ist auch die Möglichkeit gegeben, dass Kinder von Gästen auf
dem Pony reiten können. Auf einem Reitturnier im benachbarten Saterland dominiert abermals
Elisabeth Spin/ Tammingaburg auf "Hansi" im L- Springen. Im Mannschaftsspringen der Kl. A gewinnt die Mannschaft
Tammingaburg, eine weitere Mannschaft von uns liegt an dritter Stelle. Inzwischen ist für Andrea Waldmann nun
Monika Block als neue Reitlehrerin eingestellt. Auf dem Turnier in Esens siegt hier von Tammingaburg Claudia Steffens
mit "Pik Dame" im Stilspringen Kl. A und im L- Springen. Es war für sie der erste große Erfolg. Im Zeitspringen der Kl. L siegt
Fred Grahn auf „Wieso" vor Elisabeth Spin auf "Hansi". Am 24/ 25. Juni findet ein Turnier in Upiengen/ Kleinoldendorf statt.
Auch hier können sich von unseren Reitern -schon öfter genannte- gut placieren. Siegreich im Mannschaftsspringen
Kl. A/ Kat. B ist die Mannschaft von Tammingaburg mit Claudia Duis, Fred Grahn und Monika Block. Trotz Pferdewechsel und
den besten Ponyreitern aus Deutschland konnte Marcus Dirks den 3. Platz in der Westfalia - Trophi in der Stadthalle Bremen
erringen. Bei den Weser- Ems- Meisterschaften der jungen Reiter und Junioren in Merzen bei Osnabrück nimmt auch
Janine Spin von Tammingaburg teil, belegt im Siegerspringen der Kl. M den 2. Platz und liegt in der Gesamtwertung auf
dem 5. Platz. Das Zeltlager der Kinder und Jugendlichen wird vom 21. bis 23. Juli bei Heinrich Gosch am Rhaudermeer mit
Ausritten, Reiterspielen und einer Grillfete veranstaltet. Für die Sommerferien sind wieder Reitstunden angesagt, die auf
die Vorbereitung zum Erwerben des Reiterpasses zielen. Das "Kleine Hufeisen" zu Beginn dieses Jahres von der
Deutschen Reiterlichen Vereinigung kreiert- können erstmalig im August die jüngsten Reiter von Tammingaburg erfüllen
unter Monika Block. 20. Oktober wieder das übliche Aalessen im Clubraum. Auch einige Tage werden von Reitern auf
Norderney verbracht. Erfolgreich verläuft unser Vereinstumier am 5. Nov. Bei diesem Kat. C- Turnier setzt sich Rudolf Boekhoff
mit seinem Pferd "Jury" an die Spitze. So wird er wohl in der nächsten Saison nicht mehr in der Kat. C starten sondern in Kat. B
aufsteigen. Die Springprüfung in Kl. L, Kat B gewinnt Fred Grahn auf "Wieso". Britta Sanders deklassiert auf "Can" die übrigen
Teilnehmer in der E- Dressur Kat. C mit der Note 7,3. Einen Reitertag veranstaltet die Lebenshilfe in Leer bei uns mit
therapeutischem Reiten am 11. Nov. Zum 2. Male findet am 17. Nov. ein ..Ippe -Cup- Turnier" bei uns statt.
Ippe Janssen hatte 6 Firmen als Sponsoren gewinnen können. Kommissionsbeauftragter ist Hans Roddewig, Parcourschef
Landestrainer Gerd Demme. Die Spingelite von ganz Ostfriesland hat sich zusammengefunden. Gewinner des Ippe -Cup- ist
diesmal Hanno Freerksen vom RuF Petkum Oldersum. Sieger im M- Springen der Kat. A wird Fred Grahn mit "Wieso" und wird mit
dem Titel des am besten gepflegten Pferdes belohnt. Die Vorführung einer Jazzdance- Gruppe beeindruckt die Zuschauer und
auch ein Pferdelotto wird gern angenommen, mit dem man auf den Sieger setzen Konnte. Die Gewinner bekamen vom
Veranstalter schöne Preise. Klaus Gosch wird Anfang Dez. zum Landesjugendwart gewählt. Am 2. Dez. wird wieder unser
Reiterball im Ostfriesenhof zünftig gefeiert. Im Reitstall begehen wir am 16. Dez. bei Kerzenbeleuchtung und Beschenken
der Kinder die "Pferdeweihnacht" zur Freude der Kinder und Eltern bedankt sich das Pony "Rower" mit einem Männchen
bei dem Weihnachtsmann.

1988
In einer Zusammenkunft des Vorstandes und der Geschäftsführungsmitglieder der Lebenshilfe Leer Anfang Januar,
berichtet Jutta Laufenberg über das therapeutische Reiten für die Behinderten in unserem Verein, sie gibt ihnen mit den
Pferden "Daisy" und "Jan" Unterricht, und berichtet von Erfolgen bei vielen Schülern innerhalb der Jahre seit Gründung des
Behinderten Reitens. Im Augenblick werden etwa 50 Kinder, Jugendliche und Erwachsene unterrichtet. Klaus Gosch kann dann
eine Spende an die Behinderten überreichen, die aus dem Tombola- Erlös des Ippe- Cup- Turniers zusammengekommen war.
Der Betrag für die Unterrichtsstunde wird um 5% erhöht werden. Zu Beginn des Unterrichtes wird gebeten, 2 gesattelte Pferde
bereit zu haben. Am 7. Febr. ist Boßeln mit Grünkohlessen im Clubraum. "Pappnasenball" feiern wir am 13. Febr. Ein Turnier für
Nachwuchspferde (4 bis 6 jährige) am 6. März findet bei uns zum zweiten Mal statt. Es ist eine Material- und Eignungsprüfung.
In der Materialprüfung ist der Hengst "Großglockner" öfter plaziert. Unsere Voltigiergruppe unter Heike Biermann zeigt in einer
Pause ihre Fähigkeiten und ihr Können auf dem Großpferd "Daisy". In der JHV wird Martina Buss, die in der Jugendversammlung
am 25. März von den Jugendlichen zur Stellvertreterin des Jugendwartes gewählt war, von der Versammlung bestätigt,
während der gewählte Jugendwart in geheimer Wahl von der Versammlung nicht bestätigt wird. In einer folgenden
Vorstandssitzung wird Martina dann kommissarisch zur Jugendwartin ernannt, ihre Vertreterin ist Iris Holzapfel.
Für die Reitlehrerin Jutta Laufenberg gibt es einen Extra- Dank für steigende Schülerzahlen. Rund 4500 Schulstunden,
monatlich 375, wurden 1987 abgehalten. Positiv wirkte sich das therapeutische Reiten für die Lebenshilfe von montags bis
donnerstags, ebenso auch freitags für die BS Leer aus. Neben dem hier schon genannten J. Decker erreichten im letzten Jahr
Elisabeth Spin (32), ihre Schwester Janine (27), Sabine Specht (20), Hans- Dieter Bärens (19) und Gerfried Junker (17) die
meisten Platzierungen auf Turnieren. Eine Erhöhung des Mitgliedsbeitrags wird von der Versammlung mit großer Mehrheit
angenommen. So steigt er ab 1. April für Jugendliche auf 3,50 DM und für Erwachsene auf 5,50 DM im Monat.
Auch ein Familienbeitrag von monatlich 14,50 DM wird verabschiedet. Jutta Laufenberg ist bereit, sich im Winter für
einen 1- sündigen Reitlehrgang kostenlos zur Verfügung zu stellen. Klaus Gosch wird die Silberne Ehrennadel des
Weser- Ems- Verbandes der Reit- und Fahrvereine verliehen. Das 2. Reitturnier bei uns findet ab 17 Uhr am Freitag, den
15. April bis Sonntag, den 17. April statt. Es ist ein B- Turnier mit Dressur und Springen, der Sonntag ist dem Nachwuchs
vorbehalten (C). Es sind Reiter aus dem ostfriesischen Raum vertreten. Im Mannschaftsspringen der Klasse L verfehlt die
Mannschaft von Tammingaburg hier den Sieg um nur 0,2 Sek. Zwei Ausritte mit Privatpferden werden geplant u. a. in den
Heseler Wald. Am 11. Juni ist ein Helferabend mit Grillen für die Helfer des Turniers im April. In den Sommerferien laufen
wieder Reitkurse. Der große Preis von GHIOP Hannover und Berlin geht an Marcus Dirks mit dem Pony Nablirka, außerdem
erreichten die beiden 2 und 3 in Beek in den Niederlanden, Engelholm Schweden, lyerday Schweiz, und Brüssel Belgien.
Beim Vereinsturnier am 10. Juli können sich erstmalig unsere Reiter/ innen in Prüfungen für den reiterlichen Nachwuchs,
bei Reiterspielen, Prüfungen für aktive Reiter und Freizeitreiter aneinander messen, was den Teilnehmern und den Zuschauern
großen Spaß bereitet. Glückliche Gewinner sind dann im E- Springen Sabine Specht auf "Black Lady" und Enno Möller auf
„Valencia" im A- Springen. Auch die Voltigiergruppe zeigt ihr Können. Dabei lockern Geschicklichkeitsprüfungen nebenher
noch auf. Prüfungen für den Reiterpass stehen im August wieder auf dem Programm. Bei den Kreismeisterschaften,
einem B/ C Turnier erringt die Mannschaft von Tammingaburg mit ihren Ponies im Kat. C, Kl. E im Springenden Sieg und wird
somit Kreismeister. Neben weiteren von uns belegten Plätzen, liegt die Springmannschaft in Kat. B von unserem Verein auf dem
2. Platz. Am 9. Sept. begehen wir in der Reithalle den Polterabend für Jutta Laufenberg und Heiko Koolmann, die am folgenden
Tag um 17 Uhr in der Kirche zu Amdorf getraut werden. Unsere Reiter stehen Spalier und begleiten das Brautpaar in der K
utsche mit zur Reithalle. Reiterpässe und Reitabzeichen werden noch mal Anfang Oktober feierlich überreicht.
Inzwischen wird unsere Reitlehrerin Jutta nach 5 jähriger Tätigkeit verabschiedet. Für sie wird Andrea Waldmann im Oktober
eingestellt. Auf der Ostfrieslandschau im Oktober in Leer stellen wir uns ein weiteres Mal der Öffentlichkeit vor.
Freitag, den 28.10. ist Aalessen im Clubraum. Am 27. Nov. findet mit Ponyreiten, Voltigieren, einem "Pas de Deux",
einer Quadrille, dem "Feuerwerk aus Portugal" und einem A- Springen mit Stechen der "Tag der offenen Tür" statt,
der zu aller Zufriedenheit und mit guter Resonanz verläuft. Unseren Reiterball feiern wir am 3. Dez. wieder im Ostfriesenhof,
diesmal ohne den Reitverein Leer. Hier sind dann auch Ehrungen für Fred Grahn, Enno Möller, Silke Schmidt und Gerfried Junker,
die in der Vielseitigkeits- Bezirksmeisterschaft Sieger wurden. Elisabeth und Janine Spin mit Tanja Dirks und Fred Grahn wurden
Vize- Bezirksmeister im Mannschaftsspringen und Elke Neehus, Marianne Zengler, Holger Willms, Heinz- Dieter Bärens Kreismeister
im Mannschaftsspringen der Kat. C. Erfolgreichster Reiter war der 11 jähriger Rudi Boekhoff.
Am 18. Dez. wird wieder zur Pferdeweihnacht in die mit vielen Kerzen beleuchtete Halle eingeladen zum Flöten und Singen
einiger Kinder, dem Lesen einer weihnachtlichen Geschichten dem Beschenken der Schul- und Privatpferde, zu Kakao, Kaffee
und Kuchen und Essbeutelchen für die Kinder.

1987
Am 17. Januar ist unsere neue Reithalle fertig gestellt. Zu diesem Tag der Einweihung sind viele Ehrengäste eingeladen.
Architekt Thieben übergibt dem 1. Vorsitzenden Heiko Koolmann symbolisch den Schlüssel und damit die "Halle ihrer
endgültigen Bestimmung. Worte des Dankes ergehen besonders an MdB Rudolf Seiters, der durch seine Kontakte zur
"Aktion Sorgenkind" nicht unmaßgeblich zum Gelingen der Anlage beitrug. So beteiligte sich diese mit 264.000 DM,
225.000 DM kamen aus ABM- Maßnahmen, 60.000 DM muss der Verein selbst aufbringen. Weitere Hilfen werden noch
erwartet. Die Halle kann nun mit ihren 1237 m² (33,5 m Breite und 61m Länge) Turniere der Kat. A austragen.
Ein von den Reitern und Reiterinnen vorgeführtes Programm verschafft dem Ganzen den rechten Rahmen.
Ein Talentförderlehrgang vom Bezirksverband Ostfriesland unter Landestrainer Demme wird in unserer Halle durchgeführt.
In einem weiteren Bezirksentscheid, am 15. Febr. bei uns, steht dann die Auswahlmannschaft für den Jugendwettkampf
auf Weser- Ems- Ebene fest. Unter den 6 jugendlichen Reiterinnen sind dann auch Janine Spin und Sabine Specht von
unserem Verein vertreten. Bei den Weser- Ems- Meisterschaften im März in Bad Iburg liegen unsere Reiterinnen schließlich
nur auf Platz 4, obwohl sie zunächst gut lagen, kamen dann aber mit den gelosten Pferden nicht zurecht. Am 24. Febr. wird
unser lustiger Pappnasenball in unserem Clubraum gefeiert. Ein einmaliges in unserer neuen Reithalle ausgetragenes Turnier
für Nachwuchspferde findet am 1. März in einer Material- und Eignungsprüfung in der Kategorie B statt. Es bringt viel Anklang
im Raum Weser- Ems und zieht interessierte Züchter an. In der Materialprüfung für 4 jährige Pferde in Kat. B siegt
Antje Oosterwyk aus Samern/ Nordhom auf ihrem Fuchswallach "Tabaluga" von "Traugott/ Weingau" Schüttdorf.
Ein Erfolg für die ehemalige Reitlehrerin des RuF Tammingaburg. In der Spezialspringpferdeprüfung Kl. L für 4- 6 jährige
Pferde liegt Elisabeth Spin/ Tammingaburg auf ihrem Pferd "Na sowas" von "Nebelwerfer", Züchter Bertold Behrends/ Detern
an 4. Stelle. Marcus Dirks wird mit 12 Jahren in den Ponybundeskader aufgenommen. Vom 3. bis 5. April findet bei uns ein
Turnier in der Kat. B statt. Es umfasst A- Dressuren, A-Springen, L- Dressuren, L- Springen, M- Springen, Mannschaftsspringen
sowie in Kat. C einen Reiterwettbewerb für Pferde und Ponies und Führzügelklasse für die Jüngsten. In einer Abt. für Damen,
einem Springen der Klasse A, siegt E. Spin auf "Hansi". An dritter Stelle liegt hier Maike Eimers/ Tammingaburg auf "Rexona".
Bei einem Turnier in Bunde im April setzt sich E. Spin auf "Hansi" in einem A- Springen an die erste Stelle.
Die Mannschaft Tammingaburg liegt im Mannschaftsspringen Kl. L auf dem 2. Platz. Inder JHV am 16. April wird besonders
der Bau der neuen Reithalle angesprochen und den vielen ehrenamtlichen Helfern gedankt, die ohne Entgelt in Arbeitsdiensten
helfen und so auch neben hauptamtlicher Tätigkeit- das Fundament für eine funktionierende Vereinsarbeit legen können.
1986 ist bisher das bedeutendste Jahr in der Geschichte des Vereins. Hergen Sanders, bisher Geschäftsführer wird
einstimmig zum neuen Geschäftsführer gewählt. Neuer Hallen- und Platzwart wird Erich Müller (einst).
In der vorausgegangenen Jugendversammlung wurde Ulrike Ernst erneut zur Jugendwartin gewählt. Ihre Stellvertreterin
wurde Marina Büß. Beide werden von der Versammlung nun bestätigt. Im Juni bestehen 19 Kandidaten den Reiterpass,
1 Reitabzeichen in Klasse III in Bronze wird vergeben. Heike Biermann unterrichtet mit dem Schimmel "Daisy" jeden Dienstag
von 14 bis 15 Uhr und von 15 bis 16 Uhr im Voltigieren. Ein Kurs für Kinder in den Sommerferien wird dienstags, mittwochs
und donnerstags jeweils von 10 bis 12 Uhr angeboten. Für das Turnier am 11./12. ist ein Arbeitsdienst angesetzt mit
Erbseneintopf am Mittag. Auf unserem Turnier in Kat. C/ B am 11./12. Juli, an dem Reiter aus dem Beziksverband Ostfriesland,
dem Kreisverband Leer, dem Kreisverband Aschendorf- Hümmling und dem Reitclub Helle/ Westerstede teilnehmen,
ermöglicht die Ausschreibung (A- Springen, L-Springen, A- Dressur, E- Springen, E- Dressur, Pony- Springen, Pony
Reiterwettbewerb und einer Führzügelklasse) auch dem reiterlichen Nachwuchs die Teilnahme. Hier siegt E. Spin im
Zeitspringen auf „Hansi". Heike Biermann erreicht im L- Springen 1. Abt. einen 2. Platz auf "Volt". In den Ferien laufen
dienstags, mittwochs und donnerstags Reitkurse auch für Nichtmitglieder. Hier wurde das Angebot für Anfänger
angenommen. Ein Zeltlager ist am 15. und 16. August wieder am Rhaudermeer geplant, wegen schlechten Wetters sind
nur Reiterspiele in der Halle vorgesehen. 16 Reiterpässe und 4 Jugendreiterabzeichen in Bronze, dazu 2 Reitabzeichen in Bronze,
werden im September von den Richtern Duin und Janßen in Tammingaburg vergeben. Am 30. August unternehmen etwa
20 Teilnehmer eine Planwagenfahrt zur Familie Dormeyer in Collinghorst. Eine deftige Erbsensuppe erwartet sie dort bei einer
Rast im Garten. Einige Teilnehmer ließen es sich nicht nehmen, die Fahrt auf dem Rücken der Pferde zu begleiten.
Johann Decker belegt bei seiner Teilnahme an den Military- Europa- Meisterschaften der jungen Reiter in Polen im September
in der Einzelwertung einen 8. Platz. Gerfried Junker erreicht bei den Weser- Ems. Meisterschaften in Aschendorf einen 3. Platz.
Dienstags von 18 bis 19 Uhr gibt es eine neue Abteilung, in der hauptsächlich Eltern von Reitschülern dabei sind.
An einem Turnier für Behinderte in Oldenburg nahm auch unsere Abteilung mit dem Schulpferd "Daisy" teil.
An einem Sonntag im Monat wird vormittags eine Quadrille für Erwachsene geplant. Anfang November gibt es bei uns einen
nicht alltäglichen Vergleichswettkampf auf freundschaftlicher Basis mit dem Reitverein Filsum. Geschicklichkeit und Schnelligkeit
hoch zu Ross und "zu eigenen Füßen" waren gefordert. Unter Anfeuerungen und Zurufen siegten hier die Filsumer mit
großem Beifall. Das Interesse der Zuschauer fand dann noch das Pferd "Westerberg" von Harald van Hoorn, an dem
Gerd Wildfang interessiert war. Es musste Hindernisse bis zu etwa 1,80 m überwinden. Zur Vorstandssitzung am 6. Nov. ist
Frau Helene Junker mit Frau Frey und Herrn Frey von der Lebenshilfe Leer eingeladen.
Sie spricht sich anerkennend über das therapeutische Reiten aus, von den Teilnehmern daran wird es sehr positiv
aufgenommen. Sie bittet um eine weitere Stunde. Erhöhung der Preise um 5% können aber erst im März 1988 vorgenommen
werden, nach Ablauf des Vertrages. Vom Reitverein wird ein zweites Pferd für das therapeutische Reiten angelernt.
Auf dem November- Turnier soll es eine Tombola zu Gunsten der Lebenshilfe geben. "Guten Sport in einer herrlich
geschmückten Halle" erleben fast 2000 Besucher am 15. Nov. beim Ippe Cup, erstmalig gesponsert von dem Geschäftsführer
Ippe Janssen aus Aurich, er hat es geschafft, für alle Prüfungen namhafte und ausländische Hersteller von Jeansmoden als
Sponsoren zu gewinnen. Acht Springprüfungen gibt es, wobei es in einer Punktwertung aus zwei L- Springen und einem
M- Springen erstmals um den Ippe- Cup für den besten Springreiter geht. Diesen gewinnt E. Spin auf !Hansi"/ Tammingaburg.
Ehrungen, Pokale und Preise gibt es viele. Landesmeister Gerd Demme/ Helle fungiert als Parcours- Chef. In einer
Show- Einlage fasziniert Ellen Graepel mit einer Dressur ihres Andalusiers. Bei einer Verlosung geht es um Sachpreise, sowie
um einen Reinerlös, der für die Lebenshilfe Leer bestimmt ist. Dieses reine Springturnier war für Pferde und Ponies in den
Klassen L und M ausgeschrieben. Am 12. Dez. feiern wir wieder mit dem Reitverein Leer im Ostfriesenhof unseren
gemeinsamen Reiterball bei "Schweineschießen" und in fröhlicher Runde bis in den frühen Morgen.
Unsere ."Pferdeweihnacht" ist wieder am 17. Dez. Diesmal spielt auch ein kleiner Flötenchor, auch eine Geschichte
wird vorgelesen.




1986
Pappnasenball wieder am 15. Febr. bei Eints in Backemoor. Boßeln mit Grünkohlessen im Reitstall am 23. Febr.
Danach die Wahl des Jugendwartes in der Jugendversammlung. Für das Amt wird Ulrike Ernst gewählt, ihre Vertreterin
wird Maike Haak. Die Neuwahlen in der JHV bringen eine Veränderung für den Verein. Unser langjähriger l. Vorsitzender
gibt seinem Vorsitz ab. Mit Worten großen Dankes würdigt Klaus Gosch die 12 jährige Arbeit von Gustav Aßmann,
die er immer mit viel Ausdauer und Energie betrieben hat. Wir sind traurig über seinen Rücktritt, aber der Dank des
Ganzen Vereins ist ihm gewiß. Eine Pferdeplastik und ein Wandteller werden ihm überreicht und er wird zum
Ehrenvorsitzenden gekürt. Sein Amt wird nun in jüngere Hände gelegt. Heiko Koolmann wählt die Versammlung dann
einstimmig zum 1. Vorsitzenden. Dieser bedankt sich für das Vertrauen und will versuchen, sein Amt genau so gut zu
machen wie sein Vorgänger. Auch der Geschäftsführer Bruno Penning tritt zurück. Komissarisch wird Frau Irmgard Dormeyer
für das Amt bestätigt, ein Gremium will sich mit ihr an den Aufgaben beteiligen und aushelfen. Es findet sich dann aber
recht schnell Hergen Sanders, der bereit ist, die Hauptgeschäftskasse zu übernehmen. Zum Reitsportleiter ist Heiner Riecken
mit einer Enthaltung gewählt, Hallen und Platzwart: Kurt Bielawsky. Die übrigen Vorstandsmitglieder bleiben einstimmig im
Amt. In einer Mitgliederversammlung am 14. März im Clubraum wird den Anwesenden eine Information über den bisherigen
Stand des Neubaus einer Reithalle gegeben. Dazu sind der Samtgemeindedirektor/ Jümme Hans Dieter Becker,
der Kreissportvorsitzende Ait Aits geladen und Architekt Reinhard Thieben, der die Planung erläutert.
Die Reitfläche der Halle wird 20 mal 50 m groß sein. Hierzu kommen Clubraum und sonstige Versorgungsräume.
Die Finanzierung wird 750.000 DM betragen. Architekt Thieben und Samtgemeindedirektor Becker bezeichnen dies als günstig.
Zuschüsse erhofft man sich. Nach Aussprache und auch vorgebrachten Bedenken der Versammelten, wird nach einem
vorgelegten Antrag des Vorstandes, durch Abstimmung der 52 Anwesenden mit 49 Ja- Stimmen und 2 Enthaltungen-dem
Neubau einer Reithalle zugestimmt. Die Teilnahme an einem Turnier im März in Friedeburg von Ulrike Ernst und Heike Biermann
(Tammingaburg) bringt Erstere auf "Assan" in einem A- Springen, Kat B auf einen 1. Platz und Heike Biermann mit "Rexona"
im gleichen Springen auf den dritten Platz. Marcus Dirks gewinnt Deutsches Pony Derby in Raetede auf seinem Erfolgspony
Boomerrang. Bei einem "reiterlichen Vierkampf' im April in Oldersum, der die Disziplin Dressur- und Springreiten, Laufen und
Schwimmen umfasst. Kommt der Verein Tammingaburg auf einen 2. Platz. Inzwischen haben die Arbeiten unter Architekt
Thieben am Bau der neuen Reithalle begonnen. Unter freiwilliger Mithilfe auch aus dem Verein, weht am 26. Mai der Richtkranz-
von den Nachbarn erstellt über dem Stahlgerüst der neuen Halle. Im Beisein geladener Gäste und Mitgliedern des Vereins,
sowie Rudolf Seiters (parlamentarischer Geschäftsführer der CDU) und Reinhard Wilken (CDU), nehmen der
Samtgemeindedirektor Hans- Dieter Becker, Vertreter des Arbeitsamtes Leer und des Kreissportbundes an der Feier teil.
An sie alle ergeht von Klaus Gösch ein Dank für finanzielle Unterstützungen und Hilfen. Gustav Aßmann und Reinhard Wilken
würdigen des Engagement des 2. Vorsitzenden Klaus Gosch. Annette Gosch wird für die Bereitstellung des Grundstückes für
den Hallenbau mit einem Blumenstrauß bedankt. Auf dem Filsumer Turnier im Juli holen sich von unseren Reitern 4 Reiter
1. bis 3. Plätze. In der Mannschafts- Springprüfung liegt unsere Mannschaft auf dem 2. Platz.
Auf den Meisterschaften in der Vielseitigkeit der jungen Reiter in Meisterschaften in Meissenheim erreicht Johann Decker
von unserem Verein den 2. Platz auf "Bacardi". Diesmal startete er in der Klasse M. Er ist somit "Vizemeister".
Am 9. Juli ist für ihn ein Empfang im Clubraum, an dem Offizielle, Freunde und Bekannte teilnehmen und ihm Glückwünsche
überreichen. Ein Fresskorb für sein Pferd überreichen ihm Heiko Koolmann und Klaus Gosch von unserem Verein und danken
den Förderern von Johann, besonders seinem Trainer Josef Weigel aus Leer. Nach mehrfachen Arbeitseinsätzen der
Mitglieder wird bei uns der Bau der an der Neuen Halle geht nebenbei weiter- Ein Turnier in Kat. B und Kat. C am 12. und
13. Juli ausgerichtet. Es nehmen daran neben Reitern des Kreisverbandes auch Reiter aus der Krummhörn und aus
Aschendorf teil. Bei guten Bodenverhältnissen und vielen Zuschauern verläuft es zu aller Zufriedenheit.
Im Jugendreiterwettbewerb der Jahrgänge 1970 bis 77/ 78 sind auch 3 Reiter/ innen unseres Verein erfolgreich.
Das E- Springen in der 1. Abt. zeigt Claudia Steffen/ Tammingaburg an 3. Stelle auf "Na sowas".
Im A- Springen Kat. B siegt Elisabeth Spin/Tammingaburg auf "Hansi" mit 0- Fehlern in 35,8 Sek. Meike Eimers/ Tammingaburg
setzt sich in einem weiteren Springen auf einen 3. Platz mit "Rexona" durch. Bei den Beziksmeisterschaften der ostfriesischen
Reiter im August in Brockzetel gewinnt Elisabeth Spin/ Tammingaburg auf "Hansi" im Springen die Silbermedaille,
und unsere Springmannschaft mit Heiko Koolmarm. Gerfried Junker. Petra Boom und Elisabeth Spin erringen Gold.
Unter den Richtern Anneus Barth, Oldersum und Peter Janßen, Leer, werden in Tammingaburg l Deutsches Reitabzeichen
in Silber, 6 Abzeichen in Bronze; in der Jugendklasse 4 Abzeichen in Bronze und 11 Reiterpässe bestanden und vergeben.
Am 16. August feiert die Behinderten- Sport- Gemeinschaft auf dem Gelände von Tammingaburg mit Mitgliedern und
Freunden ein Sommerfest mit Reiten und Spielen. Auf dem Turnier in Ihrhove am 30./ 31. Aug. werden neue
Kreismeister Ellen Graepel/ Tammingaburg in der Dressur und Elisabeth Spin/ Tammingaburg im Springen.
Auf dem Weser- Ems- Meisterschaften im Sep. in Aschendorf erringt die Mannschaft von Ostfriesland unter der Führung
von Helmut Janssen in der Junioren- Vielseitigkeit die Silbermedaille mit Gerfried Junker/ Tammingaburg,
Hermann Weißbach/ Friedeburg, Johann Decker/ Tammingaburg und Rainer Michael/ Friedeburg. Elisabeth Spin liegt
mit "Hansi" in der 2. Abteilung eines L- Springens auf dem 3. Platz. Ein "Aalessen" gibt es am 7. Nov. im Clubraum.
Inzwischen bietet der Verein schon seit 8 Jahren Reiten für Behinderte an. Klaus Gosch legt seine Prüfung als Richter auf
internationale Ebene ab und darf künftig S- Springprüfungen richten. Unser Reiterball wird künftig am 14. Dez. wieder
gemeinsam mit den Reitern des Leeraner Vereins gefeiert. Hieran nehmen auch Mitglieder der Lebenshilfe Leer und der
Behinderten-Sport- Gemeinschaft teil.
Gustav Aßmann wird noch mal für seine 12 jährige Tätigkeit als Vorsitzender des Vereins geehrt.
"Pferdeweihnacht" wird am 20. Dez. in der neuen Halle gefeiert. Auf einem Turnier in Veendam/ Holland nimmt
Heiko Koolmann neben Andreas Bruns/ Hesel teil, kommt auch auf „Rexona" ins Finale und kann einen guten mittleren
Platz belegen. Beide sind die einzigen Bundesdeutschen, die Finalteilnehmer wurden. Andreas Bruns war aber der
"Champion des Tages".

1985
10. Febr. Boßelpartie durch den Hammrich bei kalter Luft, aber den nötigen Hunger bringt es für das Essen von
Annette Gosch schmackhaft zubereitete Grünkohlessen im Reitstall. JHV am 22. März bis zu 100 Reitschüler kommen
zurzeit wöchentlich in den Reitstall unter Jutta Laufenberg Anleitung. 3400 Reitstunden wurden im Jahr 1984 gegeben,
das sind 10 % mehr als 1983. 4 Großpferde und Ponies stehen zur Verfügung (nebenbei auch wohl mal das eine oder
andere Privatpferd). Ebenso haben wir einen LKW für Transporte zu den Turnieren.
Die Mitgliederzahl beträgt zurzeit rund 250. Zu den Aktivitäten des Vereines gehören unter anderem 3 Turniere im Jahr.
Das therapeutische Reiten der Lebenshilfe und der Behinderten-Sportgemeinschaft gehören weiter mit zum
Vereinsgeschehen. Erstmalig richtet der Reitclub Ihrhove im April ein eigenes Turnier aus. Bei diesem schneiden
unsere jugendlichen Reiter mit 23. Platzierungen auf 1.- 3. Plätzen gut ab. Teilnahme am Dorffest in Detern 18./ 19. Mai
mit Kutschfahrt und Ponyreiten. In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 3. Juli wird einer Teilnehmerzahl
von 32 Mitgliedern mit 27 Ja Stimmen (5 Nein Stimmen) eine Satzungsänderung genehmigt, die auf Grund
Gesetzesvorschriften hinsichtlich der Anerkennung der Gemeinnützigkeit des Vereins erforderlich wurde. Klaus Gosch
berichtet von den Plänen für eine neue Reithalle (30 mal 60 Meter), die mehr als 400.000 DM kosten würde.
Man hofft auf Mittel des Landes- und Kreissportbundes und anderer Hilfen. Erst wenn die Mittel zur Verfügung stehen,
soll mit dem Bau begonnen werden. Eine Neuverschuldung will der Verein keineswegs riskieren. Klaus Gosch wird sich
für all diese Fragen einsetzen. Unser "Grünes Turnier" am 14. Juli ist mit 230 Pferden durch zahlreiche Nachmeldungen
erst um 21 Uhr beendet. Bei gutem und trockenem Wetter nimmt es aber einen zufriedenen Verlauf.
Im A- Springen Kat. C Abt. l stehen hier Petra Boom auf "Patrizia" an zweiter Stelle und Ulrike Ernst auf "Assan" an
dritter Jutta Hinrichs in der A- Dressur Kat. C an 3. Stelle auf "Gino". Ein Zeltlager für 20 Kinder und Jugendliche
und ebensoviel Pferde und Ponies findet wieder unter von Jutta Laufenberg am "Rhaudermeer" bei Heinrich Gosch statt
(26. bis 28. Juni) Inzwischen ist Klaus Gosch Bezirksjugendwart im Weser- Ems- Verband für Ostfriesland gewählt.
Den "Tag der Jugend" begehen wir am 1. Sept. im Reitstall mit Sackhüpfen, Hindernislauf, Weitspringen, Negerkussessen,
Teebeutelweitwurf, einem Slalom- Pony- Reiten und weiteren Geschicklichkeitsübungen. Johann Decker auf "Bacardi" erringt
mit seiner Mannschaft bei den Junioren-Europameisterschaften in der Vielseitigkeit im englischen Rotherfeld vom 29. Aug.
bis 1. Sept. die Bronzemedaille. Auf dem Reitturnier mit Fahrmeisterschaft am 15. Sept. in Ihrhove wird Reinhard Rademacher
von unserem Verein "Ostfriesischer Fahrmeister" (auf Kreis- und Bezirksebene erfolgreich). Viel Spaß gibt es wieder am
"Tag der offenen Tür" am 18. Nov. mit Dessur- Quadrille der Amazonen, einem "Hausfrauenritt" maskierter Männer und
einem Sprung von Ulrike Ernst mit "Assan" über die Ponies "Laika" und "Rover". Mit dem Reitverein Leer feiern wir
gemeinsam den Reiterball bei einem "Schweineschießen" im Ostfriesenhof am 7. Dezember. Auch die "Pferdeweihnacht"
wird wieder am 12. Dez. begangen.

1984
Anfang Februar des Jahres richtet der Reit- und Fahrverein Filsum ein Seniorenturnier für ehemalige und ältere Turnierreiter aus.
Voll Spannung und Begeisterung verfolgen die Besucher besonders die Sprünge der Ehemaligen. Klaus Gosch konnte hier
einen 2. Platz auf "Rexona" erreiten und zeigte damit, dass er nichts von seinem Können verloren hat.
Boßeln mit Grünkohlessen ist am 2. Febr. und am 18. Febr. ist um 20 Uhr wieder ein Pappnasenball bei Eints in Backemoor.
Für die Reitlehrerin Frau Tröps, sie kündigte zu Ende Januar und ging zurück nach Köln. Es kommt nun Jutta Laufenberg.
Das 5. Hallen- Turnier der TG (Tammingaburg/ Ihrhove) vom 27. bis 29. April findet großes Interesse bei der Jugend.
400 Nennungen im A - S- Springen sind gemeldet. In den Osterferien läuft ein Reitkurs für Kinder und Erwachsene.
Ein Essen für die Turnierhelfer ist am 25. Mai. Johann Decker wird Deutscher Vizemeister in der Vielseitigkeit der Junioren
in Wiesbaden-Cloppenheim, er wird von Hans Roddewig mit der "Silbernen Ehrenadel" ausgezeichnet.
7. Juli. Zum 10 jährigen Bestehen unseres Vereines stellen wir uns mit einem genehmigten Pony- Reiten in der
Fußgängerzone/ Denkmalplatz in Leer vor. Das Jubiläumsturnier am 8. Juli steht unter der Schirmherrschaft des
Kreissportbund-Vorsitzenden Ait Aits. Es findet mit einer überraschenden Zahl von Teilnehmern statt. Bei herrlichem
Sonnenwetter sind 225 Pferde am Start. Neben einigen Siegen unserer Reiterinnen gewinnt hier Johann Decker in der
Dressur- Klasse A auf "Le Mour" ebenso in der Springpferdeprüfung auf "Le Mour" einem jungen Pferd von Ellen Graepel.
Auch in diesem Jahr galt es wie im Vorjahr beim Springen den "Mount Gosch" zu überwinden. 21. Juli: auch in diesem Jahr
erfreuen sich 19 Kinder und Jugendliche mit ihren Betreuern wieder an einem Zeltlager am Rhaudermeer bei Holte.
Am 28. Juli feiert die Behindertensportgemeinschaft bei uns ein Kinderfest. Auf dem Turnier in Timmel wird
Reinhard Rademacher/ Tammingaburg für sein 30 Jahre langes "Fahren" ausgezeichnet, auch Elfriede Oorlog von Tammingaburg
wird mit einem Blumenstrauß als einzige "Fahrerin" bedankt. Vom 14. bis 16. Sept. wird ein Weser- Ems- Turnier mit der TG zum
2. Male in Ihrhove ausgetragen. Hier erringt Ellen Graepel auf "Sancho" in der M- Dressur den 2. Platz. Heiko Koolmann auf
"Rexona" ist im L- Springen als Tagessieger auf dem 1. Platz. Bei einem Reitturnier des Reitvereins ,Birkenhof' in Wiesens
erringt Heiko Koolmann im L/ B- Springen auf "Rexona" ebenfalls den 1. Platz. 11. Nov. "Tag der offenen Tür".
Diesmal mit einem "Feuerritt" über ein brennendes Cavaletti-Hindernis, dem Kosakenritt der Senioren und weiteren Vorführungen.
Den Reiterball feiern wir in diesem Jahr gemeinsam mit dem Reitverein Leer im Ostfriesenhof in Leer bei einer Beteiligung
von etwa 230 Gästen. "Pferdeweihnacht" wird am 22. Dez. begangen.

1983
Zur Auswahlmannschaft der besten Jugendreiter in Ostfriesland, in einer Prüfung in Ihrhove im Januar, gehören Kathrin Philipson
und Johann Decker aus unserem Verein. Sie sollen bei dem Bezirksentscheid auf Weser- Ems- Ebene Ostfriesland vertreten.
Leider liegen sie bei diesem Wettkampf nur auf dem 4. Rang. Am 5. Febr. f eiern wir bei Eints in Backemoor einen Pappnasenball.
Auch in diesem Jahr wird wieder geboßelt. Es geht am 23. März um 11 Uhr in den Hammrich, um anschließend essen wir
Grünkohl im Reitstall. In der Jugendversammlung am 12. März gibt Walter Abt sein Amt als Jugendwart ab.
Die Jugendlichen wählen dafür einstimmig Jutta Hinrichs als neue Jugendwartin. Ihre Stellvertreterin wird Meike Haak.
Die JHV sieht eine Wahl des Gesamtvorstandes vor. Gustav Aßmann lässt sich noch mal als 1. Vorsitzender wählen.
Geschäftsführer wird Bruno Pennig. Peter Voermann, der auch die Reiterkasse führte, übergibt diese dem Geschäftsführer,
bleibt aber vorerst Reitsportleiter. Pressewart: Armelore Park, Hallen und Platzwart wird Heiko Koolmann, Obmann der
Pferdebesitzer: Walter Abt. Alle Mitglieder des Vorstandes werden oder sind in ihrem Amt einstimmig gewählt oder bestätigt.
Ein Dank ergeht von Klaus Gosch an Otto de Bruyn und an Gustav Aßmann. Das 4. Große Reitturnier der Turniergemeinschaft
(Tammingaburg/ Ihrhove) wird am 22./ 23. und 24. April wieder auf der Reitanlage in Ihrhove durchgeführt.
Diesmal kann es aus organisatorischen Gründen nur in kleinem Rahmen stattfinden. Es ist ein Kat. B und Kat. C Turnier.
Zwar sind aus allen Bereichen Emsland, Oldenburg und Osnabrück und Ostfriesland immer noch für Kat. B 200 Pferde und
für Kat. C 160 Pferde gemeldet. Auch aus dem Stall Schockemöhle kommen 100 Pferde. Bei diesem Turnier kommen im
Springen Kl. A 1. Abt. Johann Decker auf einen 1. Platz am Sonntag, und Ulrike Ernst auf „Assan" einen 3. Platz.
In der Jugendreiterprüfung belegt Maike Gosch Jhrg. 1969 auf "Rexona" einen 2. Platz und beim Jhrg. 1968
Gabi Schmidt/ Tammingaburg den 3. Platz auf "Lazybone". Bei einem "Kombinierten Wettkampf" liegt Tammingaburg auf
dem 2. Platz. Am 24./ 25. und 26. Juni wird wieder am Rhaudermeer bei Heinrich Gosch gezeltet, ausgerichtet und bei
Lagerfeuer gegrillt mit 18 Kindern und Jugendlichen. Nach Umarbeiten am Clubraum und Vorarbeiten auf das nächste
Turnier wird von Helfern in Arbeitsdiensten auch das Gelände und der Reitplatz "fitgemacht". So kann das „Grüne Turnier"
bei uns am 10. Juli vonstattengehen. Es ist ein Kat. C Turnier auf Kreisebene. Bei heißem Wetter suchen die Zuschauer Schutz
unter Bäumen und Wagen. Für die Reiter kein leichtes Unternehmen, zumal noch ein künstlich aufgebauter Berg, der
"Mount Gosch", Schwierigkeiten bietet. Daher gab es vorher auch ein Probespringen, um sich daran zu gewöhnen.
Der Heimvorteil war unseren Reitern günstig. Beim A/ C- Springen belegt Monika Prahm in der Abt. I den 3. Platz, in der
Abt. n Ulrike Ernst auf, "Assan" den 2. Platz. Im A-Springen ist in der Abt. I Petra Boom mit "Rexona" ebenfalls auf Platz l.
In der Mannschafts-Dressur liegt unsere Mannschaft an erster Stelle und im Mannschaftsspringen gewinnt unsere
Mannschaft mit Heiko Koolmann "Rexona", Ulrike Ernst "Assan", Renate Luken "Gritta" und Johann Decker "Barcardi" vor 9
weiteren Mannschaften den 1. Platz. Beim Bezirksturnier in Brockzetel am 6/ 7. Sept. gewinnt Johann Decker mit "Barcardi"
in der Vielseitigkeit der Junioren Gold, Die Wanderstandarte in der Vielseitigkeit auf Bezirksebene geht mit dem Gold an
Tammingaburg mit den Reitern Heiko Koolmann, Johann Decker, Kathrin Philipson. Antje Oosterwyk. Zum 1. Sept. verlässt
uns unsere Reitlehrerin Antje Oosterwyk. Sie wird mit einem Dank für ihre geleistete Arbeit von uns am 3. Sept. verabschiedet.
Als neue Reitlehrerin wird dann von uns Frau Margret Tröbs begrüßt. Sie ist ausgebildete FN- Reitlehrerin und war bisher aktiv für
den Reitverein Gmünd in der Eifel tätig. Ein Aalessen ist am 10. Okt. für die erfolgreichsten Reiter geplant, von G. Aßmann,
I. Schmidt- Vilmar, Herr Loerts und Frau Oorlog (Geburtstagskinder) ausgegeben. Den "Tag der offenen Tür" begehen wir am
6. Nov. mit Dressur- Spring- und Seniorenquadrille, Voltigieren, weiteren bunten Einlagen und einem 2 Spännerfahren von den
Fahren Rademacher, und Lokers. Für das bestgepflegte Pony "Silver" wird Heike Biermann belohnt. Der Tag findet Anerkennung
und Zuspruch. (Frau Tröps freute sich über das gute Gelingen). Der Reiterball am 3. Dez. wird dann in "bombiger" Stimmung
gefeiert. Um 18 Uhr am 17. Dez. findet wieder eine "Pferdeweihnacht" statt, an der die Pferde mit Fressbeuteln und die
Kinder mit Süßigkeiten und Kakao und Kuchen bedacht werden. Eine 2 tägige Fahrt im Herbst nach Huntlosen/ Hosüne mit
Ausreiten, einem Theaterbesuch in Oldenburg und lustigem Zusammensein bis spät in die Nacht soll hier hoch angemerkt
werden.




1982
Am 13. Febr. ist erstmalig bei uns ein Boßeln. Es geht ab 14 Uhr bei gutem Wetter in 4 Gruppen durch den Hammrich.
Anschließend lassen wir uns ein Grünkohlessen bei Eints in Backemoor gut schmecken. Gustav Aßmann wird in der JHV ein
weiteres Jahr zum l. Vorsitzenden gewählt. Jutta Hinrichs ist nach Vorschlag und Wahl nun Obmann der Pferdebesitzer.
Herr Behrends und Herr Brüning von der BSG werden hier besonders begrüßt. Sie danken dem Verein für die freundliche
Aufnahme und wünschen ihm weiterhin Glück. Antje Oosterwiek erwähnt den Einsatz der Jugendlichen auf verschiedenen
Turnieren, hebt den Erfolg von Heiko Koolmann hervor auf "Rexona" (L- Springen 5. Platz). Renate Luken, Ulrike Ernst,
Monika Prahm, Johann Decker und Gerfried Junker waren ebenso wie der Nachwuchs mit Maike Gosch, Petra Boom und
Kerstin Brunjes erfolgreich. Ein abermaliges Turnier in Kat. A. das Dritte, wird von der Turniergemeinschaft
Ihrhove/ Tammingaburg in der Reitanlage in Ihrhove vom 10. bis 12. April ausgerichtet.Es ist ein reines Springturnier in
der Leistungsklasse I für die gesamte Bundesrepublik Deutschland und in der LK II für die Verbände Westfalen, Niedersachsen,
Hamburg, Bremen, und Schleswig- Holstein. In der Leistungsklasse I beispielsweise sind Reiter mit mehr als zehn Siegen in
S- Springen startberechtigt. Reiter aus 68 Vereinen sind vertreten, u. a. aus den Ställen von Alwin und Paul Schockemöhle
und als „Knüller" der amtierende Weltmeister Gerd Wildfang. Dieser spendete den Veranstaltern und Initiatoren
Klaus Gosch, Ewald Eden, Siegfried Schubert und Gustav Aßmann und dem großen Helferteam ein dickes Lob.
Für die Reiter von Ostfriesland war dies Turnier letztendlich eine Standortbestimmung. Eine Pferdeleistungsschau auf
Kreisebene in der Kat. C wird auf der gleichen Reitanlage und mit den gleichen Ausrichtern am 18. April mit 170
Teilnehmern ausgetragen. Hier erringt Ulrike Ernst/ Tammingaburg den Sieg im A- Springen auf „Assan".
Im Sommer kommt Ellen Graepel 4 Wochen lang alle 2 Tage für 2 Stunden und gibt Dressurunterricht.
An einem Zeltlager für den Reiternachwuchs nehmen rund 40 Kinder und Jugendliche am 3. und 4. Juli bei Heinrich Gosch
am "Rhaudermeer/ Holterfehn" teil. Beim Zelten, bei Ausritten, Erbsensuppe und einem Lagerfeuer haben die Jugendlichen
unter Aufsicht einiger Erwachsener viel Spaß. Das grüne Vereinsturnier bei uns am 11. Juli auf Kreisebe in der Kat. C sieht
160 Pferde am Start. Bei gutem Wetter wird es erfolgreich durchgeführt. Von unserem Verein sind Maike Gosch auf
"Rexona" und Heike Biermann in der Jugendreiterprüfung erfolgreich. In der Dressurprüfung sind Ulrike Ernst auf "Assan"
mit platziert. Im August erwerben 19 Reiterinnen und Reiter unter der Vorbereitung von Antje Oosterwyk das
Reitabzeichen (10) und den Reiterpass (9). Freitagabends übt ab 20 Uhr eine Seniorengruppe.
Am "Tag der offenen Tür" (7. Nov.) ist wieder ein buntes Programm zusammengestellt worden.
Kostümreiten und Voltigieren, ein Reiten der Senioren, besonders Spaß bereitet eine Vorführung von Pony und Ziegenbock.
(Ekko Gosch, 5 Jahre alt) Der Reiterball wird diesmal am 4. Dez. bei „Onkel Heini" in Logabirum (Waldkur) gefeiert.
"Pferdeweihnacht" feiern wir am 19. Dez. ab 18 Uhr bei Kakao für die Kinder, Kaffe und Glühwein für die Erwachsenen.
Wir singen und sagen Gedichte auf. Es gibt Kuchen und für die Pferde ein Futterpaket.
Ein Weihnachtsbaum verschönert den Raum.

1981
In der JHV dieses Jahres wird dem Verein eine neue Fassung, im Einvernehmen der Versammlung, durch eine Satzungsänderung
gegeben. Es gibt jetzt einen Gesamtvorstand. 1. Vorsitzender: G. Aßmann, 2. Vorsitzender: Klaus Gosch,
Geschäftsführer: Otto de Bruyn (einstimmige Wahl), Reitsportlehrer: Peter Voermann,
Schriftführerin: Inge Vilmar, Jugendwart (nach Wahl der Jugendlichen und Bestätigung durch die Versammlung): Walter Abt,
Stellvertreter: Heiko Koolman, Pressewart: Uwe Boerma, Hallen- und Platzwart: Jacobus Meyer. Der Posten des Obmannes der
Pferdebesitzer bleibt noch offen. Ein Präsident gibt es für den Fahrer Reinhold Rademacher, der mit seinem Schimmelgespann
auf fast allen hiesigen Turnieren war und so Aßmann - "von Jahr zu Jahr besser wird". Es wurden im Jahr 1980 rund 3200
Reitstunden gegeben. Inzwischen hat uns die Reitlehrerin Martina Schuh wieder verlassen. Für sie kam nun Frau Antje Osterwiek.
Das 2. große Osterturnier mit Concordia Ihrhove und unserem Verein (Turniergemeinschaft) findet wegen großer Beteiligung
an 4 Tagen am 16./ 18./ 19. und 20. April statt. Es ist mit Dressur- Prüfungen Kl. L und M, Spingprüfungen Kl. A und L,
Zeitspringprüfungen Kl. L und M, Springprüfungen Kl. M, Springübungen Kl. S und schließlich einem Siegerspringen der
erfolgreichsten Reiter, aus den Klassen L, M, S ausgeschrieben. Ein Turnier mit hohem Leistungsnievau.
Landrat Alfons Pawelczyk ist der Schirmherr. Rund 8000 Besucher sind an den Tagen zu verzeichnen. Der Sieger der schwersten
Prüfung einem Springen der Klasse S- wird der mit deutscher Lizenz reitende Brite Pat Dempsey auf "Miss Moltke".
Ellen Graepel belegt in der L- Dressur einen 3. Platz auf „Aeisse", in der zweiten L- Dressur mit Kandare einen 2. Platz und
bekommt die gelbe Schleife. Am 26. April darauf ist noch mal ein Turnier in Ihrhove, diesmal in Kat. C, damit auch die jüngsten
Reiter eine Chance haben, sich in einer Reiterprüfung vorzustellen. In der Dressurprüfung der Klasse A liegt hier
Renate Luken/ Tammingaburg mit "Gritta" auf einem 3. Platz, gemeinsam mit Jutta Lindena/ auf "Sokrates". Am 12. Juli findet
ein C- Turnier auf Kreisebene in Tammingaburg statt. Dafür war das Gelände vorher durch Arbeitseinsätze hergerichtet worden.
Diesmal sollen die Jugendlichen auf ihre Kosten kommen. Im Jugendreiterwettbewerb siegt Kerstin Bunjes/ Tarn, auf "Rexona"
vom Jahrgang 1969. Vom Jahrgang 1970 Maike Gosch ebenfalls auf Rexona. Auch das bestgepfegte Pferd im eigenen
Verein bekommt einen Preis. Es ist "Andorra" Besitzerin Ursl Abt. -Reiter Walter Abt-. Im A- Springen gewinnt
Antje Oosterwiek/ Tarn., in einem weiteren A- Springen Susanne Kromminga auf "Gazelle"/ Tammingaburg.
In einer Auswahl aus dem A" -S Springen kann als bester Reiter Sander Lübbers vom Reit- und Fahrverein Rheiderland den
vom Kreissportbund und den von Schmidt- Vilmar gestifteten Preis von Jürgen Wesel in Empfang nehmen.
Die Voltigiergruppe unter Eise Zimmermann/ Holte zeigt in Zusammenarbeit mit der Voltigiergruppe unseres Vereines in einer
Schaunummer ihr Können. Durch die Vorarbeit des Voltigierens wird in besonderem Maße die Liebe der Kinder zum Pferd geweckt.
Eine Erholung für Pferde und Reiter organisiert der Verein im Juli in Brockzetel mit 15 Reiterinnen und Reitern.
Ausritte, Ballspiele und eine Schnitzeljagd machten die Freizeit zum Erlebnis. In einer Vereinbarung mit unserem Verein und der
Behinderten- Sport- Gemeinschaft Leer kauft im Juli die BSG das Pferd "Check" für 4000 DM. Es bleibt bei uns im Stall und wird
hier ausgebildet. Beiden Vereinen steht es nach Bedarf zur Verfügung. Der Beschluss gilt vom 01.08.1981 bis 31.07 1982.
Die Behinderten- Reitgruppe nahm im Sommer am Reitturnier der Behinderten in Norden teil. Alle Kinder konnten mit einer
gelben Schleife heimkehren. Herr Behrends von der BSG dankt Antje Oosterwiek für ihre geleistete Arbeit.
Im September kann Johannes Zehner, ein ehemaliger S- Reiter, für einen Springlehrgang für einige Tage verpflichtet werden,
um besonders den Amazonen "über die Sprünge" zu helfen. Zum "Tag der offenen Tür" wird wieder am 8. November eingeladen.
Wir begehen ihn nun zum 7. Mal. Es wird ein Querschnitt aus der Vereinsarbeit gezeigt. Die Seniorenreiter treten in einer
Quadrille (als Kosaken) auf und gewinnen eine große Torte. Viel Spaß bereiten Klaus Gosch und Heiko Koolmann in einer
Clownnummer auf dem Voltigierpferd. Unser Reiterball wird wieder bei Möhlmann am 5. Dezember in Glanzdorf gefeiert.
Hierzu sind auch von den Behinderten Reiter bei uns eingeladen. Die erste "Pferdeweihnacht" wird am 20. Dezember begangen
Für die Pferde und auch die Zweibeiner gibt es gewürzte Futtereien und Getränke. Für die Pferde auf sie passende Sprüche
vom Weihnachtsmann.

1980
Inzwischen hatte Frau Seidel ihr Amt als Geschäftsführerin niedergelegt, kommissarisch wurde Frau Renken übernommen.
In der JHV wird Herr Aßmann für 2 Jahre wieder gewählt, ebenso Klaus Gosch als 2. Vorsitzender.
Das Amt der Geschäftsführung geht an Frau Ursula Abt. Da sie erkrankt ist, wird dies Frau Renken vorläufig weiterführen.
Zusätzlich hat sich Otto de Bruyn bereiterklärt, Frau Abt bei der Ausführung bei der Ausführung Ihres Amtes behilflich zu sein.
Schriftführerin wird Frau Ingeborg Schmidt- Vilmar. Die der Jugendversammlung am 1. März gewählte Jugendwarten
Kerstin Flohr und ihr Stellvertreter Heiko Koolmann werden von der Versammlung in ihrem Amt bestätigt.
Die Mitgliederzahl des Vereins ist inzwischen auf eine Zahl von 228 angewachsen. Am 5./ 6. und 7. April wird ein
Osterreitturnier in Ihrhove veranstaltet, das vom Reitverein Tammingaburg in Zusammenarbeit mit der Reitabteilung
Concordia Ihrhove ausgerichtet wird. Eine Voltigierabteilung wird im Juni unter Leitung von Isabella Hechenblaickner
gegründet. 15 Jugendliche nehmen an den Übungsstunden auf dem von Mitgliedern hergerichteten Dressurplatz vor der
Halle teil. Solange noch kein eigenes Voltigierpferd zur Verfügung steht, wird auf dem Schimmel „Cassius" geübt.
Unser vereinseigenes Turnier ist am 12./13. Juli. Neu bei diesem Turnier ist, dass man beim Springen mit einer Pferdewette
auf den Sieger im L- Springen setzen kann. Ausgeschrieben ist das Turnier in Kat. C auf Kreisebene, bei Ponies auf
Bezirksebene und in der Kat. B auf Weser-Ems- Ebene. In einer Jugendreiterprüfung ab der Jahrgänge 1964 starteten 9
Abteilungen. In einem Stafetten- Mannschaftsspringen siegten die Rheiderländer unter Leitung von Alfred Neuber vor
Tammingaburg, Hesel und Overledingerland. Wenn auch starker Regen das Geläuf der Pferde beeinträchtigte, verdienten
hier Helmut Janssen und seine Frau Gudrun Lob beim Wiederaufbau der Hindernisse im Parcours. Ein Weser- Ems- Turnier ist
am 20./ 21. September auf der Reitanlage in Ihrhove. Es wird wieder gemeinsam von Tammingaburg und dem Reitclub
Ihrhove ausgerichtet, in Zusammenarbeit mit dem Bezirksverband. Es findet auf sehr hohem Niveau statt.
In der Vielseitigkeitsprüfung Kl. L Senioren konnte die Mannschaft aus Ostfriesland einen 3. Platz verbuchen.
Ellen Graepel erreichte in der Dressur Kl. L einen 2. Platz "Aeisse", Brigitte Sandomir auf "Iltschi" einen 3. Platz in der
Komb. Dressur Kl. M und Hinrich Brummer auf "Farina". Die Vielseitigkeits- Junioren- Mannschaft aus Ostfriesland war vertreten
durch Harald van Hoorn auf "Avanti", Frerich de Riese auf "Marko" und Aeilko Fresemannauf "Valentin".
Sie belegten den 2. Platz. Es war ein "Super" Turnier. An einem Nachmittag im September stellt die
Behinderten- Sport- Gemeinschaft in Leer ihre Kinderabteilung, die freitags in Tammingaburg zur Reitstunde kommt,
der Öffentlichkeit vor. Herr Behrends, der Vorsitzende der BGS, dankt für die gute Zusammenarbeit mit dem Verein,
vor allem auch Isabella Hechenblaickner. Während der Ostfrieslandschau in Leer vom 4. Oktober bis 12. Oktober beteiligt sich
auch Tammingaburg (und stellt sich so der Öffentlichkeit). Am 16. November, einem "Tag der offenen Tür",
wird Isabella Hechenblaickner für ihre dreijährige Arbeit bei uns als Reitlehrerin mit einem bunten Programm u. a. auch durch
eine Senioren- Quadrille von 6 Reitern in Kosakentracht, herzlich verabschiedet. Den Reiterball in Glansdorf feiern wir
wieder am 6. Dezember und begrüßen dabei unsere neue Reitlehrerin Martina Schuh aus Koblenz, die am l. Dezember
bei uns Anfing.

1979
Die JHV vom 2. März zeigt auf, dass der Reitunterricht unter Isabella Hechenblaickner sich gut entwickelt hat,
wobei besonders die gute Kinder- und Jugendarbeit hervorzuheben ist. Aus dem Turnierbericht geht hervor, dass unser
Verein in der vergangenen Saison über 20 Platzierungen erringen konnte. Erfolgreichster Reiter war Heiko Koolmann
auf dem Pferd von Reinhold Decker. Zurzeit haben wir 205 eingetragene Mitglieder. Zum "Kontaktmann" wird Uwe Böerma
gewählt. Er soll die Verbindung zu den öffentlichen Stellen in Leer vertreten. Ein auf Kreisebene ausgeschriebenes
Turnier am 24. Juni muss wegen so zahlreich genannter Anmeldungen auf den 25. Juni ausgedehnt werden.
Es ist auf breitem Raum für den Reiternachwuchs bestimmt mit E- Springen und E- Dressur, Ponyreiten und
Jugendreiterprüfung. Es siegt in der Springprüfung Kl. L Andreas Bruns aus Hesel auf „Roland".
Eine automatische Lichtschranke schloss hier den Streit um die Zentelsekunde aus. Aber auch das Fahren wird auf diesem
Turnier berücksichtigt. Nanno Janssen aus Emden mit seinem Zweispänner "Priamus", sowie Bernhard Schulte mit "Dolf"
und "Winas" nehmen an einer Ein- und Zweispänner- Dressur teil. Dirk Grimjes gewinnt in der Einzel- Dressurprüfung.
Ein vereinseigenes Turnier geht dann am 14./15. Juli über die Bühne. Auch hier ist Raum für den Reiternachwuchs in
verschiedenen Prüfungen gegeben. Das erste L- Springen gewinnt Heino Voßkamp vom Reit- und Fahrverein Overledingerland
mit einem 0- Fehlern in der Zeit von 48,2 Sekunden auf der 5 jährigen Stute "Sonnenschein". Das zweite L- Springen in der
Kat. B gewinnt Frerich de Riese vom Reit- und Fahrverein Filsum auf "Marko". Beide Turniere fanden bei schönstem
und trockenem Wetter statt. Ein erstes zweitägiges Zeltlager mit Pferden wird im Sommer für 21 Jugendliche ausgerichtet.
Ein Aalessen haben wir am 26. September. Isahella Hechenblaickner kann für 1997 berichten, dass 9 Turniere stattfanden,
bei denen 40 Platzierungen in der Jugendreiterprüfung und 25 Platzierungen durch die Ponyreiter errungen wurden,
wovon Johann Decker auf seinem Pony „Silberpfeil" allein 17 Platzierungen für sich verzeichnen konnte.
Er war somit der erfolgreichste Reiter in diesem Jahr von unserem Ver- ein. Im April wurden 1 Bronzeabzeichen für
Erwachsene und 9 Bronzeabzeichen für Jugendliche erworben. Im Sommer erhielten noch mal 5 Jugendliche Reiter das
Bronzeabzeichen, 4 Senioren und 6 Jugendliche Reiter den Reiterpass (Laut JHV 1980).

1978
In der JHV am 7. Februar wird der bisherige Vorstand wieder gewählt, die Geschäftsführerin Lilo Schoon tritt zurück.
Für sie übernimmt, nach Wahl, Frau Christa Seidel das Amt. Heiko Koolmann berichtet, dass an die großen Erfolge
des Jahres 1976 nicht angeknüpft werden konnte. Es fehlt an Nachwuchsreitern und dem entsprechenden Pferdematerial.
Der Bezirkspräsident Hans Roddewig ist anwesend und informiert über die Zahl von 3000 Reitern im Bezirk.
Das Reiterliche Niveau ist noch unzureichend. Er weist auch auf Bedeutung des neuen Waldgesetzes hin, das bei Ausritten
beachtet werden muss. Die Schwerpunkte und deren Aufgaben werden angesprochen. Im Frühsommer werden
von zweckgebundenen Mitteln (5000 DM vom Kreissportbund, 2000 DM von der Gemeinde Leda- Jümme
Dachreparaturenen am Pferdestall vorgenommen. Inge Schmidt- Vilmar spendet dem Verein 1000 DM.
Hiervon soll eine Beleuchtung des Reitvierecks finanziert werden. Ein Reitturnier am 22./ 23. Juli findet viel Lob.
Am 23. September wird ein Kinderfest mit Grillen veranstaltet. "Tag der offenen Tür" am 11. November und Reiterball
in Glansdorf am 16. Dezember.




1977
In der JHV am 30. März wird dem wieder gewählten Vorstand zusätzlich Peter Voermann als Reitbetriebsobmann gewählt.
Ihm obliegt künftig die finanzielle und organisatorische Abwicklung des Reitbetriebs. Es erfolgt eine Beitragserhöhung ab
1. Juli für Erwachsene von 3 DM auf 5 DM, für Jugendliche von 2 DM auf 3 DM im Monat bei den 16 Ja Stimmen gegen
3 Nein- Stimmen und 10 Enthaltungen stehen. Ein lang vorbereitetes Turnier findet bei uns am 24. Juli statt.
Es beginnt mit einer Dressurprüfung Kl. E; Dressurprüfung Kl. A folgt, einer Jugendreiterprüfung, dann Springen Kl. E,
Springen Kl. A. in 2 Abteilungen.Es werden Sitzübungen für interessierte „Nicht- Mitglieder" angeboten.
Für das Kommandogeben sind Helmut Jansen und Frau Gudrun zuständig. Startgeber ist Jacobus Meyer, Herr Decker
von Westrhauderfehn wird die Fleischwaren anliefern. Erstmalig wird eine Fahrt nach Norderney zu Junkmann am
15./16. Oktober mit eigenen Reitern durchgeführt, wo Ausritte auf dortigen Pferden stattfinden und nebenbei auch
tüchtig gefeiert wird. Isabella Hechenblaickner wird als Reitlehrerin im Herbst eingestellt. Am 30. Juli und auch am
25. September ist ein Reitausflug nach Breinermoor. Dabei wird auch gegrillt. Ein Kinderfest mit Eltern bei Spielen
und Belustigungen veranstalten wir am 6. August Jahres. Den „Tag der offenen Tür" begehen wir am 4. November,
und am 10. Dezember feiern wir unseren Reiterball bei Möhlmann in Glansdorf.

1976
Nach Vorschlag, Plan und Mithilfe von Helmut Lehnhart/ Leer wird eine Aufbesserung des Clubraumes durch
Holzverkleidung der Innenwände, Verbesserung des Fußbodens durch PVC, eine Inneneinrichtung mit Tischen,
Stühlen und Gardinen, die Instandsetzung der WC- Anlagen einschließlich einer Klein- Klärgrube beschlossen.
In Eigenarbeit mit Hilfe von Arbeitseinsätzen und Spenden können wir den abgeschlossenen Umbau am ersten
„Tag der offenen Tür" am 7. November, sowie das reiterliche Können unserer Reiter vorstellen. Durch einen Vertrag
(Vereinbarung genannt) mit Klaus Gosch vom 1. Juni 1976 war es dem Verein möglich geworden, den Clubraum mit
Vorraum, Sattelkammer, Toiletten, den Platz vor der Halle zu pachten. Dadurch hat der Verein mehr Selbständigkeit
erlangt, trägt aber auch mehr Verantwortung, auch um das Mitspracherecht der Mitglieder ist es besser gestellt.
An den Außenanlagen wird den Sommer über ebenfalls gearbeitet. Inzwischen sind für den Schulbetrieb 5 Pferde
gekauft worden und bereitgestellt worden. In einer Zusammenkunft mit Vertretern der Gemeinde Detern werden
diese gebeten, unsere Vereinsinteressen dort zu vertreten. An einer Gedenkfeier zur 550 jährigen Schlacht bei Detern
nehmen wir mit Reitern am dortigen Umzug teil. Fred Grahn wird zum Jugendwart gewählt. Die Geschäftsführerin E. Fluer
tritt zurück, dafür übernimmt Lilo Schoon das Amt.

1975
„ Ein erstes volles, aber auch ein schweres Jahr liegt hinter uns", so sagte der 1. Vorsitzende auf der ersten
JHV am 02.04.1976. „Die erste Pferdeleistungsschau am 10./11. Mai 1975 wurde durch das schlechte Wetter bald zu
einer Katastrophe, es waren aber immer noch 100 Pferde am Start." Es kann aber auch Erfreuliches aus diesem Jahr
berichtet werden. So sichern sich unter der Führung von Reitlehrer Weigel in Nienburg beim Wettkampf um die
niedersächsische Landesstandarte der ländlichen Reiterei von 22 teilnehmenden Vereinen 3 Reiter von Tammingaburg
den 5. Platz und Fred Grahn kommt in der Einzelwertung mit "Assuan" auf den 10. Platz. In Timmel nehmen
2 Reiterinnen und 2 Reiter an einem Talentlehrgang des Beziksverbandes unter Leitung von Landestrainer Körte teil.
Klaus Gosch absolviert seine Prüfung als Reitwart. Am 6. November feiern wir einen ersten Reiterball bei Eints in Backemoor.

1974
Die Anfänge: Nachdem Klaus Gosch mit seinem Vater Edo Gosch aus den stillgelegten Gebäuden der Heringsfischerei
auf dem Nessegelände im Leer auf dem Grundstück des Hofes Vietor, Tammingaburg/ Amdorf eine Reithalle von 50m
Länge und 12m Breite mit Doppelständern für Pferde an der Längsseite und einen abgetrennten Clubraum an der Breitseite
in mehr als einjähriger Eigenleistung erstellt hatte, standen schließlich mehrere Pferde in den Stallungen.
Sie kamen zum größten Teil aus Ihrhove. 1974 starten die Reiter von Tammingaburg zunächst noch für Ihrhove, aber die
Erkenntnis hatte sich durchgesetzt, Tammingaburg als selbständigen Verein zu bekommen und so wurde in einer
Zusammenkunft von 8 Personen im Frühjahr 1974 der Verein "Tammingaburg" gegründet.
Demzufolge erarbeitete man eine Satzung, die ab 31.01.1974 in Kraft trat. Die Ausbildung der Reiter wird in die Hände
von Klaus Gosch gelegt in Zusammenarbeit mit Herrn Weigel in Leer. 1. Vorsitzender des Vereins wird Gustav Aßmann,
2. Vorsitzender Klaus Gosch, Geschäftsfuhrerin Edda Fluer Westrhauderfehn, Ellen Graepel betreut die Jugendlichen.